Herbert Renz-Polster

 4,6 Sterne bei 61 Bewertungen
Autor von Kinder verstehen, Schlaf gut, Baby! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Herbert Renz-Polster

Der Kinderarzt und vierfache Vater Dr. Herbert Renz-Polster, Jahrgang 1960, befasst sich seit vielen Jahren mit Fragen rund um die kindliche Entwicklung und gilt als eine der profiliertesten Stimmen in der Erziehungsdebatte

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Schlaf gut, Baby! (ISBN: 9783833886966)

Schlaf gut, Baby!

 (8)
Neu erschienen am 03.11.2022 als Gebundenes Buch bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.

Alle Bücher von Herbert Renz-Polster

Cover des Buches Kinder verstehen (ISBN: 9783466311842)

Kinder verstehen

 (24)
Erschienen am 31.08.2022
Cover des Buches Schlaf gut, Baby! (ISBN: 9783833886966)

Schlaf gut, Baby!

 (8)
Erschienen am 03.11.2022
Cover des Buches Menschenkinder (ISBN: 9783466309306)

Menschenkinder

 (7)
Erschienen am 03.10.2011
Cover des Buches Erziehung prägt Gesinnung (ISBN: 9783466311163)

Erziehung prägt Gesinnung

 (6)
Erschienen am 25.03.2019
Cover des Buches Wie Kinder heute wachsen (ISBN: 9783407859532)

Wie Kinder heute wachsen

 (6)
Erschienen am 02.09.2013
Cover des Buches Das Geburtsbuch (ISBN: 9783407864079)

Das Geburtsbuch

 (4)
Erschienen am 29.04.2016
Cover des Buches Menschenkinder (ISBN: 9783466310685)

Menschenkinder

 (3)
Erschienen am 27.06.2016

Neue Rezensionen zu Herbert Renz-Polster

Cover des Buches Kinder verstehen (ISBN: 9783466311842)
An-chans avatar

Rezension zu "Kinder verstehen" von Herbert Renz-Polster

Sehr informativ!
An-chanvor 4 Monaten

Das Sachbuch ist thematisch sehr umfangreich und betrachtet aus v.a. evolutionärer Sicht alles von z. B. Nahrungsaufnahme, Schlaf, Schreien über Fremdeln bis hin zur Entwicklung der Persönlichkeit von Kindern. Dazu kommt ein Kapitel zur Evolution an sich, das als Hintergrundwissen sicherlich für einige Lesende nützlich ist.

Die Kapitel bestehen immer aus einem Abschnitt zum Hauptthema und einem ergänzenden Kapitel dazu "Einblick und Ausblick", in dem nochmal weitere Aspekte näher betrachtet werden.

Geschrieben ist alles sehr leicht verständlich und mit zahlreichen Beispielen untermauert. Man bekommt hier gute Einblicke in das Leben von Kindern rund um den Globus, welche Unterschiede es gibt und was davon dem Start ins Leben unserer Urahnen am nächsten kommt. Dadurch werden viele Verhaltensweisen von Kindern, die uns heute unsinnig oder gar störend vorkommen, nachvollziehbar. Was man als Eltern daraus macht, bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen. Hier hebt Herbert Renz-Polster auch nicht den belehrenden Zeigefinger, sondern stellt sachlich da, was Kinder aus welchen Gründen einfordern. Ob die Eltern darauf eingehen oder Alternativen durchsetzen wird nicht bewertet.

Ich finde das Buch sehr informativ und hilfreich, um mein Kind besser zu verstehen, auch wenn natürlich nicht alles wissenschaftlich belegt ist und es oftmals mehrere Theorien zu einem Thema gibt.


Auch optisch macht das Buch was her: es ist auf hochwertigem Papier gedruckt und die Kapitel mit Fotos eingeleitet. Verschieden farbige Überschriften erleichtern die Orientierung innerhalb der Kapitel.


Auf jeden Fall eine große Empfehlung an alle Eltern und Menschen, die mit Kindern zusammen arbeiten.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Erziehung prägt Gesinnung (ISBN: 9783466311163)
B

Rezension zu "Erziehung prägt Gesinnung" von Herbert Renz-Polster

heutige Erziehung prägt zukünftige Radikalität
belanaherminevor 3 Jahren

Inhalt

Viele von uns sind schockiert über den wieder erstarkenden Rechtsradikalismus in der Welt und in Deutschland. Wir sind aber auch ratlos, woher das rührt und was wir dagegen tun können.

Die These des Buches ist, dass die Sozialisation in der frühen Kindheit prägt, wie wir dem Leben gegenüberstehen, und dass das auch unsere Haltung im Erwachsenenleben prägt. Wir lernen entweder, dass das Leben Gutes für uns bereithält, wenn wir in positiver sozialer Bindung, gefördert und nicht unter Druck und Zwang gesetzt aufwachsen können. Anderenfalls stehen wir dem Leben eher skeptisch gegenüber oder erwarten gar nur das Schlechte von ihm. Entsprechend agieren und reagieren wir. Wir werden entweder die Sandkastenmobber oder die guten/wahren Freunde. Immer bezogen auf eine allgemeine Gruppe - Einzelschicksale können natürlich auch anders verlaufen

Dieser These geht Herr Renz-Polster von verschiedenen Standpunkten aus nach. Er zeigt, dass autoritäre Erziehung keine Frage von Reichtum oder Armut ist. Er zeigt, dass autoritäre Erziehung keine Frage von Bildung ist. Er zeigt aber insbesondere auch, dass es eben insbesondere diese kindliche Prägung ist, die autoritäre Persönlichkeiten hervorbringt und dass andere Einflüsse höchstens wenig bis gar keinen Anteil daran haben. Dazu zieht er durch die Welt und schaut sich die allgemein üblichen Kindheitsbiografien an und vergleicht sie miteinander.

Er legt aber auch dar, dass die Kindheiten in Deutschland verhältnismäßig unautoritär und das in zunehmendem Maße verlaufen. Herr Renz-Polster zeigt auch, dass wir zwar im Moment einen Aufmerksamkeits-Boom für Radikalismus in Deutschland erleben, aber insgesamt die Trend weg von Autoritarismus und Radikalismus geht.

Jede Argumentation stützt Herr Renz-Polster auf verlässliche Studien. Er führt dazu auch verschiedene Autoritarismus-Forscher an. Entsprechend umfassen die Literatur- und Quellenhinweise am Ende des Buches 42 Seiten.

Subjektive Eindrücke

Ich bin tief beeindruckt von dem Buch - und auch betroffen. Insbesondere die Beschreibung dessen, was Kinder in verschiedenen Regionen der Welt durchmachen müssen, hat mich ziemlich stark bewegt. An der Stelle vielleicht ein kleines Achtung an alle, die selbst unter Gewalt zu leiden hatten.

Der Schreibstil von Herrn Renz-Polster gefällt mir sehr gut. Er braucht keine wissenschaftlichen, hochtrabenden oder unverständlichen Begriffe. Im Gegenteil, er findet sprechende und - aus meiner Sicht - passende Metaphern oder Bilder. Seine Argumentation stützt er nicht nur mit wissenschaftlichen belegen, sondern auch mit eingängigen aktuellen/praktischen Beispielen, die überraschen und überzeugen.

Das Buch macht Mut, was die Situation in Deutschland angeht - ganz im Gegenteil zu dem, was man hinsichtlich der lauten und z. T. lauter werdenden Stimmen erwarten würde. Aber es lässt auch sehr frustriert und pessimistisch hinsichtlich einiger anderer, sehr großer Länder dieser Welt zurück.

Letztlich das Kredo, wie wir den Autoritarismus und Radikalismus überwinden können: Gebt den Kindern - insbesondere den ganz Kleinen - was sie von Natur aus brauchen: Liebe, Geborgenheit, Anregung und Freiraum sich zu dem zu entwickeln, was in ihnen angelegt ist.

Fazit

Bitte, bitte, bitte unbedingt lesen - vor allem angehende Eltern oder Eltern kleiner Kinder, aber auch ErzieherInnen in KiTas, Schulen und sonstigen Einrichtungen. Auch wenn es schwer ist und die Ressourcen nicht zu reichen scheinen - es ist/wird das Fundament einer lebenswerten Zukunft.

Weitere Rezensionen von mir gibt es unter https://belanahermine.wordpress.com/category/rezension

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Erziehung prägt Gesinnung (ISBN: 9783466311163)
Amber144s avatar

Rezension zu "Erziehung prägt Gesinnung" von Herbert Renz-Polster

Sehr interessant
Amber144vor 4 Jahren

Der Titel und das Cover sagen schon alles aus. Sie sind schlicht gehalten, fallen aber sofort ins Auge.

Ich kenne von dem Autor bereits "Kinder verstehen" was mich sehr begeistert hatte, deswegen hat mich dieses Buch auch interessiert.

Der Autor fängt von Grund auf an zu ermitteln, wie der Rechtsruck entstehen konnte und gerade dieser Weg ist interessant. Manches wird dem Leser selbst klar sein, aber vielen ist auch neu. Der Autor stellt alles sehr interessant und klar da, dass man dem Buch sehr gut folgen kann.

Die Kapitel haben eine unterschiedliche Länge und sind gut aufgeteilt. Die Kapitel haben klare Überschriften.

Ob man diesen Rechtsruck wirklich aufhalten kann, kann ich nicht beurteilen, die Ansätze des Autors sind aber interessant und gut nachvollziehbar.

Immer wieder werden Verbindungen gezogen und als Beispiel auch ein amerikanischer Präsident genannt. Einige Dinge, die der Autor über diesen Präsidenen schreibt, waren mir neu und sehr interessant zu wissen. So versteht man manches Verhalten. Dies ist keine Entschuldigung für sein Verhalten, aber man kennt Umstände, die dazu führen können.

Ein wirklich interessantes und gutes Buch. Ich vergebe 4 Sterne.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

von 41 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks