Henry Bauchau

 3.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Licht gegen Schatten, L'enfant rieur und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Henry Bauchau

Henry BauchauLicht gegen Schatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Licht gegen Schatten
Licht gegen Schatten
 (5)
Erschienen am 01.08.2012
Henry BauchauLe Boulevard Peripherique
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Le Boulevard Peripherique
Le Boulevard Peripherique
 (0)
Erschienen am 30.01.2008
Henry BauchauOedipus on the Road
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Oedipus on the Road
Oedipus on the Road
 (0)
Erschienen am 01.11.2012
Henry BauchauÖdipus unterwegs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ödipus unterwegs
Ödipus unterwegs
 (0)
Erschienen am 01.01.1998
Henry BauchauL'enfant rieur
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
L'enfant rieur
L'enfant rieur
 (0)
Erschienen am 05.02.2014

Neue Rezensionen zu Henry Bauchau

Neu
irismarias avatar

Rezension zu "Licht gegen Schatten" von Henry Bauchau

Freundschaft, Liebe und Tod
irismariavor 5 Jahren

„Licht gegen Schatten“ ist das autobiografische Alterswerk des belgischen Schriftstellers und Dramatikers Henry Bauchau. Der Autor setzt sich darin mit dem Tod auseinander.

Im Mittelpunkt steht der Ich-Erzähler, der seine krebskranke Schwiegertochter Paule in einem Pariser Krankenhaus besucht. Auf den Fahrten dorthin denkt er über sein Leben nach und erinnert sich an seine eigene Jugend. Dabei kreisen seine Gedanken immer wieder um seinen

Jugendfreund Stéphane, der in der Resistence war und 1944 von den Nazis ermordet wurde. Mit Stéphane verband ihn eine tiefe Freundschaft und die Liebe zum Bergwandern und Klettern.

In „Licht gegen Schatten“ wechseln sich Erinnerungen an die Vergangenheit mit dem Leben der Familie des Protagonisten in der Gegenwart ab. Dieses Leben ist von Alltagserfahrungen geprägt, aber vor allem von Paules Krankheit und der Ungewissheit, wie es weitergeht.

Keine leichte Lektüre, aber ein Buch voller Wahrheit über Freundschaft, Liebe und Tod.

Kommentieren0
4
Teilen
Herbstroses avatar

Rezension zu "Licht gegen Schatten" von Henry Bauchau

Gedanken und Erinnerungen
Herbstrosevor 5 Jahren

Jeden Tag besucht der alternde Ich-Erzähler seine an Krebs leidende Schwiegertochter Paule in einem Pariser Krankenhaus. Dabei legt er lange Strecken in der Metro, im Bus oder auch mit dem eigenen PKW zurück und hat viel Zeit, über Vergangenes nachzudenken. Während seine Schwiegertochter im Todeskampf zwischen Hoffen und Bangen schwebt, gleiten die Gedanken des Protagonisten zu einem Toten. Erinnerungen an Stéphane, seinem Freund und Bergkameraden aus der Jugendzeit, werden wach. Dieser hatte sich 1944 der Résistance angeschlossen und ist später in Gefangenschaft der SS unter nicht geklärten Umständen ums Leben gekommen …

„Licht gegen Schatten“ ist der letzte Roman des 1913 geborenen Autors Henry Bauchau und weist einige autobiographische Züge auf, was den Tod seiner Schwiegertochter und auch seines Freundes Stéphane betrifft. Interessant, wie Bauchau diese beiden bewegenden Erlebnisse seines Lebens miteinander verbindet. So wie sein Freund ihm früher Gelassenheit und Vertrauen beim Klettern beigebracht hat, so begleitet der Erzähler nun Paule in ihrem scheinbar aussichtslosen Kampf gegen den Krebs.

Fazit:
Ein bewegender Roman über Liebe und Freundschaft, mit Gedanken über die Abgründe im Menschen sowie die Auseinandersetzung mit dem Alter und dem Tod. Leider ist der Schreibstil etwas mühsam zu lesen. Man braucht Zeit und Muße, um dieses Buch auf sich wirken zu lassen. Aber es lohnt sich!

Kommentieren0
38
Teilen
AnikaFischers avatar

Rezension zu "Licht gegen Schatten" von Henry Bauchau

Licht gegen Schatten, ein Buch über den Tod
AnikaFischervor 5 Jahren

Als der Erzähler mit der Krankheit seiner Schwiegertochter konfrontiert wird, die den Tod mit sich bringt, setzt er sich gezwungenermaßen mit diesem Thema auseinander und auch mit seinen scheinbar verheilten Wunden aus der Vergangenheit. Im gesamten Buch erfährt man den Namen des Erzählers nicht, was mir aber auch erst beim Schreiben der Rezension klar geworden ist. Es hat mich also gar nicht gestört. Es zeigt nur wieder einmal, wie unwichtig Namen sind. Ich habe nämlich trotzdem das Gefühl ihn, seine Ängste und seine Fortschritte im Leben sehr gut zu kennen.

Er berichtet von der Kriegszeit, in der er seinen besten Freund und auch seine Unbeschwertheit verloren hat. In dieser Zeit musste er vieles durchstehen und lernen und manches davon hat er bis jetzt nicht verarbeitet. In diesem Buch kramt er alles noch einmal hervor und man hat das Gefühl mit ihm einen Schlussstrich zu ziehen.

Das Cover passt zu diesem Thema. Es verdeutlicht gut, worum es geht und es ist nicht wie alle anderen.

Insgesamt gesehen ist das Buch sehr besonders und legt viele Bereiche vom Leben nahe, mit denen man sich noch nicht beschäftigt hat. Es ist fast, als würde man zusammen mit den Erzähler auch seine eigenen Erlebnisse noch einmal verarbeiten und unter Vergangenes einen Schlussstrich ziehen.Der Erzähler wechselt von der Kriegszeit und der Zeit im Krankenhaus bei seiner Schwiegertochter. So bekommt man zwei verschiedene Seiten dargelegt und hat das Gefühl, alles besser zu überblicken.Das Buch hat von mir trotzdem nur vier Sterne bekommen, weil der Schreibstil manchmal etwas langatmig wurde und einige Weisheiten wirklich sehr kompliziert ausgedrückt wurden, die ich dann nur teilweise verstanden habe.

Fazit: Dieses Buch ist trotz der teilweisen Langatmigkeit zu empfehlen, nur ist es kein Buch für zwischendurch. Es ist ein Buch, für das man Zeit braucht und eines, über das man lange Nachdenken sollte, um es richtig zu verstehen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MatthesSeitz_Verlags avatar
Liebe Lovelybooks-Freunde,

wir verlosen 25 Exemplare von Henry Bauchaus ergreifendem Roman ›Licht gegen Schatten‹, samt kürzlich erschienenem eBook.

Hier findet Ihr eine Leseprobe: http://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/licht-gegen-schatten/popup/etext.html

und hier eine Hörprobe: http://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/licht-gegen-schatten/popup/audio.html

»Licht gegen Schatten ist ein beeindruckender Roman. Ein würdiges Alterswerk, das um das letzte große Thema kreist. Alles geht zu Ende. Alles geht dem Tode zu. Bauchaus Sprache ist reduziert, einprägsam und prägnant.«
Gerhard Pretting, ORF Hörfunk/Feuilleton Ö1 Ex Libris

»Das letzte Buch des belgischen Autors und Psychiaters ist ein eindringlicher Roman über das Altern, die Konfrontation mit den eigenen Ängsten und die Unausweichlichkeit des Todes. (...) Sehr empfohlen.«
Rendel Morsbach, ekz

›Licht gegen Schatten‹ ist Henry Bauchaus letzter Roman über den Tod und die Konfrontation mit den eigenen Ängsten und die ans Tageslicht drängenden Erinnerungen. Zwei Schlüsselmomente im Leben des Ich-Erzählers fallen ineinander und überlagern sich: Die Krebserkrankung der Schwiegertochter, ihr Überlebenskampf und seine Besuche im Krankenhaus setzen bei dem Protagonisten einen Prozess in Gang, der Ereignisse aus der Zeit der Résistance ins Bewusstsein zurückholt. Damals war sein Freund Stéphane unter nicht geklärten Umständen ums Leben gekommen.

In weiten Teilen stark von der Autobiografie des großen belgischen Autors Henry Bauchau geprägt, ist ›Licht gegen Schatten‹ eine tiefgründige Reflexion über das Altern und die Unausweichlichkeit des Todes, ein Rückblick auf das Leben mit seinen entscheidenden Stationen.

Bis zum 11. August warten wir gespannt auf Eure Antworten zu folgender Frage: Welcher Mensch wird Euch für immer im Gedächtnis bleiben?

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und sind dankbar für Eure Rezensionen!

Viele Grüße,
Euer Matthes & Seitz Berlin Verlag
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks