Herbert Kranz Der abenteuerliche Simplicissimus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der abenteuerliche Simplicissimus“ von Herbert Kranz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der abenteuerliche Simplicissimus" von Herbert Kranz

    Der abenteuerliche Simplicissimus
    Anita27a

    Anita27a

    10. November 2009 um 08:32

    Die Geschichte vom Simplicissimus ist die Geschichte eines jungen Mannes in den Wirren des 30jährigen Krieges. Er, der seine Eltern nicht kennt, wächst sehr einfältig bei Pflegeeltern auf, die er verlässt als deren Hof von Soldaten zerstört wird. Zunächst lebt er einige Jahre bei einem Eremiten um Wald, der ihm lesen und schreiben beibringt, bis er nach dessen Tod in die weite Welt hinauszieht und die Schrecken des 30jährigen Krieges miterlebt, mal auf der kaiserlichen Seite, mal auf der anderen. Die Welt spielt ihm übel mit, mal ist er reich, mal bitterarm, aber immer wieder schlägt er sich mit List durchs Leben. Schließlich, nach allerlei Abenteuern und Schicksalsschlägen, landet er nach einem Schiffsbruch auf einer kleinen, unbewohnten Insel... Herbert Kranz hat den von Hans Jakob Christoph von Grimmelshausen geschriebenen und im Jahr 1668 veröffentlichten Roman frei nacherzählt. Die Geschichte des Simplicissimus ist ein Stück deutscher Geschichte und der Leser erlebt all das Grauen und die Wirren des Krieges mit. Er erfährt was der Krieg aus Menschen macht, wie er sie verwandelt. Kranz hat den Originalstoff erheblich gekürzt und zahlreiche Einlagen, Zusätze und Erweiterungen Grimmelshausens einfach weggelassen. Der nacherzählte Roman liest sich flüssig und spannend und ist m.E. für Leute geeignet, die mit dem Original Schwierigkeiten haben, da diese doch sehr anstrengend und ermüdend zu lesen ist.

    Mehr