Hinter dem Spiegel

von Henriette Hermine Settmacher 
4,2 Sterne bei10 Bewertungen
Hinter dem Spiegel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

zauberhafte Fortsetzung!

Vampir989s avatar

tolle Fortsetzung

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hinter dem Spiegel"

Das Abenteuer geht weiter!

Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783038311805
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:469 Seiten
Verlag:Deutsche Literaturgesellschaft
Erscheinungsdatum:05.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    UnsereBuecherwelts avatar
    UnsereBuecherweltvor 2 Monaten
    Es geht spannend weiter!

    Lange habe ich auf den, von mir heiß ersehnten, 2. Teil von „Hinter dem Spiegel“ gewartet.
    Schließlich hat mich der erste Teil bereits sehr begeistert, obwohl ich ein paar Kritikpunkte hatte. Kritikpunkte, die in Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der Autorin um einen jungen Teenager handelt, fast schon kaum erwähnenswert waren.

    Nun habe ich das Buch „Geheime Seelen“ beendet und bin tatsächlich erst mal echt baff und auch ein wenig sprachlos ...

    Zum einen, hat mich die junge Autorin sehr überrascht. Sie ist über sich hinaus gewachsen und hat sich enorm weiter entwickelt, wie man an dem gut durchdachten, abwechslungsreichen und stets spannenden Plot spüren konnte.

    Mir wurde beispielsweise die Hauptprotagonistin Isabel Parks im Laufe der Geschichte immer unsympathischer und ihre Handlungen und Gefühle waren für mich nicht mehr wirklich nachvollziehbar, was mich zwischendurch sogar etwas genervt und geärgert hat. Wenn ich euch jetzt sage, dass dieses Gefühl vermutlich bewusst hervorgerufen wurde und wir am Ende eine passende und nicht vorhersehbare Erklärung dafür bekommen, dann spricht das sicherlich für die ausgefuchste Denkweise der jungen Schriftstellerin!

    Ihr Schreibstil liest sich auch sehr erwachsen, er ist eine Mischung aus hart und brutal und jugendlich leicht. Das Geschehen beschreibt die Autorin unwahrscheinlich bildlich, ich hatte alles super vor Augen. Einzig die Personenbeschreibungen wirkten auf mich hin und wieder wie aneinandergereihte, aufgezählte Merkmale, aber ich bin sicher, dass Henriette Hermine Settmacher, wenn sie sich weiterhin schriftstellerisch so grandios entwickelt, auch das bald fließender in den Text einbauen wird. Ein paar offene Fragen sind auch geblieben, bzw. hätte ich mir hin und wieder eine nähere Erklärung gewünscht.

    Die Handlung hat wirklich allerlei zu bieten und die Szenarien wechseln schnell und oft. Das macht die Geschichte so fesselnd, denn man will einfach wissen, wie es weiter geht, wer hier wirklich Gut und Böse ist, warum mancher so handelt wie er handelt und ob alles letztendlich ein gutes Ende nehmen wird.

    Ich war übrigens zu Beginn gleich mitten im Geschehen und hatte die Welt von Isabel Parks sofort wieder vor Augen, denn der Einstieg wurde mir durch nebenbei eingefügte Erklärungen zum Vorgängerband, sehr leicht gemacht. Man kann diesen Band somit auch unabhängig vom ersten lesen, aber ich empfehle von vorne zu beginnen, damit man voll und ganz im Bilde ist und Isabels Erfahrungen „Hinter dem Spiegel“ komplett von Anfang an erlebt.

    Isabel muss also zurück „Hinter den Spiegel“, zurück nach Arandeen, denn neue Aufgaben erwarten sie.

    Es wäre ja zu schön gewesen, um wahr zu sein, aber natürlich kann Isabel nicht einfach völlig unbeschwert ihr neues Uni-Leben genießen, nein, denn schlimme Ereignisse zwingen sie zurück in die Spiegelwelt. Dort erfährt sie Dinge, die ihr den Boden unter den Füßen weg reißen und sie macht Erfahrungen, die sie erkennen lassen, dass sie ihr Leben leider nicht so unbeschwert und „normal“ weiter führen kann, wie sie es sich erhofft hat.

    Intrigen, Lügen, Eifersucht, Hass, Vertrauensmissbrauch und eine gefestigte Liebe, die zu zerbrechen droht erwarten euch, gepaart mit neuen Freundschaften, unglaublichen Erkenntnissen und magischen Elementen und Personen, die mich hin und wieder positiv an Harry Potter erinnert haben.

    Die Endszenen des Buches waren übrigens sehr dramatisch und ergreifend und lassen mich ein wenig traurig zurück, denn ich habe mir einen anderen Ausgang gewünscht.
    Allerdings lassen sie auch meine Vorfreude auf Band 3 steigern, denn zu Ende erzählt ist Isabel Parks Geschichte noch ganz und gar nicht, wie der Schluss und der Epilog erahnen lassen.

    Das Buch hat übrigens ein ganz fantastisches Korrektorat durchlaufen, was ich an dieser Stelle erwähnen möchte, da ich das beim ersten Teil kritisiert hatte.

    Fazit

    Ein wirklich gelungener Anschluss an den ersten Teil. Der 2. Teil von „Hinter dem Spiegel“ wirkt noch durchdachter und erwachsener als der erste.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    MeisterYodavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: zauberhafte Fortsetzung!
    Eine Reise voller Geheimnisse

    Arandeen wurde endlich befreit. Nun möchte Isabel ihr Leben mit Nikolas genießen. Zusammen mit ihm zieht sie in das Unistädtchen, wo sie studiert und er arbeitet. Doch dann überschlagen sich mal wieder die Ereignisse, und bevor Isabel sich versieht, steckt sie wieder mitten in einem Abenteuer hinter dem Spiegel um ihre Familie zu retten. Dabei trifft sie Dorian, dem sie gerne vertrauen möchte, aber nicht weiß, ob sie es kann – will er ihr wirklich helfen?

    Während der ersten Zeit an der Uni passieren viele merkwürdige Dinge, aber was kann ich schreiben, ohne schon zuviel zu verraten? Es gibt auf jeden Fall einen Ball und eine Reise in Isabels Vergangenheit.

    Dies ist der zweite Band, aber ich konnte ihn auch sehr gut lesen und verstehen, ohne den ersten zu kennen (was jetzt aber nachgeholt wird). Die Charaktere sind wirklich in liebevoller Kleinarbeit ausgeklügelt, genauso wie die Schauplätze. Das macht es unheimlich leicht, in die Geschichte einzutauchen und sich in die Welt hinter den Spiegel entführen zu lassen.

    Der Schreibstil ist flüssig, lässt sich gut lesen und passt toll zur Geschichte. Die Aufmachung im Buch ist auch ganz wundervoll. Die Kapitel sind schön kurz, so kann man „zwischendurch“ mal noch eines lesen. Von mir gibt es eine Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bouquins avatar
    bouquinvor 2 Monaten
    Hinter dem Spiegel - Henriette Hermine Settmacher

    Inhalt: Das Abenteuer geht weiter! Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück. Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können? Schreibstil: Einfach und simple, der ein schnelles Lesen ermöglicht. Meine Meinung: Der zweite Band der Serie war eine gute Ergänzung des ersten, wobei mir der erste vom Aufbau besser gefiel. Mir kommt es so vor, als würde alles ein wenig zu genau und das Ende war doch etwas lang. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch und die Idee dahinter sehr gut gefallen und das Lesen hat Spaß gemacht. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung. Fazit: Ein aufregender Jugendroman mit einer komplezierten Liebesgeschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: tolle Fortsetzung
    tolle Fortsetzung

    Klapptext:


    Das Abenteuer geht weiter!

    Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

    Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?

    Dies ist der zweite Teil einer Fantasyreihe.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.
    Das ich den ersten Teil schon kannte,waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.
    Wieder einmal hat mich Henriette Hermine Settmacher in den Bann gezogen.
    Ich habe mich mit Isabell und ihren Freunden auf eine faszinierende Reise begeben.Die Welt hinter dem Spiegel hat mich einfach total begeistert.
    Die mir teils schon bekannten Charaktere haben sich weiter entwickelt und wurden hervorragend beschrieben.Viele fand ich sehr sympatisch.Es sind aber auch einige neue interessante Personen hinzu gekommen.Ich erlebte spannende und aufregende Momente.Viele dunkle Geheimnisse und atemberaubende Aufgaben gab es zu lösen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Henriette hat es wieder hervorragend verstanden die vielen unterschiedlichen Schauplätze so bildhaft und ansprechend zu beschreiben.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Das hat mir sehr gut gefallen.Auch gewisse Botschaften baute sie in diese Geschichte ein.Da ging es um Liebe,Freundschaft,Hilfsbereitschaft und Gewalt.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr interessant und so kam zu keiner Zeit Langeweile auf.
    Der Abschluss hat mich auch überzeugt und ich fand ihn sehr gelungen.Mich hat dieser Teil einfach wieder begeistert und ich hoffe das es noch eine Fortsetzung geben wird.
    Auch das Cover hat mir wieder ausgezeichnet gefallen.Es ist traumhaft schön und anziehend.Ich hatte viele wunderbare Lesemomente und vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    NessaMiras avatar
    NessaMiravor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung voller mythischer Aufgaben, Geheimnisse und etwas Liebesdrama.
    Hinter dem Spiegel - Geheime Seelen

    Klappentext

    Das Abenteuer geht weiter!

    Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

    Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?

     

    Cover & Titel

    Das Cover zeigt, wie das des ersten Bandes, einen Wald und ist in blassen Blautönen gestaltet. In der Mitte befindet sich ein silberner Rahmen, in dessen Inneren die Silhouetten zweier Personen zu sehen sind. Dabei könnte es sich um Isabel und Nikolas handeln, allerdings könnte der junge Mann auch jemand anderes sein (ohne hier groß zu spoilern). Das Cover wirkt sehr magisch aber strahlt trotzdem eine gewisse Ruhe aus.

    Der Titel „Hinter dem Spiegel – Geheime Seelen“ passt sehr gut zum Inhalt des Buches, allerdings möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten.

     

    Inhalt

    Seit der Rückkehr aus der Welt hinter dem Spiegel ist nun einige Zeit vergangen. Isabel beginnt ein Psychologie-Studium, während Nikolas in einem Pub nahe des Uni-Campus arbeitet. Schnell bemerkt Isabel, dass das Great Oak College einige Geheimnisse birgt. Wieso wurden alle Spiegel abgehängt? Und was hat es mit Dorian Watson und Florence Anderson auf sich?

    Als dann auch noch Isabels Eltern entführt werden, ist es endgültig vorbei mit dem erhofften Uni-Alltag und Isabel muss erneut hinter die Spiegel reisen, um ihre Lieben zu retten. Doch die Welt hinter dem Spiegel hat sich verändert. Isabel erfährt neue Dinge über sich und ihre Vergangenheit und findet sich plötzlich in einem übernatürlichen Abenteuer wieder.

     

    Meine Meinung

    Die Gestaltung des Buches gefällt mir wirklich gut. Jedes Kapitel ist ca 10-20 Seiten lang, weshalb man auch gut mal ein Kapitel zwischendurch lesen kann, ohne mitten im Kapitel abbrechen zu müssen.  Jede Kapitelüberschrift wird von einer kleinen Rosenranke dekoriert, was einen Bezug zum ersten Teil („Tödliche Dornen“) herstellt.

    Dieser Band enthält auf jeden Fall etwas mehr Magie als der erste. Es gibt verschiedene Arten von Spiegeln, nicht durch alle kann man einfach so hindurchschreiten. Isabel begegnet verschiedenen Wesen und muss einige lebensgefährliche Aufgaben bestehen.  Die Aufgaben erinnern ein wenig an die Mythologien, denen man im Lateinunterricht begegnet ist.

    Die Atmosphäre im Buch ist wirklich toll beschrieben. Der Leser wird in die Geschichte hineingezogen und kann das Abenteuer gemeinsam mit Isabel und ihren Begleitern erleben, ihre Ängste teilen und mit ihr Rätsel lösen.

    Die Charaktere (sowie die Schauplätze) fand ich sehr gut beschrieben. Man hatte sofort ein Bild vor Augen und wusste, mit wem man es zu tun hatte. Isabel mochte ich in diesem Buch leider nicht so sehr, da sie mir von Beginn an zu impulsiv und unüberlegt gehandelt hat. Später wurde das noch stärker, was aber im Nachhinein geklärt wurde und somit logisch ist. Im Gegensatz dazu bin ich ein kleiner Dorian-Fan geworden. Sein Charakter hat mir sehr gut gefallen, er hatte Tiefe und wirkte sehr lebendig und echt. Die Sichtwechsel zwischen den verschiedenen Charakteren hat eine zusätzliche Dynamik und Spannung in das Buch gebracht, da man so ein bisschen mehr erfahren hat, als wenn das gesamte Geschehen nur aus Isabels Sicht berichtet worden wäre.

    Es gab zwei kleine Logikfehler, die den Verlauf der Geschichte allerdings nicht beeinflussen und somit wirklich nicht gravierend sind.

    Ich denke, es ist durchaus sinnvoll, den ersten Band zuvor gelesen zu haben, da man so das Gefühl hat, ebenfalls wieder zurückzukehren in die Welt hinter dem Spiegel. Aber ich denke auch, dass es nicht schlimm ist, direkt mit diesem Band zu beginnen, da eigentlich alles soweit erklärt wird, dass man sich sehr gut zurechtfinden kann (es kommen ja sowieso sehr viele neue Charaktere dazu, die auch die Kenner von Band 1 erst noch kennenlernen müssen).

    Alles in allem ist dieser Band eine gelungene Fortsetzung voller mythischer Aufgaben, Geheimnisse und etwas Liebesdrama.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Seelenbrechers avatar
    Seelenbrechervor 3 Monaten
    Endlich geht es weiter

    Isabel hat nach dem Kampf gegen Königin Lydia genug Action hinter sich und ist froh, dass sie sich nun an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden kann. Doch schnell wird klar, dass Isabel zurück nach Arandeen muss. Hinter dem Spiegel muss sie sich neuen Aufgaben stellen, die ihr einiges abverlangen werden.

    Der zweite Teil macht wieder Spaß. Man wird sofort in die Geschichte geworfen und erinnert sich gerne an den ersten Band. Man trifft auf alte Bekannte, aber auch neue Charaktere bringen frischen Wind in die Geschichte. Unerwartete Wendungen lassen einen mitfiebern und der Epilog verrät, dass die Abenteuer hier noch nicht zu Ende sind.

    Der Schreibstil ist wieder angenehm und flüssig und auch das Cover verzaubert mich wieder sehr. Es ist wunderschön und passt perfekt zum Vorgänger.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Paulaas avatar
    Paulaavor 3 Monaten
    Großes Abenteuer mit viel Spannung

    INHALT:

    Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

    Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?

    COVER:

    Ein schönes Cover, das super zum ersten Band der Reihe passt.

    Auch die Aufmachung im Buchinneren gefällt mir sehr gut.

    SCHREIBSTIL:

    Ein angenehmer und leichter Schreibstil. Man merkt überhaupt nicht, dass die Autorin selbst noch ein Teenie ist.

    MEINUNG:

    Auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat kommt man super in die Geschichte rein. Am Anfang wird man sofort in die Geschichte reingeworfen und bleibt bis zum Ende gefesselt.

    Es macht Spaß Isabel und ihre Freunde hinter die Spiegel zu begeleiten und an einigen Stellen konnte ich richtig mit ihnen mitfiebern.

    Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben, so dass der Leser das Gefühl beommt sie alle schon ewig zu kennen.

    Das offene Ende macht Hoffnung auf einen dritten Teil, den ich auf jeden Fall auch lesen werde!

    Ein klasse Buch von einer begabten jungen Autorin.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Write_In_Piecess avatar
    Write_In_Piecesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannendes Abenteuer in einer fantastischen Welt hinter den Spiegeln.
    Eine Welt hinter den Spiegeln

    Isabel beginnt ihr erstes Semester an der Universität und hat eigentlich genug von Abenteuern. Sie möchte nur ein ganz normales Leben führen. Doch mit ihrer Vergangenheit ist das gar nicht so einfach. Schon am ersten Tag erwarten Isabel neue Geheimnisse und spannende Aufgaben, sodass sie sich wieder einmal hinter die Spiegel begeben muss.

    Dies ist der zweite Teil der 'Hinter dem Spiegel' - Reihe von Henriette Hermine Settmacher. 
    Der Leser wird direkt in die Geschichte hineingeworfen und startet, gemeinsam mit Isabel, direkt in ein spannendes Abenteuer, welches einen bis zum Ende des Buches fesselt.  
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr eingänglich und angenehm flüssig. Jedes Kapitel kennzeichnen tolle Titel, die dem Buch eine schöne Optik und Gliederung verleihen. 
    Dieses Buch kann unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, obwohl dieselben Figuren in der Handlung vorkommen. Die Geschichte an sich funktioniert eigenständig. (Dies ist nicht der letzte Teil der Reihe.)
    Mir persönlich hat 'Hinter dem Spiegel - Geheime Seelen' sehr gut gefallen. Daher gibt es eine klare Leseempfehlung von mir!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Helena_Kawaiis avatar
    Helena_Kawaiivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Fantastisches Buch!
    Ein sehr gelungener Fantasy-Roman

    Inhaltsangabe zu "Hinter dem Spiegel"

    Das Abenteuer geht weiter!

    Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

    Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?
    Meine Meinung:

    Zuerst möchte ich mich für die Bereitstellung eines Exemplars ganz  herzlich bedanken. 

    Ich habe das Buch geliebt. 
    Das Cover ist sehr hübsch und passt definitiv zum Buch. An den Ecken der Seiten waren kleine Blumenmuster, was ich sehr süß fand.
    Der Schreibstil ist locker und flüssig und damit ist das Buch sehr angenehm zu lesen. Auch hat die Autorin sehr schöne Wörter verwendet, die zum Buch einfach gepasst haben. 
    Die Charaktere sind größtenteils interessant, manche waren mir einfach zu unsympathisch wie z.B. Florence. Ich fand es positiv, wie genau die Charaktere beschrieben wurden, so kannte man sie sich besser vorstellen.  Nicholas, Isabel und Dorian habe ich geliebt! Isabel war sehr mutig und tapfer und ich konnte ihre Gedanken und Taten gut nachvollziehen. Nicholas und Dorian fand ich beide irgendwie total niedlich und romantisch.  Nur waren es mir ehrlich gesagt ein wenig zu viele Charaktere, aber welche manchmal zu wenig eingegangen wurde. Ich hätte mir mehr über Tini und ihre Schwester gewünscht (die beiden waren doch so süß!). Ich fand den Sichtwechsel ziemlich interessant. Hat die Spannung nochmal verstärkt. Die Spiegelwelt selbst, fand ich auch hochinteressant. Die Atmosphäre und die Stimmung die das Buch vermittelte waren passend. 
    Allgemein hat mich die Geschichte sehr gefesselt. Ich habe stark mit gefiebert und bin in die Spiegelwelt eingetaucht. Das Buch ist definitiv ein Fantasy-Roman und wies auch keine Schreibfehler o.ä. auf. Das Ende war sehr aufregend und bat einen schönen Abschluss für die Geschichte.

    Mein Fazit:
    Ein sehr spannendes und wunderschönes Buch, optisch wie auch inhaltlich. Die Charaktere vor allem die Protagonisten sind stark und tapfer, aber auch niedlich und emotional. Der Schreibstil ist klasse und die Atmosphäre ist sehr passend zur Spiegelwelt. Das Buch ist perfekt für verregnete Tage eingekuschelt in der Decke. Wie gesagt habe ich das Buch geliebt und es kann es nur jedem wärmsten empfehlen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 3 Monaten
    gute Fortsetzung

    Das Abenteuer geht weiter - Inhalt:

    Nachdem Isabel Arandeen von der bösen Königin Lydia befreit hat, will sie eigentlich nichts weiter, als sich an der Uni einleben und mit Nikolas glücklich werden. Aber eine neue Aufgabe wartet bereits und holt sie in die Welt hinter dem Spiegel zurück.

    Wird sie alle Hindernisse überwinden, ihre Freunde und ihre große Liebe retten können?

    Cover: Bei diesem Buch gefällt mir das Cover mehr als bei seinem Vorgänger - es hat etwas mystisches und das Blau kommt auch in der Realität super zur Geltung.

    Fazit: Mir hat Teil 1 etwas besser gefallen und die Fortsetzung war für mich nicht notwendig, da das Buch für mich abgeschlossen war. Dennoch fand ich es gut - es war für mich jetzt nicht so spannend wie der erste Teil, was aber vllt. auch daran liegt, dass man die Charaktere und die Welt nun kennt. Der Schreibstil ist auch hier wieder auch für junge Leser super geeignet und ich bin auch der Meinung, dass man das Buch ohne Vorkenntnisse vom ersten teil lesen könnte. Im Großen und ganzen konnte es mich nicht hundertprozentig überzeugen, aber für das verschwinden in andere Welten zwischendurch ist es bestens geeignet.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Henriette_Settmachers avatar
    Hallo liebe Leseratten, 

    Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber freue, euch nun endlich den zweiten Teil meiner Jugendbuchtrilogie vorstellen zu dürfen und diesen mit euch diskutieren zu können. Dieses Buch ist der zweite Teil meiner ersten Jugendbuch-/ Fantasyreihe und damit der Folgeband zu "Hinter dem Spiegel- tödliche Dornen".
    Ich würde euch eigentlich vorschlagen, zuerst den ersten Teil zu lesen, aber auch nur den zweiten Teil zu lesen ist möglich, um hier diskutieren zu können, da die Geschichte und die Handlung trotzdem verständlich sind. 
    Jetzt gehts los!

    Worum geht es überhaupt in "Hinter dem Spiegel- geheime Seelen"?
    Begleitet Isabel dabei, wie sie versucht sich, nach den Erlebnissen und Abenteuern des ersten Buches, ein ganz normales Leben, zusammen mit Nikolas aufzubauen. Doch neue Aufgaben ziehen sie und Nikolas schon bald hinter den Spiegel zurück. Neue Herausforderungen warten auf die beiden, die die Gefühle zwischen ihnen ganz schön auf die Probe stellen. Isabel muss England erneut hinter sich lassen und steht hinter dem Spiegel Aufgaben gegenüber, die schwerer und gefährlicher sind als letztes Mal. Doch die größte Herausforderung von allen ist dabei, sich nicht selbst zu verlieren. 
    Lernt neue Charaktere und neue Orte, hinter den Spiegeln, kennen und seht wie es ist, der Bösewicht seiner eigenen Geschichte zu sein.

    Über die Autorin (mich!)
    Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich hier bereits zu "Hinter dem Spiegel- tödliche Dornen" eine Leserunde veranstaltet und war begeistert über euer Feedback. Meinen Debütroman habe ich mit vierzehn Jahren geschrieben und mit fünfzehn veröffentlicht. Jetzt mit sechzehn habe ich den zweiten Teil schon durckfrisch auf meinem Schreibtisch liegen und freue mich wie ein Schnitzel auf unsere gemeinsame Diskussion. Schule und Bücher zu jonglieren ist nicht immer ganz einfach, weshalb ich stolz wie Oskar auf den zweiten Teil bin.

    Wie könnt ihr jetzt also ein Buch gewinnen? (Und ein Lesezeichen!)
    Für die von euch, die den ersten Teil schon gelesen haben, welche Szene hat euch am besten gefallen und warum? Für die, die die Reihe neu entdeckt haben: Mit welchem Charakter, aus allen Büchern die ihr bisher gelesen habt, konntet ihr euch am besten identifizieren und warum?

    Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Bewerbungen.

    Bis ganz bald!
    Henriette Settmacher


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks