Hermann Heller Modelle der Künstler-Anatomie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Modelle der Künstler-Anatomie“ von Hermann Heller

„Die Studien von reißenden Raubtieren, angespannten Bein- und Armpartien und geballten Fäusten machen deutlich, wo Hellers Stärken liegen: im Festhalten des menschlichen und tierischen Muskelspiels.“ (Die Presse) Als Anatom eignete sich Hermann Heller präzise Kenntnisse des menschlichen Körpers an. Als Lehrender an der Kunstakademie gab er sein Wissen in Form detaillierter anatomischer Studien an seine Studenten weiter. In 17-jähriger Arbeit entstand dabei ein umfassender Humanatlas, zum Studium für Künstler bestimmt, von hoher künstlerischer und didaktischer Qualität. Auf Doppelseiten werden die mit schwarzer Kreide angefertigten Aktzeichnungen den dazugehörigen Muskelstudien – die Muskulatur ist mit roter Aquarellfarbe coloriert – anschaulich gegenübergestellt. Der Künstler Hermann Heller wurde 1866 in Wien geboren. Er inskribierte neben seinem Medizinstudium an der Akademie der bildenden Künste. Ab 1895 war Heller Arzt bei der k. u. k. Kriegsmarine; später unterrichtete er Anatomie an der Kunstgewerbeschule des österreichischen Museums für Kunst und Industrie und anschließend 30 Jahre lang an der Akademie der bildenden Künste. Er starb 1949.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen