Herbert Paust Atlantis - Der Untergang

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Atlantis - Der Untergang“ von Herbert Paust

Dieser Roman beruft sich auf die Aussage des griechischen Philosophen Platon, 427 – 347 v. Chr., „jenseits der Säulen des Herakles“ (heutige Bezeichnung: Straße von Gibraltar, die Meerenge zwischen Spanien und Afrika) „lag eine Insel“ (bei den Azoren, den verbliebenen Bergregionen) „Diese Insel `Atlantis` versank während eines schlimmen Tages und einer schlimmen Nacht im Meer.“ (dem Atlantik, dem sie ihren Namen gab) Dieser Roman beschreibt in bewegenden Bildern und Schicksalen die letzten Jahre vor dieser globalen Katastrophe und wie es dazu kam. Morelos, ein Fürst von Atlantis, lehnt sich gegen strenge Rassengesetze und die Bevormundung des Volkes durch eine mächtige Priesterkaste auf. Er ahnt, dass die Priester, die Wissenschaftler und Techniker der damaligen Zeit, über geheimes Wissen und Fähigkeiten verfügen, von denen die übrige Welt keine Kenntnis hat und macht sich Kodimo, den Obersten Priester seines Gottes, zum Feind. Morelos manipuliert Schicksale, nicht nur das seines Sohnes und eines fremden Mädchens, sondern er hetzt in seinem abgrundtiefen Hass auch zwei feindliche Priestergruppen zum tödlichen Vernichtungskampf gegeneinander. Aber noch erbarmungsloser ist das Inferno einer strafenden höheren Gewalt. (Quelle:'E-Buch Text/28.05.2014')

Science Fiction im Mix mit Atlantis-Forschung

— Leselink
Leselink

Stöbern in Fantasy

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Einblicke in die Atlantis-Forschung

    Atlantis - Der Untergang
    Leselink

    Leselink

    03. January 2014 um 11:29

    Ja, so könnte es gewesen sein: Die Lage von Atlantis im Atlantik, jenseits der Strasse von Gibraltar, die Herrschaftsstruktur strikt, das öffentliche Wohl durch eine Prieserkaste gedeckt und die Macht des Reiches bis ins heutige Südamerika reichend. Ich tausche seit Tagen ein in diese verwunschene Welt, in der Intrige und Krieg, mutmaßliche Entwicklungshilfe untergeordneter Völker und Kastendenken ebenso verbreitet sind wie Bildung, Kultur und hohe Wissenschaft. Der Held, der sich und seine Familie zu retten hat vor den Untaten der herrschenden Klasse lernt Schritt für Schritt die Geheimnisse hinter den Errungenschaften der Technik kennen und muss letzlich um sein Leben und das seiner Freunde bangen. eine Geschichte von Mut und Tatkraft, voller intelligenter Anspielungen auf unsere Zeit.

    Mehr
  • Ein Fantasy-Krimmi, der Spannung und Atlantis-Forschnung verknüpft

    Atlantis - Der Untergang
    Malwina

    Malwina

    27. November 2013 um 18:23

    Es gibt viele Theorien über das geheimnisvolle untergegangene Reich Atlantis. Herbert Paust, Autor verschiedener Spannender Romane, liefert in diesem Krimi seine eigene kreative Variation der Untergangsgeschichte der Insel. Hierfür lässt er Fürsten gegen Priester kämpfen, schildert wissenschaftliche Errungenschaften der Hochkultur und übt durch Kritik am Umgang mit Technik gleichzeitig ein Stück nachdenklicher Zivilisationskritik. Am Ende fügt der Autor geschickt alle Erzählfäden zusammen - und lässt einen staunen über seine Theorie des Untergangs einer geheimnisumwobenen Insel. Ein leseswerter Krimi, der in die Tiefe unserer Zivilisation führt. Zur Handlung: Morelos, ein Fürst von Atlantis, lehnt sich gegen strenge Rassengesetze und die Bevormundung des Volkes durch eine mächtige Priesterkaste auf. Er ahnt, dass die Priester über geheime Techniken im privaten, religiösen und militärischen Bereich verfügen, von denen die übrige Welt keine Kenntnis hat und macht sich Kodimo, den obersten Priester seines Gottes, zum erbitterten Feind, denn Morelos, ein "Reinblütiger aus dem Geschlecht des Atlas", begeht auch noch den Frevel, sich in ein Mädchen, nach damaligen Geboten aus einer minderwertigen Rasse, zu verlieben. Kodimo rächt sich und seinen Gott, vor dem der Atlantische Fürst auch noch einen falschen Eid leistete, indem er Tarasko, den Sohn und "Fehltritt" aus einer verbotenen Liebe des Atlantischen Fürsten für seine politischen und religiösen Zwecke missbraucht. Morelos manipuliert Schicksale, nicht nur das seines Sohnes und eines fremden Mädchens, sondern er hetzt auch zwei feindliche Priestergruppen zum tödlichen Vernichtungskampf gegeneinander. Sein abgrundtiefer Hass auf die übermächtigen Priester wird unterstützt durch die   Himmelskonstellation vor 12000 Jahren, denn ein Verderben bringender Asteroid verlässt seine Todesfurche zwischen  Mars und Jupiter und nimmt Kurs auf den Planeten Erde.

    Mehr