Herbert Prange Wie aus der Schlange ein Wurm wird

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie aus der Schlange ein Wurm wird“ von Herbert Prange

Der Autor schildert in diesem Buch seinen Umgang mit seiner zweiten Krebserkrankung. Sie erhalten einen Einblick in eine vielleicht ungewöhnliche Haltung und wie er die mentalen Fähigkeiten nutzt, um die Bedrohung zu bearbeiten. Sie lesen ein Buch voller Humor und gleichsam schockierender Offenheit. Sie erfahren, wie Sie auch in extremen und vielleicht auch aussichtslosen Krisensituationen zuversichtlich bleiben können. Und Sie erhalten viele Tipps und fundierte Hintergrundinformationen, wie wir generell die Macht des Geistes nutzen können.

Ein außergewöhnliches Buch!, geprägt von unglaublicher Offenheit und ohne Scheu geschrieben.

— notto
notto

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaubliche Art zu Lesen, eine Art Achterbahnfahrt der Gefühle.

    Wie aus der Schlange ein Wurm wird
    notto

    notto

    16. October 2016 um 14:51

    Ein außergewöhnliches Buch!, geprägt von unglaublicher Offenheit und ohne Scheu geschrieben. Es handelt sich dabei um eine beeindruckende Erzählung über die Krebserkrankung des Autors. Ich persönliche verstecke mich gerne vor solchen "Krankheitsthehmen", aber zu erfahren wie der Autor die Krankheit überwältigen und damit umgehen konnte und das sogar mit Humor widerspiegeln kann, war eine aufregende Art zu lesen. In einem Moment möchte man weinen, ist betrübt und traurig und im anderen Moment spiegelt Herbert Prange so viel Energie und Lebensfreude in seinen Erzählungen wieder. Wie eine Achterbahnfahrt!

    Mehr