Hera Lind Mord an Bord

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(6)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Mord an Bord“ von Hera Lind

Die MS "Blaublut" ist ein Traumschiff. Fünf Sterne, Champagner, Kaviar und eine Reise um die Welt. Burkharda Meier, Vorstadt-Callas aus bürgerlicher Ehe, soll als Sängerin an Bord das verwöhnte Publikum unterhalten. Nach kurzer Zeit verliert sie ihr Herz an ein "Streifenhorn": Fred Hahn, den arroganten Kreuzfahrtdirektor. Mit allen Mitteln versucht sie ihm zu gefallen, doch Fred, der Hahn im Korb, spielt mit Burkharda, bis ihre Seele in Fetzen hängt. Frustriert stürzt sie sich ins weltliche Getümmel. Doch das Schiff ist ein Dorf und wie in jedem Dorf herrschen auch hier Neid und Missgunst, enttäuschte Liebe, Hass, Eifersucht und Überdruss. Eines Tages taucht ein anonymer Brief auf und das Gerücht über ein Foto, das Burkharda in einer höchst pikanten Situation zeigen soll. Jeder, aber auch wirklich jeder könnte es gewesen sein. Burkharda will um jeden Preis ihren guten Ruf wahren - selbst wenn sie dafür über Leichen gehen muss … Eine hinreißende Liebesgeschichte, gewürzt mit zehn appetitlichen Morden.

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mord an Bord" von Hera Lind

    Mord an Bord

    Moni 3007

    19. February 2010 um 20:44

    Die "MS Blaublut" ist eine perfekte Bühne für die 31-jährige Sängerin Burkharda Meier, die auf dem Traumschiff für gute Laune sorgen soll. Hocherfreut läßt sie für die Dauer einer Weltreise Städtchen und Ehemann hinter sich. Letzteren vergißt sie fast vollständig, als sie dem smarten Fred Hahn begegnet, der dort als Kreuzfahrtdirektor arbeitet. Doch eines Tages zerstören ein anonymer Brief und das Gerücht über ein Foto, das Burkharda in einer ziemlich pikanten Situation zeigen soll, die Idylle. Sie kämpft mit allen Mitteln um ihren Ruf, auch wenn im Eifer des Gefechts so mancher über Bord geht, so daß es 10 Morde gibt. Die Geschichte ist natürlich vollkommen unrealistisch. Das mag man der Hera Lind verzeihen. Das Buch ist sehr unterhaltsam und leicht geschrieben. Es lässt sich flott weg lesen und ich habe für die 423 Seiten gut 2 Tage gebraucht. Mir hat das Buch gefallen trotz der unrealistischen Handlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Mord an Bord" von Hera Lind

    Mord an Bord

    Sunny

    13. October 2008 um 13:39

    doooof

  • Rezension zu "Mord an Bord" von Hera Lind

    Mord an Bord

    Kossi

    25. November 2007 um 17:22

    Trotz der über 400 Seiten hat man bei diesem Buch nicht das Gefühl, es sei langweilig oder langatmig. Hera Lind besticht auch hier wieder mit ihrer sehr flüssigen, lockerflockigen und ehrlichen Schreibweise. Natürlich ist die Handlung an sich total unrealistisch, doch man erkennt sich als Frau sehr schnell in den weiblichen Hauptrollen des Buches wieder. Ich hab teilweise echt laut gelacht! Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks