Tine

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tine“ von Herman Bang

Eine Liebe in Zeiten des Krieges: Herman Bang erzählt die bewegende Geschichte eines jungen Mädchens, das sich angesichts des Sterbens in ein Dickicht aus Konvention und Pflichtgefühl, leidenschaftlicher Sehnsucht und Lebensgier verstrickt. Tine, die Tochter des Küsters auf einer malerischen dänischen Ostseeinsel, ist bei dem jungen Ehepaar Berg ein gern und häufig gesehener Gast. Vor allem mit Frau Berg verbindet sie eine innige Freundschaft. Doch dann bricht jäh der Krieg in die Idylle ein: Tines friedliches Heimatdorf liegt plötzlich am Rand eines Schlachtfelds, Flüchtlinge und Verwundete werden einquartiert, während der Kanonendonner immer näher rückt. Inmitten der spannungsgeladenen Atmosphäre wird sich Tine ihrer lange verdrängten Gefühle für Berg bewusst … Vor dem Hintergrund des deutsch-dänischen Krieges 1864 entfaltet sich eine leise, melancholische Liebesgeschichte, in verhaltenen Gesten und zaghaften Blicken zunächst nur angedeutet. Eindringlich und mit großer stilistischer Feinheit schildert Herman Bang die schmerzhafte Sehnsucht und stumme Verlorenheit seiner Protagonistin.

Stöbern in Romane

Realitätsgewitter

Während dem lesen, hab' ich wieder gemerkt, wie gut mein Leben ist und wie wichtig wahre Freundschaft ist...

DangerDan

Die kleinsten, stillsten Dinge

Sehr traurige, anrührende Charakterstudie eines Außenseiters - irisch, bewegend, schön.

LeGrandGris

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel

Komische Szenen , skurrile Personen, tragische Ereignissen mit leichter Note englischen Humor

marpije

Verlangen

nicht so meins

Rebecca1120

Mein schlimmster schönster Sommer

Ein Buch, wie ein Roadtrip sein muss. Spannend, gemütlich, rasend-komisch und voller Leben! Unbedingt lesen und mitreisen!

ConstanzeBudde

Die Vegetarierin

Für mich einfach nur Grauenhaft

Arunika_Senarath

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tine" von Herman Bang

    Tine
    Himmelfarb

    Himmelfarb

    28. March 2012 um 18:19

    Wieder einmal hat mich Herman Bang begeistert, und ich verstehe nicht, dass dieser großartige Schriftsteller in Deutschland immer noch nicht die Anerkennung bekommen hat, die ihm gebührt. Kaum ein anderer Autor schreibt so zarte, schmerzhaft schöne und traurige Liebesgeschichten. Aber "Tine" ist nicht nur eine solche Liebesgeschichte von Weltrang, ebenso selten hat man die Grauen des Krieges so eindrücklich beschrieben gelesen. Ich wünsche mir, dass ganz viele Leser, die an gehobener Belletristik interessiert sind, diesen unglaublichen Schriftsteller, dessen eigenes Leben so traurig war, kennenlernen.

    Mehr