Hermann Hesse Die Welt der Bücher

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt der Bücher“ von Hermann Hesse

Kaum ein anderer Schriftsteller hat so viel gelesen wie Hermann Hesse und zugleich den zeitgenössischen wie auch den Büchern der Weltliteratur so viele Leser geworben und zugeführt. Zeugnis davon geben, neben den mehr als dreitausend Buchbesprechungen dieses Autors, auch zahlreiche seiner weniger speziellen Essays, Betrachtungen und Aufsätze über sinnvolle und unsinnige Bildung, über das Buch als Schlüssel zum Verständnis, zur Bereicherung und Intensivierung des eigenen Lebens und Erlebens.
Dieser Band versammelt erstmals sämtliche grundsätzlicheren Schriften zur Literatur ergänzt um zahlreiche Stücke, die er selbst nicht in die Ausgabe seiner »Gesammelten Schriften« von 1957 aufgenommen hat und die folglich größtenteils auch in der Hesse-Werkausgabe von 1970 fehlen.
»Die Bücher sind nicht dazu da, lebensunfähigen Menschen ein wohlfeiles Trug- und Ersatzleben zu liefern. Im Gegenteil, Bücher haben nur einen Wert, wenn sie zum Leben führen und dem Leben dienen und nützen, und jede Lesestunde ist vergeudet, aus der nicht ein Funke von Kraft, eine Ahnung von Verjüngung, ein Hauch neuer Frische sich für den Leser ergibt.« Hermann Hesse

Kurzweilige Essays über das Lesen, Dichten & Büchersammeln. Nett für Zwischendurch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Welt der Bücher" von Hermann Hesse

    Die Welt der Bücher

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2012 um 14:34

    So viel Liebe und Begeisterung für Lesen und Literatur. Ein wunderbarer Essayband, ein Text schöner und nachdenkenswerter als der andere.

  • Rezension zu "Die Welt der Bücher" von Hermann Hesse

    Die Welt der Bücher

    Sokrates

    25. April 2012 um 08:36

    Der Band versammelt Aufsätze (Rezensionen, Kommentare, Essays), Briefe und Gedichte zu Büchern und Literatur im Allgemeinen. Bücher waren für Hesse - nicht nur, weil er selbst welche schrieb - von besonderer Wichtigkeit, sondern aufgrund ihres Selbstfindungspotentials beachtenswert. Wer viel liest, reflektiert über die Welt und sich; man lernt andere Menschen, Ansichten und auch Kulturen kennen. Der Band ist entspannende Zwischenliteratur, für sich allein genommen ohne großen Unterhaltungswert. Daher wohl nur etwas für echte Hesse-Fans.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks