Herbert Günther Ein Sommer, ein Anfang

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Sommer, ein Anfang“ von Herbert Günther

Die Grenze, von Gras überwuchert, ist kaum noch zu erkennen. So als ob nichts gewesen wäre. Der Junge auf der anderen Seite, Martin, ist wortkarg und abweisend. Trotzdem überlegt Nele nicht lange, als sie ihn zur Radtour einlädt. Die Frage ist nur: Werden ihre Freunde ihn akzeptieren? Einen aus der ehemaligen DDR, der so ganz anders ist als sie? Zuerst geht alles besser als erwartet. Doch dann passiert die Sache mit Wölfi. Ob er und Nele was miteinander haben? Egal, Martin wird die Gruppe so schnell wie möglich wieder verlassen. Allein. Abends noch mal mit den anderen in die Disco, und dann Schluß, aus, vorbei. Aber Nele geht ihm nicht aus dem Kopf…

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Ein sehr gelungener Teil! Viel besser als der Zweite. Jetzt bin ich auf den Abschlussband gespannt ;-)

Jackbumm

Aquila

Sehr guter Psychothriller, spannend bis zum Schluss!

IrisBuecher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen