Herbert Treutinger Bagage Solitaire

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bagage Solitaire“ von Herbert Treutinger

1866. Paris. Ein Waisenhaus. Sans Abri – Ort der Tristesse, Endstation Ausweglosigkeit. Hier hat sich die 'Bagage', eine Gruppe verarmter und vergessener Kinder, ihre eigenen Gesetze geschaffen. Es herrschen anarchische Zustände. Hoffnung auf ein besseres Leben gibt es kaum. Nur einem einzigen Kind wird jährlich die Aussicht auf eine scheinbar sorgenfreie Zukunft geboten. Als Ben, der Anführer der fünf Freunde, unverhofft dafür ausgewählt wird, werden die Kinder misstrauisch. Als ein weiteres Bagagemitglied verschwindet, gibt es keinen Zweifel mehr.Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Die Suche nach den verschwundenen Freunden entpuppt sich als eine Reise in die Vergangenheit des Waisenhauses, in die Unterwelt des sagenumwobenen Platzes. Als eine Reise, die den Kindern alles abverlangt und ihren Zusammenhalt auf eine harte Probe stellt.

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein intensiver, sehr komplexer Roman der Krieg, Gewalt und Unterdrückung thematisiert und die Hoffnung auf den Lauf der Zeit setzt.

jenvo82

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen