Henryk Sienkiewicz

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 246 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 21 Rezensionen
(58)
(47)
(19)
(2)
(0)

Lebenslauf von Henryk Sienkiewicz

Henryk Adam Aleksander Pius Sienkiewicz. Erhielt 1905 den Nobelpreis für Literatur. Er starb am 15.11.1916 in Vevey in der Schweiz

Bekannteste Bücher

Mit Feuer und Schwert

Bei diesen Partnern bestellen:

DURCH WÜSTE UND WILDNIS

Bei diesen Partnern bestellen:

Briefe aus Amerika HC

Bei diesen Partnern bestellen:

Quo vadis?

Bei diesen Partnern bestellen:

Auf Dem Grossen Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Auf Dem Grossen Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Dritte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Familie Polaniecki

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Stierkampf

Bei diesen Partnern bestellen:

Reisebriefe aus Afrika und Amerika

Bei diesen Partnern bestellen:

Ums Liebe Brot

Bei diesen Partnern bestellen:

Die dritte Braut

Bei diesen Partnern bestellen:

Janko der Musikant

Bei diesen Partnern bestellen:

Am lichten Gestade

Bei diesen Partnern bestellen:

Folget ihm nach!

Bei diesen Partnern bestellen:

Strudel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Domini, quo vadis?

    Quo vadis?

    MyriamErich

    31. July 2015 um 14:27 Rezension zu "Quo vadis? (Roman)" von Henryk Sienkiewicz

    Bei einem Besuch verliebt sich der junge Tribun Markus Vinicius in die scheue Lygia, die als Geisel in Rom lebt. Durch ihre "Gasteltern" wurde sie zu einer treuen Anhängerin des gerade erblühenden Christentums. Mithilfe seines einflussreichen Onkels Petronius, der in regem Kontakt mit dem damaligen Machthaber Kaiser Nero steht, ersucht er um Lygias Hand. Nero indes, droht in seiner Musik- und Kunstbesessenheit das junge Glück zu zerstören. Als Rom in Flammen steht und die Christen in Verdacht gezogen werden, geraten die beiden ...

    Mehr
  • Henryk Sienkiewicz

    DURCH WÜSTE UND WILDNIS

    Yaalbo

    23. March 2015 um 16:08 Rezension zu "DURCH WÜSTE UND WILDNIS" von Henryk Sienkiewicz

    Ich habe das Buch geschenkt bekommen und fand das Buch wundervoll! Inhalt: Der fast vierzehn Jahre alte Stasch und die achtjährige Nell, beide Kinder von bedeutenden Männern in einem Unternehmen, wachsen zusammen in Port- Said in Ägypten auf. Als beide in die Wüste verschleppt werden, muss Stasch seinen Heldenmut beweisen, um Nell wieder wohlbehalten zu ihrem Vater bringen zu können. Zusammen kämpfen sich die Kinder Kilometer um Kilometer der Rettung entgegen. Fazit: Ein wunderbares Buch! Man kann sich in Stasch und Nell ...

    Mehr
  • Spätrömische Dekadenz vs. Christliche Unschuld ?

    Quo vadis?

    handverlesen

    17. February 2015 um 22:21 Rezension zu "Quo vadis? (Roman)" von Henryk Sienkiewicz

    Bekanntermaßen waren im alten Rom die Sitten etwas rauher und Selbstmord war kein seltenes Phänomen unter adligen. Auf die Spitze trieb es angeblich Kaiser Nero, in dessen Zeit reihenweise die Adern geöffnet wurden und der angeblich Schuld für einen der verheerendsten Stadtbrände der Geschichte Roms verantwortlich war. In diese Zeit hinein entführt uns das Buch “Quo Vadis” von Henryk Sienkewiecz aus dem Jahre 1895. Autor Henryk Sienkewicz war ein polnischer Autor, der von 1846 bis 1916 lebte. Er erhielt im Jahre 1905 den ...

    Mehr
  • Morden und Metzeln in Rom!

    Quo vadis?

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. September 2014 um 19:13 Rezension zu "Quo vadis? (Roman)" von Henryk Sienkiewicz

    Wer sich etwas mit Hollywood-Filmen zu historischen Themen befasst hat, dem dürfte Peter Ustinovs Darstellung des römischen Kaisers Nero in unvergessener Erinnerung sein. Dekadent bis zur Schmerzgrenze und grausam nur zum Vergnügen wurde die Figur von diesem genialen Schauspieler geprägt. Die Verfilmung jedoch hat nur entfernt etwas mit dem zu Grunde liegenden Buch von Henryk Sienkiewicz zu tun. Eine heutige Neuinszenierung würde, wenn sie sich strickt an die Vorlage hielte, wohl kaum unter 18 Jahren freigegeben werden können. ...

    Mehr
  • 5 Sterne

    Quo vadis?

    Samyxcx

    07. May 2014 um 21:06 Rezension zu "Quo vadis? (Roman)" von Henryk Sienkiewicz

    Mein Vater hat mir schon vor Jahren dieses Buch empfohlen, aber ich hatte echt nie Lust darauf es zu lesen. Man hat halt immer (oft berechtigte) Vorurteile über alte Bücher, ich hatte also lange Zeit echt keine Lust auf den "alten Schinken". Irgendwann hab ich mir doch mal ein Herz gefasst und angefangen zu lesen. Die ersten, sagen wir mal 40 Seiten, sind wirklich ein wenig zäh, aber plötzlich wirds spannend. Man vertieft sich so in die Geschichte und glaubt dabei zu sein. Den Nobelpreis dafür hat Sienkewicz wirklich zu Recht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sintflut" von Henryk Sienkiewicz

    Sintflut

    Maximilian_Schlesier

    31. January 2013 um 18:04 Rezension zu "Sintflut" von Henryk Sienkiewicz

    - spannend und gut geschrieben, jedoch im Vergleich zum monumentalen ersten Teil sehr viel weniger tief und lebendig - gegenüber "Mit Feuer und Schwert" beinahe schon nüchtern und sachlich

  • Rezension zu "Quo vadis" von Henryk Sienkiewicz

    Quo vadis?

    Principessa de la Luna

    12. December 2012 um 12:09 Rezension zu "Quo vadis" von Henryk Sienkiewicz

    Wunderschöner Klassiker von Sienkiewicz. Ich bin froh es endlich gelesen zu haben.

  • Rezension zu "Mit Feuer und Schwert, 2 Bde." von Henryk Sienkiewicz

    Mit Feuer und Schwert

    Maximilian_Schlesier

    24. October 2012 um 23:34 Rezension zu "Mit Feuer und Schwert, 2 Bde." von Henryk Sienkiewicz

    - monumental, heroisch und gewaltig - manchmal ein wenig blauäugig in der Handlungsstruktur bezüglich der Einzelschicksale, die in den geschichtlichen Kontext eingearbeitet sind und von unübersehbarer (wenn auch ganz natürlicher und bewusst eingestreuter) Vaterlandsliebe geradezu überschäumend - insgesamt dennoch ein Werk, das Sienkiewicz' Ruf gerecht wird

  • Rezension zu "Quo vadis?" von Henryk Sienkiewicz

    Quo vadis?

    Sonnenwind

    17. October 2012 um 09:44 Rezension zu "Quo vadis?" von Henryk Sienkiewicz

    Zu "Quo Vadis" muß man ja eigentlich nichts sagen, das kennt jeder. Schönes Buch! Und unvergleichlich viel besser als der Film. Und das, obwohl ich die kostenlose Version von Gutenberg runtergeladen habe, mit antiquiertem Deutsch und einigen Satzfehlern. Im Grunde ist es eine Liebesgeschichte, die aber im alten Rom unter Nero spielt. Der christliche Glaube ist noch sehr neu und wird eher als jüdische Sekte wahrgenommen. Was ja im Grunde auch gar nicht so falsch ist. Der jüdische und der christliche Glaube unterscheiden sich ja ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kreuzritter" von Henryk Sienkiewicz

    Die Kreuzritter

    Maximilian_Schlesier

    07. January 2012 um 12:00 Rezension zu "Die Kreuzritter" von Henryk Sienkiewicz

    - spannend und anschaulich erzählter Ritter-Roman über Liebe und Gerechtigkeit ohne zu großen Kitsch

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks