Herbert G. Wells The Time Machine. Die Zeitmaschine, englische Ausgabe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Time Machine. Die Zeitmaschine, englische Ausgabe“ von Herbert G. Wells

When a Victorian scientist propels himself into the year 802, 701 AD, he is initially delighted to find that suffering has been replaced by beauty, contentment and peace. Entranced at first by the Eloi, an elfin species descended from man, he soon realises that this beautiful people are simply remnants of a once-great culture.

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Super spannendes Buch! Ich will wissen wie es weitergeht 🙊

Jaani

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reise in die vierte Dimension

    The Time Machine. Die Zeitmaschine, englische Ausgabe
    Schlehenfee

    Schlehenfee

    14. March 2017 um 17:31

    Ein namenloser Erfinder, nur der Zeitreisende genannt, erzählt seinen Freunden von seiner neuesten Kreation: eine Zeitmaschine. Dies wird jedoch nur ungläubig aufgenommen. Am nächsten Abend gibt er ein Abendessen, erscheint aber verspätet, mit staubigem Anzug und hinkend. Der erstaunten Gesellschaft erzählt er von seiner Reise ins Jahr 802.701 zu den Eloi und Morlocks, sowie später bis ans Ende der Zeit.Mein erster Science-Fiction Klassiker von H.G. Wells konnte mich gleich überzeugen: Vom Beginn und den Erklärungen zur vierten Dimension Zeit bis zum offenen Ende.Wichtige Themen der damaligen Gesellschaft (1865) werden in „The Time Machine“ mehr oder weniger offensichtlich aufgegriffen: die Spaltung der Gesellschaft in Wohlhabende und Arbeiterklasse, die Ausbeutung der letzteren, Darwin und die natürliche Auslese, Imperialismus, Stärke und Forscherdrang. Bei manchen Aspekten, die der Zeitreisende beschreibt, spürt man deutlich den Zeitkolorit, der „Untergang“ der Menschheit wird z.B. mit Verweichlichung in Zusammenhang gebracht.Mit seiner pessimistischen Sicht auf die Menschheit und deren Ende konnte mich der Autor überzeugen. Zur damaligen Zeit der menschlichen Hybris waren diese Vorstellungen wohl eher verpönt. Der Charakter des Zeitreisenden bleibt einem eher fern, man erfährt nicht einmal seinen Namen oder seine Motivation. Hier hätte ich mir ruhig etwas mehr Tiefe und Charakterentwicklung gewünscht.Insgesamt hat mich „The Time Machine“ gut unterhalten, nachdenklich gemacht und vor allem animiert, mehr von H.G. Wells zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die Zeitmaschine: Eine Erfindung" von H. G. Wells

    Die Zeitmaschine
    NiWa

    NiWa

    Willkommen zur aktuellen Leserunde der Gruppe Klassiker Leserunden.  Wir wollen ein bisschen Leben in die altehrwürdige Literaturwelt bringen. Daher haben wir beschlossen, einige Klassiker gemeinsam zu lesen. Beginn: 10. März 2017 Wichtig: Bei dieser Leserunde lesen wir unsere eigenen Bücher, es werden keine Exemplare verlost! Für den März haben wir uns „Die Zeitmaschine“ von H.G. Wells ausgesucht. Klappentext: Ende des 19. Jahrhunderts unternimmt der »Zeitreisende« – ein nicht namentlich genannter Erfinder – einen Ausflug in das Jahr 802.701, wo er zwei verschiedene Menschenrassen antrifft: die scheinbar sorgenfrei und glücklich an der Erdoberfläche lebenden Eloi und die unterirdischen Morlocks. Erst mit der Zeit findet er heraus, dass zwischen den Eloi und den Morlocks ein Anhängigkeitsverhältnis besteht, das seine schlimmsten Befürchtungen übertrifft! Nach einem Abstecher in die ferne Zukunft, wo über der stillstehenden Erde ein riesiger roter Feuerball lodert, kehrt er in die Gegenwart zurück. Da ihm jedoch niemand Glauben schenken will, begibt er sich erneut auf die Reise … Die Leserunde beginnt am 10.03.2017 und die Klassiker-Leserunden-Gruppe freut sich über jeden, der mit uns „Die Zeitmaschine“ lesen will.:-) _____________________________________________________________________________ Wichtig ist, dass es auch von diesem Klassiker verschiedene Ausgaben gibt. Sollten hier markante Unterschiede auffallen, gebt bitte in der Rubrik Meine Ausgabe Bescheid, damit wir die Einteilung dementsprechend anpassen können. Soweit man sich in der Leserunde orientieren kann, ist natürlich jede Version in Ordnung. Wir freuen uns über zahlreiche TeilnehmerInnen! • Bitte schreibt eure Beiträge in die bestehenden Kategorien, damit  die Leserunde übersichtlich bleibt. • Bitte denkt auch daran, den Spoiler-Haken zu setzen! ACHTUNG! Bisher sind 2 Ausgaben aufgefallen und zwar eine mit 16 Kapitel und eine mit 12 Kapitel.Die Einteilung der 16-Kapitel-Ausgabe: Leseabschnitt 1 | Kapitel 1 - 5 Leseabschnitt 2 | Kapitel 6 - 11 Leseabschnitt 3 | Kapitel 12 - ENDE Die Kapitelüberschriften (16 Kapitel) zur besseren Orientierung: 1) Einleitung 2) Die Maschine 3) Der Zeitreisende kehrt zurück 4) Auf Zeitreise 5) Im goldenen Zeitalter 6) Der Abend der Menschheit 7) Ein jäher Schreck 8) Erklärung 9) Die Morlocks 10) Als es Nacht wurde 11) Der grüne Porzellanpalast 12) In der Dunkelheit 13) Die Falle der weißen Sphinx 14) Der weitere Ausblick 15) Die Rückkehr des Zeitreisenden 16) Nach der Erzählung Die Einteilung der 12-Kapitel-Ausgabe:Leseabschnitt 1 | Kapitel 1 - 4Leseabschnitt 2 | Kapitel 5 - 8Leseabschnitt 3 | Kapitel 9 - Ende

    Mehr
    • 129