Hermann H. Schmidt Zauber am Millerntor

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zauber am Millerntor“ von Hermann H. Schmidt

Der FC St. Pauli ist berühmt für seine einzigartige Fankultur. Dem Zauber auf den Rängen im Millerntor-Stadion erlag auch Hermann Schmidt, den es 1991 nach Hamburg verschlug. Seither ist er Dauergast bei den Spielen seines Vereins, zunächst auf den Stehrängen, später im sogenannten „Bonzen-Block“. Sein VIP-Ausweis hält ihn allerdings nicht davon ab, leidenschaftlich mitzufiebern und seine Wochenenden auf überfüllten Autobahnen zu verbringen, nur um ein bedeutungsloses Auswärtsspiel seiner Mannschaft mitzuerleben. So gibt sein Buch einen spannenden Einblick in die bunte Fanszene des „etwas anderen“ Vereins.

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen