The New Companion to English Texts

von Hermann Bendl 
1,0 Sterne bei1 Bewertungen
The New Companion to English Texts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ann-KathrinSpeckmanns avatar

Der Inhalt ist sehr lieblos und teilweise falsch dahingefaselt. Auch die Auswahl der Beispieltexte passt mehr schlecht als recht.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The New Companion to English Texts"

Damit lernen Sie englische Sachtexte zu erschließen Sie haben Probleme mit dem Verständnis nicht-fiktionaler Texte? Dieser durchweg auf Englisch verfasste „Companion“ bietet Ihnen eine verlässliche, gründliche Einführung und leitet Sie dazu an, selbst englische Texte zu verfassen. Zum schnellen Überblick und bei der raschen Recherche helfen Ihnen Beispieltexte mit Worterklärungen, nützliche Redewendungen, eine Synopsis nach jedem Kapitel und ein Index.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783786321101
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Manz Verlag
Erscheinungsdatum:01.04.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Ann-KathrinSpeckmanns avatar
    Ann-KathrinSpeckmannvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Inhalt ist sehr lieblos und teilweise falsch dahingefaselt. Auch die Auswahl der Beispieltexte passt mehr schlecht als recht.
    Keine Hilfe


    Ich habe ein Buch gesucht, mit dem ich meine Englisch verbessern kann. Dafür habe ich in der Stadtbibliothek bei den Schulbüchern geguckt. Ich studiere zwar schon, hatte aber seit 2 1/2 Jahren kaum noch etwas mit Englisch zu tun. Deshalb dachte ich, dass ich mit diesem Buch die gängigsten Themen Rund um Texte wiederholen und gleich ein wenig das Lesen und vielleicht auch das Schreiben üben könnte. Weit gefehlt. Mir sind viele verschiedene Probleme aufgefallen.

    Zunächst einmal scheint die Zielgruppe nicht klar zu sein. Die Texte unterscheiden sich beispielsweise extrem im Schwierigkeitsgrad. Teilweise wird Humbug erzählt. Das ist mir beispielsweise bei den Lesetechniken aufgefallen, da ich mich mit dem Thema schon recht intensiv beschäftigt habe. Selbst wenn es rein theoretisch nicht falsch ist, so ist es trotzdem weit entfernt von der Praxis. Tipps die auf "Lesen sie nicht zu schnell und nicht zu langsam!" oder "Nutzen Sie das Wörterbuch nicht zu oft und nicht zu selten!" herauslaufen, bringen kaum etwas. Es gibt keine richtigen Übungen, Wissensüberprüfungen o.ä. wie ich es von einem Buch u.a. für Schüler erwartet hätte.
    Insgesamt glaube ich kaum, dass sich jemand hierdurch verbessert. Ich habe das BUch ungefähr bei Seite 100 abgebrochen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks