Hera Lind

 3,9 Sterne bei 2.257 Bewertungen
Autorin von Das Superweib, Das letzte Versprechen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hera Lind (©Schneider-Press/ Erwin Schneider)

Lebenslauf

Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war klassische Sängerin, bevor sie mit Romanen wie Das Superweib, Der gemietete Mann und Die Champagner Diät sensationellen Erfolg hatte.  Mit ihren Tatsachenromanen, die alle auf wahren Geschichten beruhen, erobert Hera Lind immer wieder verlässlich die vordersten Plätze der SPIEGEL-Bestsellerliste.Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg, wo sie auch Schreibseminare anbietet.
Quelle: Droemer Knaur

Neue Bücher

Cover des Buches Verwechseljahre (ISBN: 9783453442856)

Verwechseljahre

 (20)
Neu erschienen am 09.07.2024 als Taschenbuch bei Heyne.
Cover des Buches Zeit zu verzeihen (ISBN: 9783839821022)

Zeit zu verzeihen

Neu erschienen am 28.05.2024 als Hörbuch bei Argon.
Cover des Buches Zeit zu verzeihen (ISBN: 9783426528389)

Zeit zu verzeihen

 (76)
Neu erschienen am 01.05.2024 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Hera Lind

Cover des Buches Das letzte Versprechen (ISBN: 9783426528358)

Das letzte Versprechen

 (148)
Erschienen am 01.11.2022
Cover des Buches Das einzige Kind (ISBN: 9783426528365)

Das einzige Kind

 (121)
Erschienen am 01.11.2023
Cover des Buches Das Superweib (ISBN: 9783955200411)

Das Superweib

 (149)
Erschienen am 29.10.2012
Cover des Buches Mit dem Mut zur Liebe (ISBN: 9783426528402)

Mit dem Mut zur Liebe

 (96)
Erschienen am 01.05.2023
Cover des Buches Zeit zu verzeihen (ISBN: 9783426528389)

Zeit zu verzeihen

 (76)
Erschienen am 01.05.2024
Cover des Buches Der Mann, der wirklich liebte (ISBN: 9783453354456)

Der Mann, der wirklich liebte

 (75)
Erschienen am 01.03.2010
Cover des Buches Die Hölle war der Preis (ISBN: 9783453427853)

Die Hölle war der Preis

 (52)
Erschienen am 17.11.2022
Cover des Buches Die Zauberfrau (ISBN: 9783955200428)

Die Zauberfrau

 (74)
Erschienen am 29.10.2012

Interview mit Hera Lind

Interview mit Hera Lind von LovelyBooks, Mai 2011

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Schon seit dreiundzwanzig Jahren, habe in meiner ersten Schwangerschaft damit "aus Langeweile" angefangen und fand dann auf Anhieb auf der Frankfurter Buchmesse einen Verlag. Glück gehabt!

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Ich lese alles Querbeet, was ich in die Finger kriege und was sich auf den Bestsellerlisten tummelt. Das nenne ich dann "Konkurrenzbeobachtung" :-)

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Aus dem prallen Leben! Als Mutter von vier halberwachsenen Kindern und als Frau die mitten im zeitweise chaotischen Leben steht, ist das nicht schwer! Außerdem gehe ich jeden Tag laufen, und da lasse ich die Gedanken kreisen.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich gehe sehr gern auf Lesereise, das macht mir großen Spaß, da erlebe ich meine Leserinnen hautnah. Ansonsten auch per Mail oder auf Facebook.

5) Wann und was liest Du selbst?

Siehe oben. Ich bekomme auch viele Lebensgeschichten zugeschickt. Was diese Menschen teilweise erlebt und durchgestanden haben, ist oft spannender als jeder Roman! Es kann sein, dass ich die Lebensgeschichten, die mich auch persönlich gar nicht mehr loslassen, in einen Tatsachenroman umarbeite. Das geschieht dann in enger Zusammenarbeit mit meinem Verlag und dem Menschen, um dessen Schicksal es geht.

6) Wie hat es sich angefühlt, als du dein erstes eigenes Buch in deinen Händen hieltest?

Das war mein Lesebuch im ersten Schuljahr: großartig, ich war so stolz!

7) Was war eines der überraschendsten Dinge die Du beim Schreiben gelernt hast?

Dass ich mich immer wieder aus jedem Stimmungs-Tief selbst herausziehen kann, und meine Leserinnen auch, wie sie mir oft begeistert schreiben!

Videos

Neue Rezensionen zu Hera Lind

Cover des Buches Mit dem Mut zur Liebe (ISBN: 9783426528402)
mama2009s avatar

Rezension zu "Mit dem Mut zur Liebe" von Hera Lind

Der menschliche Wille kann alles erreichen
mama2009vor 7 Tagen

Meine Meinung und Fazit:

Aktuell lese ich gerne Romane, die die Nachkriegszeit betrachten und wie sich beide deutsche Staaten aufgestellt haben. Und das es sich dann noch um eine wahre Geschichte handelt, macht es noch identischer, nachvollziehbarer.  

Ich wohne in der Nähe von Dresden und jedes Jahr im Februar muss ich an die Bombenzeit denken, wie viele Menschen auch kurz vor Ende des Krieges noch sinnlos sterben mussten und dann als Flüchtlinge durch die Orte geirrt sind. Dass sie dann noch beschimpft/verjagt wurden, war mir so nicht im Detail bewusst/ bekannt. Wie unmenschlich die damalige Zeit doch war und dann riegelt die DDR nach und nach ihre Grenzen ab. Die eigene Bevölkerung wird eingesperrt,  unvorstellbar der Gedanke. Noch unvorstellbarer,  man wusste nicht, wem man vertrauen kann.

Eine unglaubliche Geschichte,  die zeigt, dass es sich zu kämpfen lohnt, für sie Liebe und die eigenen Ziele. Aufgeben ist keine Option. 

Danke an Diego und Jo Kretschmar, dass sie ihre Geschichte publik gemacht und an Hera Lind geschickt haben. Danke auch für die Nachworte.


Eine klare Leseempfehlung und noch meine Lieblingsstellen, Kapitel Dresden, Februar 1945 "... Der ganze Keller bebte. Es donnerte und krachte wie bei einem entsetzlichen Unwetter. Schwarze Tiere aus Ruß und Staub kochen gefräßig durch den Raum und schnappten mit ihren Riesenzähnennach uns Kindern...."


Kapitel Im zerbombten Dresden,  1. März 1945

"Genau so. Aber ihr müsst vorsichtig sein. Lasst euch von den schwarz gekleideten SS-Männern nicht erwischen! Die sind wie Wespen! Greifen schnell und aus dem Hinterhalt an, und ihre Stachel sind tödlich."

Kapitel Dresden, 12. August 1961"Johanna, die nichts wollte, als bei mir sein! Die buchstäblich auf allen vieren zu mir gekrochen war! Die ich liebte,  seit ich sie zum ersten Mal gesehen hatte!

Kapitel  Piran, Istrien "Du bist und bleibst mein geliebter Spinner, und ohne deinen Mut und deine Verrücktheit wären wir nie so weit gekommen. Wenn wir jetzt zusammen ertrinken, dann ..."

Cover des Buches Zeit zu verzeihen (ISBN: 9783426528389)
bookish_life_liness avatar

Rezension zu "Zeit zu verzeihen" von Hera Lind

dramatisch, emotional, mitreißend
bookish_life_linesvor 9 Tagen

Hera Linds Tatsachenromane enthalten Geschichten, welche mir jedes Mal wieder aufs neue unter die Haut gehen. Mich mitreißen und mir eine Gänsehaut bescheren, wenn ich daran denke, dass diese Geschichten zum großen Teil der Wahrheit entsprechen, da sie eine oder mehrere Personen erlebt hat, welche sich mit seiner persönlichen Geschichte an die Autorin gewandt hat. 


Bei ihrem jüngsten Werk muss ich aber gestehen, dass mir der Anfang nicht ganz so mitreißen konnte, ich wurde mit dem Erzählstil nicht richtig warm, hatte eher das Gefühl als würde ich ein Tagebuch statt eines Romans lesen. Dieses Gefühl ließ dann allerdings rasch nach, nachdem sich die Perspektive geändert hat. Der Schreibstil war für mich (wie gewohnt) flüssig und lies sich gut lesen. Die Geschichte an sich ist aufwühlend, emotional und dramatisch. Dabei waren die Figuren für mich absolut authentisch und ich konnte mich unglaublich gut in sie hineinversetzen, trotz meiner Probleme zu Beginn.


Letztlich bin ich beeindruckt, wie gut es Hera Lind gelingt, verschiedene Geschichten zu einer zusammen zu führen und dabei aufzuzeigen wie ähnlich manche Familiengeschichten verlaufen auch wenn sie zu verschiedenen Zeiten spielen und die Protagonisten selbst durch die damaligen Umstände gar nicht so viel über ihre eigene Vergangenheit oder Herkunft wussten. 

Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung. 


Cover des Buches Das einzige Kind (ISBN: 9783839820674)
A

Rezension zu "Das einzige Kind" von Hera Lind

Die Flucht eines kleinen Jungen durch ganz Europa
Alinchenvor 11 Tagen

Der kleine Djoko lebt mit seinen Eltern in einer kleinen Hütte, irgendwo in Kroatien. Schon früh erlebt er Gewalt, denn seine Mutter schlägt ihn regelmäßig. Als die Partisanenkriege beginnen, flüchten Djoko und seine Eltern zu Djokos Großeltern, erst väterlicherseits, dann mütterlicherseits. Die Gewalt der Mutter gegenüber ihrem Kind hört auf, doch dafür ist Djoko nun anderen Grausamkeiten ausgesetzt. Als seine Eltern und der Großvater sterben und er sich nur mit letzten Kräften retten kann, beginnt eine nicht enden wollende Odyssee. Immer wieder muss der kleine Djoko (oder später Franz) flüchten, doch auch immer wieder kommen ihm rettende Hände zur Hilfe.

Es ist die zweite Geschichte, die ich von Hera Lind als Hörbuch gehört habe. Es handelt sich um einen Roman nach einer wahren Geschichte. Ich weiß nicht, wie viel Fiktion dabei ist. Aber das Easter Egg bezüglich Linds vorherigen (Hör-)Buch "Das letzte Versprechen" hätte ich persönlich nicht gebraucht bzw. empfinde ich es als zu gewollt. Vor allem entspricht die dargestellte Handlung rund um den Soldaten Karl nicht der Darstellung rund um Jakob aus "Das letzte Versprechen". Wenn es schon solche Anspielungen gibt, dann sollten sie auch passen. 

Insgesamt ist die Geschichte aber sehr eindringlich geschrieben und einem wird Angst und Bange, was der kleine Djoko alles durchmachen muss(te). Dazu absolut großartig gelesen von Yara Blümel. Sie schaffte es, dass ich mich sehr in die Geschichte hineinversetzen konnte.

Kleiner Hinweis noch an den Verlag: Es wird immer wieder erwähnt, dass Djoko eine dunkle Hautfarbe und schwarze Locken hat. Warum ist das Kind auf dem Cover dann hellhäutig und blond?

Gespräche aus der Community

Von einem Tag auf den anderen ändert eine Granate das Leben des 5-jährigen Djoko grundlegend. Er verliert seine Eltern und sein Zuhause.
In ihrem neuen Roman, "Das einzige Kind", erzählt Hera Lind von der Flucht Djokos vom ehemaligen Jugoslawien bis nach Österreich, und gibt auf diese Weise den tausenden von Vollwaisen während des Zweiten Weltkriegs eine Stimme.
Hoffnungsvoll und herzzerreißend, diese wahre Geschichte wird euch
unter die Haut gehen.

664 BeiträgeVerlosung beendet
ArnoZischofskys avatar
Letzter Beitrag von  ArnoZischofskyvor 6 Monaten

Leider habe ich den neuen Roman von Hera Lind noch nicht erhalten. Ich bitte um Zusendung, damit ich an der Leserunde teilnehmen kann. Liebe Grüße Arno


Ob Bücher zum Träumen, Lachen, Entdecken, Inspirieren, Erleben oder Mitfühlen: Frauen haben viele Seiten! Gemeinsam mit Droemer Knaur stellen wir euch unter diesem Motto jeden Monat ein ganz besonderes Buch-Highlight vor.

Bestsellerautorin Hera Lind erzählt in ihrem neuen Roman die berührende und wahre Geschichte von Anni, die als Kind in der Nachkriegszeit Traumatisches
erlebt hat und dennoch den Kampf um ihr eigenes Glück nicht aufgibt.

923 BeiträgeVerlosung beendet
kristallines avatar
Letzter Beitrag von  kristallinevor einem Jahr

Es ist wieder soweit. Hera Lind, die begabte Bestsellerautorin entführt uns mit ihrer wahren Geschichte "Grenzgängerin aus Liebe" in die Zeit der 70er Jahre.

Im Mittelpunkt: Sophie: ihr Leben, die Liebe und jede Menge 'Dramatik.

616 BeiträgeVerlosung beendet
D
Letzter Beitrag von  dido_dancevor 2 Jahren

Sorry, hatte ganz vergessen meine Rezension hier zu posten.

Das Hörbuch konnte mich leider nicht überzeugen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Hera-Lind/Grenzg%C3%A4ngerin-aus-Liebe-2792233800-w/rezension/6644341058/

Zusätzliche Informationen

Hera Lind wurde am 02. November 1957 in Bielefeld (Deutschland) geboren.

Hera Lind im Netz:

Community-Statistik

in 1.720 Bibliotheken

auf 143 Merkzettel

von 24 Leser*innen aktuell gelesen

von 40 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks