Hermann Kant Der dritte Nagel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der dritte Nagel“ von Hermann Kant

Der Bückwaren-Wahnsinn in Literatur gegossen. Perfekt, um DDR-Luft zu schnuppern, unterhaltsam und kurzweilig.

— katrinMM
katrinMM
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Er will doch nur leckere Brötchen

    Der dritte Nagel
    katrinMM

    katrinMM

    04. March 2017 um 19:40

    In der guten alten Zeit hatten Dinge noch Geschmack. Sogar Gurken. Daran erinnert sich der Erzähler Farßmann am Anfang der kurzen Erzählung. Weil er umgezogen ist, hat er einen Bäcker in der Nähe, der richtig köstliche Brötchen backt. Der Haken: langes Anstehen, und Brötchen gibts nur, wenn man auch teure Torten kauft. Weil der Bäcker durch ein Missverständnis denkt, dass der Buchhalter Farßmann Buchhändler sei, macht der ihm ein verlockendes Angebot: Einen Nagel im Hof mit einem Beutel duftender Brötchen jeden Morgen. Ein begehrtes Buch will der Bäcker dafür haben. So nimmt der Beschaffungswahnsinn seinen Lauf. - Mit wirklich witzigem Ende!

    Mehr