Henri Troyat Henri Troyat: Zärtliche, wilde Elisabeth

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Henri Troyat: Zärtliche, wilde Elisabeth“ von Henri Troyat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2.Chance.

    Henri Troyat: Zärtliche, wilde Elisabeth

    Bine1970

    05. January 2015 um 11:56

    Nachdem ich das Buch letztes Jahr abgebrochen habe, erhielt es gestern von mir die 2.Chance und hat mich auf den letzten 250 Seiten doch noch überrascht. Es wurde interessant und ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen bevor ich es nicht beendet habe.
    Das hat mir mal wieder gezeigt, das es sich meistens lohnt es Buch zu beenden, auch wenn zwischendrin eine Durststrecke ist

  • Naiv und nervend

    Henri Troyat: Zärtliche, wilde Elisabeth

    Bine1970

    04. January 2015 um 16:13

    Henri Troyat   -   Zärtlich wilde Elisabeth Wer bei diesem Titel verwegen denkt, liegt vollkommen daneben. Dies ist die Geschichte von  Elisabeth, einem jungen Fräulein, ich weiß dieser Begriff ist altbacken, aber das Buch ist ja auch schon alt   Ein Wildfang und doch sehr angenehm. Schon von den ersten Seiten an, war mir Elisabeth ans Herz gewachsen, sie ist so herrlich unkompliziert.  Ihre Mutter, welche sehr streng und herrisch ist, hat sich mit dem Hotel "Zwei Gemsen"einen Traum erfüllt Elisabeth arbeitet im Hotel mit und ist beim Personal sehr beliebt, da ihr keine Arbeit zuviel ist und sie jedem zur Hand geht. Elisabeth lernt einen Mann und somit die Liebe kennen.  Leider erwidert der Mann ihre Liebe nicht, sondern möchte sie nur körperlich besitzen. Nach langem Hin und Her, und einer zu tiefst erschütternden Entdeckung, schafft es Elisabth sich von ihm zu lösen. Sie nimmt den Heiratsantrag eines jungen Hotelgastes an, obwohl sie ihn nicht liebt. Doch im laufe der darauffolgenden Jahre, sieht sie in dieser Ehe die Erfüllung.  Obwohl das Buch ganz nett geschrieben ist, geht mir diese ach so liebe Art von Elisabeth mächtig auf den Keks. Seit Monaten hänge ich an diesem Buch, hinzu kommt eine massive Leseunlust, weshalb ich auch nun das Buch auf Seite 314 zu klappe und vielleicht irgendwann mal beenden werde

    Mehr
  • zu lieb

    Henri Troyat: Zärtliche, wilde Elisabeth

    Bine1970

    10. October 2014 um 10:41

    Zärtlich wilde Elisabeth    Henri Troyat Wer bei diesem Titel verwegen denkt, liegt vollkommen daneben. Dies ist die Geschichte von Elisabeth, einem jungen Fräulein, ich weiß dieser Begriff ist altbacken, aber das Buch ist ja auch schon alt ;) Ein Wildfang und doch sehr angenehm. Schon von den ersten Seiten an, war mir Elisabeth ans Herz gewachsen, sie ist so herrlich unkompliziert.  Ihre Mutter, welche sehr streng und herrisch ist, hat sich mit dem Hotel "Zwei Gemsen"einen Traum erfüllt Elisabeth arbeitet im Hotel mit und ist beim Personal sehr beliebt, da ihr keine Arbeit zuviel ist und sie jedem zur Hand geht. Elisabeth lernt einen Mann und somit die Liebe kennen. Leider erwidert der Mann ihre Liebe nicht, sondern möchte sie nur körperlich besitzen. Nach langem Hin und Her, und einer zu tiefst erschütternden Entdeckung, schafft es Elisabth sich von ihm zu lösen. Sie nimmt den Heiratsantrag eines jungen Hotelgastes an, obwohl sie ihn nicht liebt. Doch im laufe der darauffolgenden Jahre, sieht sie in dieser Ehe die Erfüllung.  Obwohl das Buch ganz nett geschrieben ist, geht mir diese ach so liebe Art von Elisabeth mächtig auf den Keks. Seit Monaten hänge ich an diesem Buch, hinzu kommt eine massive Leseunlust, weshalb ich auch nun das Buch zu klappe und vielleicht irgendwann mal beenden werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks