Hermann Glaser Lukullus in Franken

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lukullus in Franken“ von Hermann Glaser

Lucius Licinius – genannt Lucullus oder Lukullus –, geboren um 117 v. Chr., gestorben um 57 v. Chr., war ein römischer Politiker (Senator) und Feldherr, der nach einer Meuterei des Heeres 68 v. Chr. abberufen wurde. Seine luxuriöse Lebensführung wurde sprichwörtlich; sie steht für üppige und erlesene Speisen (Lukullus = Schlemmer). Er soll – so Plutarch – den Kirschbaum aus Asien nach Europa gebracht haben. Bertolt Brecht schrieb 1939 das Stück „Das Verhör des Lukullus“, in dem „die Kleinen die Großen“ anklagen – die Soldaten, die Mutter, die Braut treten auf. Lediglich einmal tat der Feldherr Gutes, als er die Kirsche nach Europa brachte. Auch die Franken profitieren mit ihren üppigen Kirschgärten (etwa bei Kalchreuth) davon und destillieren auch Schnaps aus den Früchten. Für diesen Band dient der Name des Gourmets und Gourmands – Kenner des guten Essens und einer, der viel und gern isst – dazu, eine umfangreiche Speisekarte fränkischer Spezialitäten zu präsentieren bzw. zu servieren – in Form dichterischer und journalistischer Texte, die mit Humor gewürzt sind; sie können den Appetit auf die regionale Küche, die „massig und deftig“ ist (davon handelt einer der ersten Beiträge), wecken. Die vielen (gemütlichen) Wirtschaften, Kneipen, Restaurants, bei denen Lukullus als Schutzpatron seines Amtes waltet, wird geraten, den Band – eine Sammlung „ausgekochter Kultur“ – parat zu halten. Der Herausgeber wünscht „Mahlzeit!“ und „Prosit!“ Es „möge sein“, dass die Autorinnen und Autoren mit ihrer Lyrik und Prosa gut schmecken! Hermann Glaser

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen