Henry Brodersen

 4,4 Sterne bei 43 Bewertungen
Autorenbild von Henry Brodersen (©Henry Brodersen)

Lebenslauf von Henry Brodersen

Henry Brodersen wird Ende der 1980er Jahre im Ruhrgebiet geboren. Geschichten und illustre Charaktere faszinieren ihn von Anfang an. In viel zu jungen Jahren ist sein Lieblingsmärchen "Einer, der auszog, das Fürchten zu lernen". Vielleicht wurden hier bereits die Weichen für seine Vorliebe gestellt, wann immer es geht, dem Unbekannten, Mysteriösen und Fantastischen hinterherzujagen! 

Obwohl er sich ungefähr zwischen seinem 10. und 13. Lebensjahr wünscht (heute nur noch selten), einmal ein Romane schreibender Batman oder ein Indiana Jones mit Batman-Umhang zu werden, arbeitet er nun ebenso glücklich als Romane schreibender Lehrer an einem Gymnasium. Die Ideen und Inspirationen zu seiner Debüt-Romanreihe "Reisende zwischen den Welten" fand er während seines Studiums in Münster. Die Atmosphäre und die Architektur der Stadt beflügelten ihn endlich, seine eigenen Geschichten zu Papier zu bringen. Der erste Teil dieser Reihe, "Das Portal", ist im August 2019 erschienen. 2020 wird der zweite Band "Der Baum im Meer" folgen.

Auch Filme begeistern ihn - ein Serienmarathon kann ganz schön gefährlich sein, wenn man eigentlich ein Buch schreiben möchte! Als Ausgleich versucht er, so oft wie möglich vor die Tür zu kommen, um im Wald oder im Feld Sport zu machen. 

Der Schriftsteller ist verheiratet und hat einen Sohn. 

Manchmal kommt es vor, dass er sich nach Beendigung eines langen Kapitels mit einem kühlen Bier belohnt. Oder mit einem Eis. Oder beidem.

Alle Bücher von Henry Brodersen

Neue Rezensionen zu Henry Brodersen

Cover des Buches Das Portal: Reisende zwischen den Welten Buch 1 (ISBN: 9781086628371)bines_buecherwelts avatar

Rezension zu "Das Portal: Reisende zwischen den Welten Buch 1" von Henry Brodersen

Spannender Auftakt
bines_buecherweltvor 2 Monaten

Mir hat “Das Portal“ von @henry_brodersen_autor gut gefallen. Gerade die Welt und ihre Bewohner haben es mir besonders angetan. Fabelwesen wie Gwillinge, die nur in Reimen sprechen oder Bacariten, Baumwesen, die sich von ihren eigenen Früchten ernähren, um nur ein paar zu nennen.

·

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch. Meiner Meinung nach hat sich Finn ein bisschen zu schnell mit der Situation abgefunden. Also ich hätte, trotz diverser gelesener Fantasybücher, erstmal damit zu kämpfen, wenn ein Portal in meiner Wohnung auftaucht 😅 Vielleicht lag es bei ihm auch an der wunderschönen jungen Frau, die aus dem Portal kam 😉 Die ihm auch während des ganzen Abenteuers mächtig den Kopf verdreht 😅

·

Generell hat mir der erste Teil einer vierbändigen Reihe (ich glaube mal in einem Interview gehört zu haben, dass es vier werden sollen) aber sehr gut gefallen und ich werde definitiv auch die anderen Teile lesen 😊

4,5🐝 ·

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das Portal: Reisende zwischen den Welten Buch 1 (ISBN: 9781086628371)sannysnerdlifes avatar

Rezension zu "Das Portal: Reisende zwischen den Welten Buch 1" von Henry Brodersen

Vom Studenten zum Ritter
sannysnerdlifevor 4 Monaten

Dieses Buch ist ein guter Einstieg in eine komplett neue Fantasy-Welt. Mit dem ersten Teil seiner Reihe - Reisende zwischen den Welten - hat Henry Brodersen definitiv Lust auf mehr gemacht. Ich habe das Buch als E-Book in der Kindle-Variante über eine Leserunde bei lovelybooks.de erhalten. 


Die Geschichte handelt vom Studenten Finn Ritter, der eines Nachts in seinem Zimmer ein funkendes Portal sieht, aus dem eine unbekannte Schönheit kommt. Das ist Decora, welche zu den Lunatae gehört, ein humanoides Volk, das sich von Licht ernährt. Durch eine Verkettung unglücklicher Ereignisse landen die beiden mithilfe dieses Portals in einer für sie unbekannten Welt. Decora und Finn freunden sich an und versuchen gemeinsam das Geheimnis um die Entstehung und Verwendung von Portalen zu lüften.

Der erste Blickfang des Buches ist definitiv das Cover. Auf einem altertümlich wirkenden Buchumschlag sieht man ein blaues geöffnetes Portal. Alles wirkt durch die dunklen gedeckten Farben sehr geheimnisvoll. Das Cover zieht den Leser unweigerlich in seinen Bann und macht neugierig auf mehr. Im Inneren des Buches befinden sich zwei Karten des Landes. Eine ist die Hauptkarte, die andere Karte ist eine detailliertere Ansicht eines Teils der Welt, in dem Finn und Decora eine große Zeit über verbringen.

Brodersens Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Der auktoriale Erzähler verwendet eine sehr bildhafte Sprache, die für das Schaffen einer neuen Fantasy-Welt absolut notwendig ist. Man kann sich die Umgebung durch seine umfangreichen Ausführungen wunderbar vorstellen. Der Leser wird direkt in das laufende Geschehen hineingeworfen und ist in dem Moment genauso ahnungslos, wie der Protagonist selbst. Das Tempo im Voranschreiten der Story wird recht oft variiert. Mal gibt es Passagen, in denen sich die Protagonisten stetig weiterbewegen und ihre Reise fortsetzen und dann wieder längere Zeit an einem Punkt verweilen, dieser aber sehr ausführlich beschrieben wird. Bis auf ein paar kleinere Tippfehler ist das Buch gut geschrieben. 


Sehr gut finde ich, dass wir hier auf neue Wesen treffen, die es bisher noch nicht gab. Natürlich sind beispielsweise die Gwillinge an Gnome oder eine Art Zwerg angelehnt, allerdings erhalten sie vom Autor durch signifikante Eigenschaften eine individuelle Form. Komplett neu waren für mich die Murmler, die ich allein schon durch die Beschreibung ihres Äußeren, ins Herz geschlossen habe.

 

Auch Finn und Decora sind sehr angenehme Protagonisten. Nur finde ich es etwas schade, dass die Hintergründe, der beiden so extrem unterschiedlich beleuchtet werden. Ganz zu Anfang des Buches hält Decora einen relativ langen Monolog, in dem Sie ihre Geschichte mitteilt. Über Finn erfährt man, bis auf sein Aussehen und dass er Student ist, nicht viel. Da der Leser von Decora so viele Informationen erhält, wären ein paar mehr über Finn auch schön gewesen. Was mir auch etwas unglaubwürdig vorkam, ist, dass Finn bis auf einen kurzen Augenblick keine Gedanken an seine Familie verschwendet. Er nimmt die Situation sehr leichtfertig hin, wo hingegen ich wahrscheinlich erst einmal mit der Angst zu kämpfen hätte.


Fazit:

"Das Portal - Reisende zwischen den Welten" ist ein guter Debütroman von Henry Brodersen, welcher den Leser gemeinsam mit seinen Protagonisten in eine tolle neue Welt und unbekannten Wesen entführt. Meine Empfehlung wäre, dass das Buch eher für jüngere Leser geeignet ist, da die Handlung doch recht freundlich und bildhaft gehalten ist. Alles in Allem ein spannender Einstieg in eine kommende Buchreihe.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Baum im Meer: Reisende zwischen den Welten Buch 2 (ISBN: B086G8CVTY)C

Rezension zu "Der Baum im Meer: Reisende zwischen den Welten Buch 2" von Henry Brodersen

Fantastische Fortsetzung!
Claudia_Szymanskivor 4 Monaten

„Der Baum im Meer“ von Henry Brodersen ist der zweite Teil der „Reisende zwischen den Welten“-Reihe. Über 600 Seiten, welche ich in knapp drei Tagen verschlungen haben. Für mich persönlich ein absoluter Rekord, wobei ich mich sogar noch zurückgehalten habe beim Lesen, um mehr als einen Abend in diese fabelhafte Geschichte eintauchen zu können!


Ich bin wirklich absolut begeistert von dieser Fortsetzung, nachdem ich den ersten Teil „Das Portal“ schon geliebt habe. 


Der Autor nimmt den Leser wieder mit auf eine wundervolle Reise, über die ich allerdings nicht spoilern möchte, da es jenen, die die Reihe auch noch beginnen möchten unfair gegenüber wäre. 


Aber so viel sei gesagt:
Auch im zweiten Teil lernt der Leser neue Wesen, Pflanzen und Eigenarten anderer Welten kennen. Dabei fallen allerdings nicht nur Unterschiede zwischen den Welten auf und führen zu teils lustigen Situationen, bei denen ich wirklich schmunzeln musste, sondern auch Gemeinsamkeiten werden ergründet.


„Menschen, Lunatea, Gwillinge, Bacariten und die ganzen anderen Völker bewohnten unterschiedliche Welten und doch gab es überall dieselben Wünsche, Probleme und Freuden.“


Was mir extrem gut gefallen hat in der Fortsetzung ist die Vorgeschichte eines Charakters, mittels welcher ich einen Einblick bekommen habe in die Entwicklung ebendieses und viele Vorkommnisse aus Band 1 sowie 2 besser verstehen konnte. Dieser Wechsel zwischen gegenwärtigen Geschehnissen und der Einbringung der Vorgeschichte ist dem Autor wirklich perfekt gelungen und hat eine wundervolle Abwechslung hineingebracht. Das soll allerdings keineswegs bedeuten, dass ich Band 1 deshalb langweilig fand! Denn wie bereits in Band 1, schafft es der Autor auch in der Fortsetzung wieder eine Menge Spannung zu integrieren und beschreibt die fremden Welten einfach wundervoll. Detailliert genug, um ein einzigartiges Kopfkino während des Lesens zu haben und Teil dieser fremden Welt zu sein, aber nicht zu detailliert, als dass es langweilig würde. 


„Der Baum im Meer“ bekommt von mir eine absolute Lese-Empfehlung und ich kann es nicht mehr abwarten, bis Teil 3 „Der dritte Engel“ erscheint! Glücklicherweise ist es bald schon soweit!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Portal leuchtet in der Nacht. Ein unglaubliches Abenteuer wartet. Welche Geheimnisse verfolgen Decora, die Finn so plötzlich den Boden unter den Füßen wegzieht und ihn in eine fremde Welt entführt? Und werden die beiden es am Ende schaffen, wieder zurück in ihre Heimat zu gelangen?

In dieser Leserunde verlose ich 20 Ebooks zu meinem Roman "Das Portal". Ich freue mich schon auf euch!

Klappentext:

Der Student Finn fällt eines Nachts aus allen Wolken, als plötzlich die geheimnisvolle Decora, eine Lunata, in sein Leben eindringt und von einem schrecklichen Wesen verfolgt wird. Auf ihrer Flucht geraten Finn und Decora bald schon an einen ihnen unbekannten Ort. Der junge Mann und die junge Frau aus verschiedenen Welten schmieden einen verzweifelten Plan: Um die Rätsel in Decoras Heimat zu lösen und Finn einen Weg zurück zur Erde zu ermöglichen, müssen sie es schaffen, ein Portal aufzurufen. Doch wie fängt man so etwas an, in einer fremden Welt, voll von seltsamer Magie und merkwürdigen Bewohnern? Glücklicherweise treffen die beiden auf den Bacariten Raukelunk und erhalten dort Informationen, die ihnen vielleicht weiterhelfen können.

Leseprobe:

Finns Blick blieb an Decoras sanftem Lächeln hängen. Ihre geschlossenen Augen zeichneten ein Bild tiefster Erfüllung. „Ich glaube, unsere Gefühle sind nicht so verschieden“, flüsterte er. „Ob Mensch, ob Lunata oder irgendwer anders – wer wäre in der Lage, sich vor den Wundern dieser Welt zu verschließen?“ Sein Kopf vollführte eine Geste himmelwärts. „Weißt du, vielleicht blickt der Himmel nicht einfach nur auf uns hinab. Vielleicht blickt er in Wirklichkeit geradewegs in unsere Seelen. Vielleicht sieht er bereits, was für uns erst eine leise Ahnung ist ...“ Decoras Augen blieben geschlossen. Doch Finn war sich sicher, dass sie sein Flüstern gehört hatte. Der Wind wurde stärker und die Silberfunken wurden zu Fäden, die wie kleine Kometen über die Dächer der Stadt schossen. Von hier oben konnte man im Süden und Westen über die Stadtmauern hinwegschauen und die jenseitigen Ebenen sehen. Der Fluss Alon, der der Stadt ihren Namen gegeben hatte, durchtrennte gemächlich fließend das weite Land. Finn spürte tief in seinem Inneren ein Gefühl der Wahrhaftigkeit. Er würde Decora beschützen, wann immer es nötig war, und sie sicher ans Ziel ihrer Reise führen. Er hatte sein Versprechen nicht vergessen!

Herzlich Willkommen!

Mit dieser Leserunde verlose ich 20 Exemplare als Ebook zu meinem High-Fantasy-Roman "Das Portal - Reisende zwischen den Welten Buch 1". Ich möchte euch bitten, nach dem Lesen eine Rezension hier und auf Amazon.de zu schreiben.

Jetzt geht es los!!!

Bis zum 07.12. könnt ihr euch für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versandt der Ebooks. Wer weitere Fragen oder Anregungen hat, kann mich jederzeit anschreiben.

Wenn ihr mehr über mich und meine Bücher erfahren wollt, dann besucht gern auf instagram unter https://www.instagram.com/henry_brodersen_autor/

Ich freue mich schon auf euch!

Viele Grüße

Henry


156 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Henry Brodersen im Netz:

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 34 Wunschzettel

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks