Henrich Wilckens Irmchen und der Prinz

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irmchen und der Prinz“ von Henrich Wilckens

Irmchen und der Prinz – die wahre Geschichte einer großen Liebe. Ein wiederentdecktes Tagebuch gibt einmalige Einblicke in die Gefühls- und Lebenswelt einer jungen Bremerin in den 1930er-Jahren. 1932 entspinnt sich eine zarte Romanze zwischen Irmgard Flohr, Tochter aus gutem Bremer Hause, und dem Prinzen Friedrich von Preußen. Ihrem Tagebuch vertraut die lebenslustige junge Frau, von ihren Freunden liebevoll Irmchen genannt, all die wunderbaren Erlebnisse mit ihrem „Fritzi“ an. Die Einträge zeugen von der Leichtigkeit unbeschwerter Stunden und den Träumen einer jungen Liebe, aber auch von der Sehnsucht und den schier unüberwindlichen Standesunterschieden. Ein zauberhaftes Lesebuch mit zahlreichen historischen Fotografien und Originaldokumenten.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen