Henry A. Selkirk

 4,6 Sterne bei 36 Bewertungen
Autor*in von Die Darlington Road Kids, Darlington Road Kids, Band 1 und weiteren Büchern.
Autorenbild von Henry A. Selkirk (©)

Lebenslauf

Henry A. Selkirk wurde 1964 in Berlin geboren, nach der Schule jobbte er, machte schließlich eine Ausbildung und blieb dann in seinem Ausbildungsbetrieb, bis dieser verkauft wurde. Selkirk machte sich selbstständig und arbeitet heute noch daran, „Leute um die Ecke zu bringen“, auf vier Rädern, versteht sich, nämlich im Personentransportgewerbe. Um seine Legasthenie zu überwinden, begann Selkirk schon früh viel zu lesen: Alles, was seine Eltern im Bücherschrank hatten und was in der Stadtbibliothek zu ergattern war. Kein Wunder, dass er irgendwann begann, sich selbst Geschichten auszudenken. Als er seine erste Schreibmaschine bekam, war er nicht mehr zu halten. Er dachte sich Seeräubergeschichten aus, begann, sich für die Napoleonischen Kriege zu interessieren und eines Tages hatte er die Idee zu den Darlington Road Kids – er kombinierte den klassischen Kinder- und Jugendkrimi mit dem historischen Roman. Henry A. Selkirk ist natürlich ein Pseudonym, ein „Pen-Name“, wie man im Englischen sagt. Es ist so etwas wie eine Verneigung vor einem vielgereisten schreibenden Verwandten und einem der berühmtesten Verfasser von Abenteuergeschichten: Daniel Defoe, der die Lebensgeschichte des Seemanns und Freibeuters Alexander Selkirk als „Robinson Crusoe“ aufschrieb.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Henry A. Selkirk

Cover des Buches Die Darlington Road Kids (ISBN: 9783945383933)

Die Darlington Road Kids

 (14)
Erschienen am 05.12.2017
Cover des Buches Darlington Road Kids, Band 1 (ISBN: 9783945383810)

Darlington Road Kids, Band 1

 (8)
Erschienen am 07.07.2016
Cover des Buches Der Auftrag (Darlington Road Kids, Band 3) (ISBN: 9783959990158)

Der Auftrag (Darlington Road Kids, Band 3)

 (8)
Erschienen am 03.02.2019
Cover des Buches Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo (ISBN: 9783985300266)

Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo

 (6)
Erschienen am 01.05.2021

Neue Rezensionen zu Henry A. Selkirk

Cover des Buches Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo (ISBN: 9783985300266)
AnneMayaJannikas avatar

Rezension zu "Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo" von Henry A. Selkirk

Erpressern auf der Spur
AnneMayaJannikavor einem Jahr

Das Buch:
Rufus erscheint eines Morgens mit einer Voodoo-Puppe bei seinen Freunden. Jemand möchte seinem Vater Angst machen und ihn erpressen. Die DaRoKi sind natürlich sehr daran interessiert, wer derjenige ist, was er erpressen möchte und wie sie die Täter überführen können ohne Rufus Vater zu behelligen. Und so stolpern die fünf in ein neues Abenteuer.

Meine Meinung:
Henry A. Selkirk hat einen knackigen vierten Teil der DaRoKi abgeliefert. Die Dialoge zwischen den Jugendlichen sind wie immer pointiert, jeder Schlagabtausch sitzt und ihre Diskussionen zum Thema Recht, Unrecht und gesellschaftliche Ordnung sind äußerst anregend.
Alte Bekannte tauchen wieder auf und neue kommen dazu. Die Straßengangs mischen auch wieder mit, aber deren Verhalten tendiert allmählich in eine neue Richtung, was ich sehr begrüße. Ansonsten ist die Handlung gradliniger, als zum Beispiel beim ersten Teil, es gibt nur eine "Front" an der gekämpft wird und keine Scharmützel um Nebensächlichkeiten.
Dieser Teil ist auch nicht so brutal, wie die vorherigen drei und es gibt keine weiteren nennenswerten Verletzungen.
Ohne die Liste der handelnden Personen und die Rubrik Wissenswertes wäre mein Gehirn arg strapaziert alles selbst nachzuschauen - Danke dafür.

Fazit: wie immer beste Unterhaltung in der Sparte Jugendliteratur!

Cover des Buches Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo (ISBN: 9783985300266)
A

Rezension zu "Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo" von Henry A. Selkirk

Spannend verpacktes Lehrreiches
Ariane_Dittmannvor einem Jahr

Ich weiß nicht, ob ich die Richtige bin, eine Empfehlung für Jugendliche auszusprechen, da ich sehr gern Jugendbücher lese. Ob diese dann auch die Jugendlichen von heute ansprechen?  Also kann ich nur von Erwachsenensicht aus urteilen und kann da nur sagen, ich habe mich mit dem Buch sehr wohl gefühlt!
gute Formulierungen, gepaart mit frechen Sprüchen (ob das so historisch abgelaufen wäre?) haben definitiv dazu beigetragen, ohne Punkt und Komma einfach weiterlesen zu wollen. Da ich nicht Spoilern möchte, kann ich nur empfehlen - lest, wenn Ihr Euch gut unterhalten werden wollt!
dieser Roman macht Lust auf mehr und ich werde die fehlenden Bände auf jeden Fall noch lesen.
insgesamt: klare Leseempfehlung für Erwachsene und Jugendliche, die Wert auf sinnvolle Literatur legen, die zudem spannend ist.

Cover des Buches Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo (ISBN: 9783985300266)
Frank1s avatar

Rezension zu "Darlington Road Kids, Band 4: Voodoo" von Henry A. Selkirk

Familienprobleme
Frank1vor einem Jahr

Klappentext:

Jo, Alicia, Rufus, René und Terrence sind die Darlington Road Kids, die DaRoKi. Sie sind eine ver­schwo­rene Ge­mein­schaft ge­rechtig­keits­lie­ben­der Jugend­licher. Aus ihrem Haupt­quar­tier, dem Gast­hof Farns­worth Inn, er­mit­teln sie in den ge­fähr­lichen Stra­ßen Lon­dons – quer durch alle Schich­ten und füh­ren uns an ge­heim­nis­volle Orte des frü­hen 19. Jahr­hun­derts.

Rufus präsentiert eines Tages ziemlich wütend eine Puppe, die man ihm und sei­nem Vater vor die Tür ge­legt hat. Er er­zählt den Freun­den vom Kult des Voo­doo, einer ur­sprüng­lich aus West­afrika stam­mend Re­li­gion, die nun auch auf vie­len kari­bi­schen Inseln prak­ti­ziert wird. Je­mand ver­sucht offen­bar, sei­nem Vater Angst zu machen.


Rezension:

Bei einem Treffen der DaRoKi zeigt Rufus seinen Freunden erzürnt eine Puppe, die er am Mor­gen vor der Tür fand und die offen­sicht­lich für sei­nen Vater be­stimmt war. Da seine Freunde nichts damit an­fangen kön­nen, er­klärt er ihnen die Idee des Voo­doo. Als eine wei­tere der­artige Puppe auf­taucht, dies­mal mit einer Dro­hung ‚ver­ziert‘, be­schlie­ßen die DaRoKi, der Sache auf den Grund zu gehen. Die Spur führt zu einem Juwe­lier, für den Rufus’ Vater gerade tätig ist.

Nachdem Henry A. Selkirk die Bände 1 bis 3 („Verrat in Lon­don“, „Der Schatz des Ge­henk­ten“, „Der Auf­trag“) sei­ner his­to­ri­schen Jugend-De­tek­tiv-Reihe na­hezu naht­los in­ein­ander über­gehen ließ, sind dies­mal seit dem Finale des 3. Ban­des meh­rere Wochen ver­gangen. Trotz­dem über­rascht nach wie vor die zeit­liche Kom­pakt­heit des Ge­sche­hens, die für der­artige Rei­hen eher un­ge­wöhn­lich ist. Die Er­eig­nisse füh­ren die jungen Prota­gonis­ten jetzt in die Re­gi­onen des Voo­doo und an­derer reli­gi­öser An­sich­ten. Wäh­rend sich zu Terrence’ Hin­ter­grün­den in die­sem Band kaum neue In­for­mati­onen er­ge­ben, gibt es zu Jos Familie einige neue An­deu­tungen. Auf eine kon­krete Auf­lö­sung die­ser Hin­ter­gründe lässt der Autor seine Leser (und Terrence) aller­dings wei­ter war­ten.

Wie bereits in meiner Rezension zum vorhergehenden Band ange­sprochen, tau­chen auch in die­sem wie­der Be­griffe gäli­schen und jiddi­schen Ur­sprungs auf, was das Lesen manch­mal etwas er­schwert. Ein paar die­ser Vo­ka­beln wer­den lei­der auch im An­hang nicht er­wähnt be­ziehungs­weise über­setzt. Anderer­seits gibt gerade die­ses Ele­ment der Reihe natür­lich auch ein gewis­ses Etwas.

Wie aus der Reihe bereits gewohnt, erzählt der Autor weiterhin aus Beo­bach­ter­sicht, wobei der Fokus aller­dings wechsel­weise auf ver­schie­denen Prota­gonis­ten liegt. Immer wie­der wer­den dabei Ge­danken­gänge Jos und Terrencd’ ein­ge­streut. Er­neut ge­lingt es ihm, sei­nen Lesern ein in­ter­es­san­tes und span­nen­des Aben­teuer zu prä­sen­tie­ren. Spe­zi­ell eine In­for­ma­tion am Ende bie­tet Spiel­raum für Spe­ku­la­ti­onen und er­höht damit den Wunsch, schnells­tmög­lich wei­ter­zu­lesen.


Fazit:

Diese außergewöhnliche historische Jugend-Detektiv-Reihe kann wei­ter über­zeu­gen. Das ‚Ziel­publi­kum‘ um­fasst dabei durch­aus auch Er­wach­sene.


Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Gespräche aus der Community

Voodoo spielt 1804 in London. Die DaRoKi sind Jo, Alicia, René, Rufus und Terrence. Rufus ist der Sohn eines Schmiedes und Schlossers, ein ehemaliger Sklave auf Jamaika. Und eines Tages findet Rufus eine Voodoo-Puppe vor ihrer Tür. Er ist furchtbar wütend da weder sein Vater noch er Anhänger dieser Religion sind, und diese Puppen als Drohung verwendet werden. Jemand versucht ihnen Angst zu machen.

102 BeiträgeVerlosung beendet
AnneMayaJannikas avatar
Letzter Beitrag von  AnneMayaJannikavor einem Jahr

Showdown - glücklicherweise diesmal ein sanfter.

Die Kinder sind nur stille Beobachter, da sie alles andere mit den Erwachsenen geregelt haben.

Ich stimme Frank zu, der plötzliche Tod von Weston hat mich auch sehr überrascht, aber auch neugierig gemacht, schließlich ist er vorher in die Apotheke (oder das Apotheken-Viertel) gegangen und hat sich etwas besorgt. Und die Tatsache, dass sein Anwalt ihn gleich am morgen mitgenommen hat, passt zu einem vorgetäuschtem Tod. Ich finde es klasse, dass das auch jemand anderes so findet.

Ansonsten bin ich gespannt, in welches Abenteuer die "Kinder" beim nächsten Mal stolpern.


Außerdem wurde die Frage gestellt, ob das Buch für Kinder sei. Ich hätte jetzt Jugendbuch ab 14 gesagt. amazon führt es als Abenteuer und Fiction ab 11. Aber Henry hat recht - es ist eine Frage des Entwicklungsstandes.

Darlington Road Kids Band 2 - Der Schatz des Gehenkten

Weihnachten 1803
Die Darlington Road Kids sollen als Hilfskräfte auf einem feudalen Landsitz bei Greenwich helfen, wo die Köchin verschwunden ist und eine Art Poltergeist umzugehen scheint.
Zwischen Staubwedel und Schrubber beginnen die DaRoKi Fragen zu stellen, zu lauschen und zu forschen und finden heraus, dass es in Middleton Hall einen Schatz geben soll. Doch die DaRoKi sind nicht Einzigen auf der Suche nach diesem und ihre Gegner sind zu allem entschlossen. Erst in höchster Not finden die DaRoKi eine starke Verbündete.

Willkommen!
Endlich ist der 2.Band der Darlington Raod Kids "Der Schatz des Gehenkten" in der Welt. Bei jenen die seit dem vergangenen Jahr unruhig warteten möchte ich mich entschuldigen, manchmal kommen Dinge dazwischen, die Organisation klappt nicht, oder es ist einfach viel zu viel zu tun.
Auch diesmal war mein Verleger, der graphiti-Verlag,  so freundlich mir 15 Exemplare zur Verlosung zur Verfügung zu stellen. Unter den Bewerbern werden also 15 signierte Erstausgaben "Der Schatz des Gehenkten" verlost. Die Frist läuft am 03.02.2018 ab.

ACHTUNG: Da die Bücher möglichst schnell verschickt werden sollen, ist die Teilnahme an eine Bedingung geknüpft. Berücksichtigt werden ausschließlich Interessenten, die mir ihre Adresse vorab per PN zugesandt haben.

[Nach Ablauf des Gewinnspiels werden natürlich alle Angaben gelöscht]

Sofern nichts dazwischen kommt, erfolgt der Versand am kommenden Werktag. Sollte es mehr als 15 Bewerber geben entscheidet das Los bzw die DaRoKi werden je drei Namen aus Bills alten Dreispitz fingern. Ich habe das auch diesmal in drei Abschnitte sowie eine Sektion Fragen an den Autor und eine Abteilung für die Rezensionen unterteilt. Die Personenliste und das Glossar sind dabei nicht erfasst.
Die Teilnahme verpflichtet natürlich nicht zum Schreiben einer Rezension! Aber der Autor freut sich natürlich über jede die er kriegen kann :)
Altersempfehlung: ab 12-13 Jahre
Weitere Informationen zum Autor und seinen Werken unter: http://www.henryaselkirk.de
In der Zwischenzeit hat mein freundlicher IT-Betreuer noch eine Karte von London sowie einen Grundriss des Farnsworth Inn eingefügt.
Gegen Einträge im Gästebuch ist auch nichts einzuwenden :)
Henry

PS: Natürlich werde ich auch diesmal die Leserunde quasi hautnah begleiten und stehe für Fragen zur Verfügung.

05.02.2018 Update
Vielen herzlichen Dank für die Vielzahl von Bewerbungen und das rege Interesse. Mein Verleger und meine Wenigkeit waren am Sonntag völlig erstaunt und sehr erfreut. Daher hat mein Verleger mir spontan 12 weitere Exemplare zu gesagt, die in den nächsten Tagen geliefert werden. Da mir gerade ein paar Sachen dazwischen gekommen sind werde ich am Mittwoch die erste Lieferung auf die Reise schicken und eine zweite wahrscheinlich am Samstag.
Für alle die sich für Band 1 interessieren: Beim wühlen fand ich heute noch fünf Exemplare. Ich werde dieser Tage eine neue Leserunde für Band 1 einrichten, hier gilt dann: wer zuerst kommt mahlt zuerst! Und es werden definitiv nur 5 Bücher sein.

Bis hoffentlich bald

Henry

06.02.2018 DaRoKI Band 1 Verrat in London
Wie versprochen habe ich eine zweite Leserunde zu Band 1 eingerichtet.
https://www.lovelybooks.de/autor/Henry-A.-Selkirk/Darlington-Road-Kids-Band-1-1250840749-w/leserunde/1529786682/1529784950/
Es stehen fünf Bücher zur Verfügung. Wer zuerst kommt...

Gruß Henry

14.02.2018 und noch ein Update
Mein fabelhafter IT-Mann und Künstler in Sachen Bildbearbeitung hat in großer Fleißarbeit meinen schludderigen Grundriss von Middleton Hall in Form gebracht und ins Netz gestellt. Für alle die ganz genau wissen wollen.
 www.Henryaselkirk.de

Henry

12.03.2014
Ein kleiner Hinweis.
Die Pläne des Farnsworth Inn und von Middleton Hall können jetzt auch heruntergeladen und ausdruckt werden.


Henry
234 BeiträgeVerlosung beendet
abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 6 Jahren
Hier ist meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Henry-A.-Selkirk/Die-Darlington-Road-Kids-1516180875-w/rezension/1872836584/?showSocialSharingPopup=true Es tut mir leid das diese so spät kommt. Ich bedanke mich für das buch, es hat Spaß gemacht es zu lesen.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks