Herbert Dormagen Vor der Katastrophe / Im Nordturm: Folge 5 und 6 der Serie Im Schatten des Dollars

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vor der Katastrophe / Im Nordturm: Folge 5 und 6 der Serie Im Schatten des Dollars“ von Herbert Dormagen

Im Cliff House, San Francisco, begegnet Camila Leibbrand, geschiedene Rossini, Al Donizetti. Man verliebt sich ineinander. Ihr Vater Henry Leibbrand trifft eines Tages Anke Jensen, die Tochter seiner Jugendliebe Leona Jensen. Anke ist über Amerika unterwegs nach Kanada zu ihrem bloß leiblichen Vater John Rossini. Später gerät Henry Leibbrand in Abhängigkeit von Kokain, kann sich aber kurieren, und erinnert sich an eine Szene mit seiner Jugendliebe: Auf der Insel Föhr einst hatte er ihren Geburtstag in den Sand gemalt: 9/11, den 11. September. Er schreibt ihr einen Liebesbrief, "ohne dich bleibt alles sinnlos". Am Vorabend von 9/11 trifft Leona Jensen in New York (Manhattan) ein und telefoniert mit ihm. Sie möchte ihn gleich am nächsten Morgen sehen, und, wie schon 1978, im Windows on the World und besteht darauf, obwohl er in der Frühe kurz zu einem geschäftlichen Termin muss. "Bin ich um die halbe Welt geflogen, um ohne dich zu frühstücken?" Er wartet in dem Restaurant über Manhattan auf sie, unterhält sich mit dem Geschäftsführer, auch mit einer in der Nähe sitzenden älteren Dame, und ist verzaubert, als Leona Jensen kommt und ihn begrüßt. Sie spricht empört von ihrem Enkel Lion Jensen (Vater: John Rossini), der sich zum Muslim bekehrt habe, den Koran studiere und wahrscheinlich einer gefährlichen Sekte angehöre. Henry Leibbrand, wie verabredet, verlässt die Jugendliebe, im Windows on the World, will aber nach dem Termin wieder zu ihr zurück. "Ich habe Angst!", ruft Leona Jensen noch ihm hinterher und das keine fünf Minuten vor dem Anschlag 9/11.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen