Hermann Hesse Wege nach innen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wege nach innen“ von Hermann Hesse

Siegfried Unseld stellt in diesem Band die Gedichte von Hermann Hesse vor, die ihn in seinem Leben begleitet haben. Neben den schönsten Naturgedichten und Hesses zeitloser Gedankenlyrik ("Glück", "Im Nebel", "Stufen") enthält die Auswahl auch Gedichte über die Musik. Hesses Gedichte lösen ein, was er über den Impuls, sie zu schreiben, sagte: "Alle Lyrik ist Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich, Antwort des Ich auf die Welt, ist Klage, Besinnung und Spiel einer ganz und gar bewußt gewordenen Vereinsamung." Wiedergaben der Handschriften und farbig reproduzierte Aquarelle des Dichters lassen den Band zu einer bibliophilen Kostbarkeit werden. §"Jeder, der eine solche Auswahl zu treffen hat, würde jeweils andere Gedichte bevorzugen, aber er weiß zugleich: Die Gedichte sind ein Hauptteil von Hesses Werk, sie sind nicht nur Begleitmusik zu seinem Leben und Werk." Siegfried Unseld

Stöbern in Gedichte & Drama

Mach es wie die Eieruhr

Ur super

Vanii

Selbstporträt mit Bienenschwarm

Großartige Gedichte!

Vanii

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Repräsentativer und gelungener Querschnitt

    Wege nach innen

    Duffy

    11. January 2018 um 19:05

    25 Gedichte hat Siegried Unseld für diesen Band ausgewählt und es sollten diese Stücke sein, die einen großen Stellenwert im Leben des Dichters Hesse haben. Das ist gelungen und selbst auf diesem engen Raum mit diesen wenigen Gedichten kann man Hesses Hauptanliegen, nämlich mit seiner Dichtung ein "Diener der Bilder" zu sein, sehr gut nachvollziehen. Mit welcher Akribie er seine Werke geschaffen und mit sinnlicher Macht ausgestattet hat, kann man hier ausgezeichnet nachprüfen. Hesse war ein Beobachter, ein Romantiker und ein Naturfreund, dessen fein gesponnene Lyrik den Leser auch immer emotional ansprechen konnte.Die hier vorliegende Ausgabe wurde in einer Sonderedition zum Welttag des Buches 2001 herausgegeben und enthält ein Nachwort von Unseld, der ausführlich auf die Technik und das Handwerk eingeht. Das mag für viele nicht so interessant sein, doch ist es für den Praktiker eine gute Analyse und stellt die Arbeitsweise von Hesse sehr genau dar. doch auch ohne die detaillierten Angaben zur Form sind es gerade diese Gedichte, die den Leser berühren können.Ebenfalls in dieser Ausgabe enthalten sind einige Aquarelle des Dichters sowie handschriftliche Originalmanuskripte. Ein wunderschöner kleiner Band, der viel Freude macht.

    Mehr
  • Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

    Wege nach innen

    parden

    UND JEDEM ANFANG WOHNT EIN ZAUBER INNE... Siegfried Unseld stellt in diesem Band die Gedichte von Hermann Hesse vor, die ihn in seinem Leben begleitet haben. Neben den schönsten Naturgedichten und Hesses zeitloser Gedankenlyrik ("Glück", "Im Nebel", "Stufen") enthält die Auswahl auch Gedichte über die Musik. Hesses Gedichte lösen ein, was er über den Impuls, sie zu schreiben, sagte: "Alle Lyrik ist Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich, Antwort des Ich auf die Welt, ist Klage, Besinnung und Spiel einer ganz und gar bewußt gewordenen Vereinsamung." Wiedergaben der Handschriften und farbig reproduzierte Aquarelle des Dichters lassen den Band zu einer bibliophilen Kostbarkeit werden. Blauer Schmetterling Flügelt ein kleiner blauer Falter vom Wind geweht, Ein perlmutterner Schauer, Glitzert, flimmert, vergeht. So mit Augenblicksblinken, So im Vorüberwehn Sah ich das Glück mir winken, Glitzern, flimmern, vergehn. Eine sehr schöne Ausgabe der 'Insel-Bücherei' halte ich hier in meinen Händen. Klein und handlich mit festem Einband, werden hier 25 der für Unseld schönsten Gedichte Hesses präsentiert. Diese gebundene Edition ist mit Abdrucken der handschriftlichen Originalfassungen einiger Gedichte und mit reproduzierten Aquarellen Hesses darüber hinaus sehr schön aufgemacht - wahrlich eine kleine Augenweide. Im Nebel Seltsam, im Nebel zu wandern! Einsam ist jeder Busch und Stein, Kein Baum sieht den andern, Jeder ist allein. Voll von Freunden war mir die Welt, Als noch mein Leben licht war; Nun, da der nebel fällt, Ist keiner mehr sichtbar. Wahrlich, keiner ist weise, Der nicht das Dunkel kennt, Das unentrinnbar und leise Von allen ihn trennt. Seltsam, im Nebel zu wandern! Leben ist Einsamkeit. Kein Mensch kennt den andern, Jeder ist allein. Bei der Gegenüberstellung des gedruckten Textes einerseits und der handschriftlichen Originalfassung andererseits fällt auf, dass an manchen Stellen der Text leicht geändert wurde. Anfangs vermutete ich einfach einen Druckfehler, doch als die Stellen sich mehrten, ahnte ich doch eine Absicht dahinter. Mir ist allerdings noch nicht bewusst welche. Ist das nicht eine grobe Verfälschung der Gedichte, wenn plötzlich von seiten des Verlages eigenmächtig Worte ausgetauscht werden? Ein Gedicht zu lesen, ist von allen literarischen Genüssen der schönste und reinste H. Hesse Den Anhang fand ich durchaus interessant. Ein Brief des Literaturnobelpreisträgers Hesse an seinen Sohn Martin ist dort abgedruckt, in dem es um die Rolle von Gedichten und Dichtern geht, und Siegfried Unseld erläutert, weshalb er sich gerade für diese 25 Gedichte Hesses entschieden hat. Insgesamt war es mir ein Genuss, durch diesen Band zu streifen, und sicher wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich in Hesses Gedichte eintauchte... © Parden

    Mehr
    • 7

    dieFlo

    28. December 2014 um 16:31
  • Rezension zu "Wege nach innen" von Hermann Hesse

    Wege nach innen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2009 um 12:13

    Dieser Band stellt jene Gedichte von Hermann Hesse vor, von denen er sagte, dass sie ihn durch sein Leben geleitet haben. Unter anderem sind hier versammelt: Naturgedichte, Hesses zeitlose Gedankenlyrik, Gedichte über die der Lyrik verwandteste Kunstgattung, die Musik, Wiedergaben der Handschriften, Aquarelle des Dichters. Auch das Gedicht "Stufen" ist enthalten. Somit ist dieses Werk eine bibliophile Kostbarkeit, die ich immer wieder gerne zur Hand nehme! "Seltsam, im Nebel zu wandern! Leben ist Einsamsein. Kein Mensch kennt den andern, jeder ist allein." (aus: "Im Nebel")

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.