Herbert Dutzler Letzter Applaus

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Letzter Applaus“ von Herbert Dutzler

Der Gasperlmaier hat alle Hände voll zu tun: Die einheimische Bevölkerung geht mit jähem Zorn gegen eine Billigtrachten-Kette vor, die in Altaussee eine neue Filiale eröffnet hat. Ausgerechnet vor dem Narzissenfest, wo der gemütliche Dorfpolizist ohnehin rund um die Uhr im Dienst ist. Als dann die gerade gewählte Narzissenkönigin tot aufgefunden wird, stellt sich die Frage, ob ein Zusammenhang zwischen ihrem Tod und der Eröffnung des Geschäfts besteht. Dass der grantige Chefinspektor Resch die Ermittlungen übernimmt und ihm ab sofort das Leben schwer macht, hilft da wenig – der Gasperlmaier, als neuer Postenkommandant auf sich allein gestellt, kommt ins Straucheln. Die Sorge um seine Tochter Katharina, die zur neuen Narzissenkönigin gekürt wird, macht es nicht besser. Zum Glück steht ihm trotz Karenzurlaub auch diesmal Frau Dr. Kohlross helfend zur Seite …

Witzig, skurill und spannend auch der letzte Roman der Gasperlmaier-Serie. Und erweckt einmal mehr die Sehnsucht nach weiteren!

— Gabriele_Maricic-Kaiblinger

Mord beim Narzissenfest - Gasperlmaiers fünfter Fall! Humorvoll und leicht zu lesen - hat mir bis zum Ende gefallen

— leserin

Ich liebe diese Krimi-Serie - und auch mit diesem Band hat sich dies wieder bestätigt. Spannend, witzig - einfach unterhaltsam!

— renareini

Wie gewohnt viel Lokalkolorit und Humor. Etwas schwächer als die Vorgängerbände und ein bisschen vorhersehbar.

— tinstamp

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Anstrengend

brauneye29

Stimme der Toten

Sehr gelungene Geschichte über das Ende der DDR, den Kapitalismus und was er mit den Menschen macht - und über Töchter und Väter.

soetom

Blindes Eis

Nette Unterhaltung für zwischendurch. Thrillerelemente fehlen leider gänzlich.

MelE

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Billige Trachtenwelt

    Letzter Applaus

    tinstamp

    20. August 2015 um 15:40

    Darum geht's: In Altausse eröffnet die Billig-Trachtenkette "Das Trachtenparadies" ihre Pforten. Die Altausser sind völlig außer sich, denn es steht doch das berühmten Narzissenfest vor der Tür. Von billigen und bunten "Ramsch-Dirndln" aus Asien wollen sie nichts wissen, denn schließlich steht ihr eigenes Handwerk auf dem Spiel. Bald formiert sich eine Gruppe von Demonstranten vor dem Geschäft. Aber auch die Wahl zur Narzissenkönigin wird für die Gegener zur Plattform, bis man die amtierende neue Narzissenköigin tot auffindet - vom Balkon gestürzt. Katahrina, Gasperlmaiers Tochter, übernimmt als Zweitplatzierte den Thron und Gasperlmaier die Ermittlungen..... Meine Meinung: Das aufgegriffene Thema der Herstellung von Billigtrachten und die Ausbeutung von Näherinnen in Asien, die mit Hungerlöhnen abgespeist werden, finde ich absolut gelungen. Auch "Das Trachtenparadies" ist eine kleine Anspielung an die neuen Billigketten, die wie Schwammerl aus den Boden sprießen. Nebenbei wird wieder aus dem wunderschönen Ausseerland erzählt, wobei der Blumenkorso am See und die Wahl zur Narzissenkönigin zu den Höhepunkten der Region gehört. Herbert Dutzler informiert den Leser dabei genauso über die aufwendigen Hintergrundarbeiten, wie die monatelange Organisation des Festes, was mir sehr gut gefallen hat. Unser Antiheld Gasperlmaier ist wie schon in den anderen Bänden der Reihe etwas langsam unterwegs. Allerdings ist er bestürzt, dass ihn diesmal Frau Doktor Renate Kohlross nicht zur Seite steht, die in Karenz ist. Statt ihr übernimmt der allseits unbeliebte und präpotente Oberst Resch den Posten von der Renate. Seine Erfolgsquote ist sehr hoch, da er meistens den erstbesten Verdächtigen in den Knast bringt. Als der nächste Tote zu beklagen ist, hat Resch bereits einen Verdächtigen und sieht die Fälle bereits als gelöst. Doch Gasperlmaier und Kollegin Manuela sind da anderer Meinung und ermittlen trotz Verbotes weiter. Die Angst um Tochter Katharina, die an die Stelle der ermordeten Narzissenkönigin tritt, bereiten ihm mehr Kopfzerbrechen, als der Fall selbst. Besonders, wo sich Katharina noch extra für "Fair Trade" Erzeugnisse einsetzt und immer wieder hitzige Reden schwingt. Als Doktor Kohlross das Narzissenfest als "Privatmensch" besucht, unterstützt sie Franz und Manuela bei den Recherchen. In diesem fünften Band hat Gasperlmlaier nach dem Herzinfarkt von Friedrich Kahlß das Amt des Postenkommandanten übernommen. Friedrich kommt aber auch in "Letzter Applaus" in wenigen Kapiteln vor, genauso wie Frau Doktor Kohlross, die sich ja eigentlich in Karenz befindet. Besonders ohne Letztere würde nicht nur dem Franz jemand fehlen, sondern auch dem Leser, denn die Gedanken vom Gasperlmaier über seine Vorgesetzte lassen immer wieder ein Lächeln über mein Gesicht huschen. Und was würde der Franz auch ohne die Einfälle der Renate und der Manuela machen? Frauenpower sag ich nur! Trotzdem ist der Band der Reihe ein bisschen vorhersehbar und schwächer als der Letzte. Auch die Spannung bleibt manchmal etwas auf der Strecke. Schreibstil und Charaktere: Wie bereits in den Vorgängerbänden ist der Schreibstil sehr humorvoll. Wie gewohnt beinhaltet der Krimi sehr viel lokalkolorit und Brauchtum. Auch private Einblicke ins Leben vom Gasperlmaier kommen wieder vor. Doch diesmal weist der Autor unterschwellig auch auf Missstände, wie die Ausbeutung der Näherinnen in Billiglohn-Ländern, hin. Die beschriebenen Charaktere sind allesamt sehr lebendig und haben Charakter ;) Fazit: Auch der fünfte Band rund um den Gasperlmaier hat wieder sehr viel lokalkolorit und führt uns diesmal ins trachtige Altausseerland zum Narzissenfest. Etwas schwächer als der Vorgängerband und ein bisschen vorherbar. Auch die Spannung bleibt ein bisschen auf der Strecke.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks