Herbert Giersch Die offene Gesellschaft und ihre Wirtschaft

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die offene Gesellschaft und ihre Wirtschaft“ von Herbert Giersch

Herbert Giersch hat die ökonomische Entwicklung Deutschlands - von der Nachkriegszeit bis ins 21. Jahrhundert - durchgehend begleitet und mitgestaltet: Als Präsident des einflussreichen Instituts für Weltwirtschaft in Kiel. Als Kommentator, der mit einer präzisen und eleganten Sprache die großen Ökonomisierungs- und Globalisierungsdebatten dieser Tage vorweggenommen hat. Ein engagierter Anhänger der freien Weltwirtschaft, hat Giersch frühzeitig das Ende der Nationalökonomie ausgerufen und die Gefahren benannt, die dem Hochlohnland Deutschland daraus erwachsen würden. Auch zu anderen Themen der Zeit hat Giersch über fünf Jahrzehnte hinweg klar Stellung bezogen: für den Individualismus und gegen die Überregulierung, für mehr Wettbewerb und gegen Protektionismus, für Ludwig Erhards Modell einer freien sozialen Marktwirtschaft und gegen das Beziehungsgeflecht zwischen Staat und Interessengruppen. Die offene Gesellschaft und ihre Wirtschaft versammelt Aufsätze, Interviews und bisher unveröffentlichtes Material. Der Querschnitt lässt deutsche Wirtschaftsgeschichte Revue passieren, greift die großen Grundsatzdebatten auf und spricht dabei auch Leser an, die keine ökonomischen Vorkenntnisse mitbringen. Giersch beweist, so der Schriftsteller Martin Walser, "dass Wissenschaft immer auch noch erzählbar ist - und das sogar auf Deutsch".

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen