Herbert Friedmann Schmetterlinge im Bauch

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schmetterlinge im Bauch“ von Herbert Friedmann

Kathrin ist in Philipp verliebt, obwohl er irgendwie ein Spinner ist. Und vielleicht mag Philipp Kathrin ja auch. Doch beide geben sich so unnahbar, daß sie die Sympathie des anderen gar nicht bemerken.

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schmetterlinge im Bauch" von Herbert Friedmann

    Schmetterlinge im Bauch
    Favole

    Favole

    26. February 2013 um 10:00

    Kathrin ist 17 und will endlich frei sein... Inhalt: An ihrem 17. Geburtstag haut Kathrin von zuhause ab, weil sie sich von der Fürsorge und dem toleranten Verhalten ihrer Eltern eingeengt fühlt. Unterschlupf findet sie bei ihrer Freundin Anna, die bereits eine eigene Wohnung hat. Auf dem Weg dorthin trifft sie auf Phillip. Doch wo bleiben die Schmetterlinge im Bauch? Meinung: Dieses Buch ist nervig. Kathrin als Protagonistin ist nervig. Sie hat alles, was man als Jugendliche gebrauchen könnte, inklusive aller Freiheiten, aber genau davon fühlt sie sich eingeengt? Sie nistet sich unangemeldet bei einer Freundin ein, hält sich aber nicht an deren Regeln und ist dann noch wütend auf diese? Tut mir wirklich leid, aber Kathrin ist einfach eine egoistische und verzogene Göre. Ein wenig mehr Erziehung und weniger Freiheit wäre sicher nicht verkehrt gewesen. Insgesamt ist as Buch sonst ganz ok. Plot ist nachvollziehbar und auch Figuren sind ganz gut ausgearbeitet, auch wenn sie nerven. Aber vielleicht sollte einfach kein Mann über das Seelenleben einer Teenagerin schreiben.... Als ich vor kurzem die Kuschelrock-Bücher wieder im Schrank entdeckt habe, dachte ich, dass ich die gerne mal wieder lesen würde und hab mit denen angefangen, an die ich mich nicht erinnern konnte. Jetzt weiß ich zumindest bei diesem Buch warum.. Fazit: Eine Teenagergeschichte, die ich schon als Teenager nicht wirklich nachvollziehen oder mitfühlen konnte... Schade.

    Mehr