Hermann Knapp

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(0)
(1)
Hermann Knapp

Bekannteste Bücher

Der Tote, der nicht sterben konnte

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe in Zeiten der Prostata

Bei diesen Partnern bestellen:

Das geraubte Lachen

Bei diesen Partnern bestellen:

Odysseus im Supermarkt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Hermann Knapp
  • Der Tote, der nicht sterben konnte ... ein ideales Weihnachtsgeschenk für Leute mit schrägem Humor

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    knapherm

    knapherm

    12. December 2016 um 23:50 zu Buchtitel "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Liebe Leser und LeserinnenVielleicht ist ja der eine oder die andere noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk. Für Leute die schrägen Humor lieben würde sich da das "vielleicht schrägste Buch des Jahres" natürlich aufdrängen. "Der Tote, der nicht sterben konnte" so lautet der Titel meines Romans, der im Verlag Wortreich erschienen ist. Ein Vogelgrippevirus, ein Schweinegrippevirus und ein Kakerlakengrippevirus verbinden sich zu einem monströsen Supervirus. Das Ambroisavirus, benannt nach der Speise, die den griechischen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    knapherm

    knapherm

    zu Buchtitel "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,ich möchte Euch herzlich zur Leserunde meines Romans „Der Tote, der nicht sterben konnte“ einladen. Der Verlag verlost 10 Exemplare und ich bin schon sehr gespannt auf Euer Feedback zu meinem Buch. Viel Spaß beim Lesen und bis bald!Hermann Knapp Heinz hätte längst tot sein müssen, daran gab es keinen Zweifel. Mit dieser Einschätzung war er übrigens nicht allein. Er las sie auch in den entsetzten Augen der Feuerwehrleute, die an der Leitschiene herumhantierten.„Warum stirbst du nicht?“, fragten ihn ...

    Mehr
    • 125
  • Wenn das Absurdgruselige ins Fantasyskurrile übergeht

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    Briggs

    Briggs

    03. July 2016 um 14:59 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Am Anfang ist das Sterben. Unglaublich gut beschrieben. Und doch ist eben nicht das Sterben der Beginn: Martin Heinz ist gar nicht tot. Was wie im Film in Zeitlupe beginnt, wird zu einem Buch, das den Leser durch viele Gefühlsstadien schleust. Der Flug der Leitplanke. Die Langsamkeit des Sterbens. Alles umsonst. Irgendwas ist anders. Achso. Das Herz schlägt nicht mehr. Die Familie und der nicht lebensfähige, aber auch nicht tote Vater: Entsetzlich,nicht zu sterben und doch sein Leben zu verlieren! Doch es bleibt nicht lange ...

    Mehr
  • Gute Idee aber das Ende konnte mich nicht überzeugen

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    LadyIceTea

    LadyIceTea

    01. June 2016 um 17:18 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Unbemerkt bricht der Ambrosia-Virus aus. Eine Mischung aus Vogel-, Schweine- und Kakerlakengrippe. Er sorgt dafür, dass ein Mensch, der durch Gewalteinwirkung stirbt, untot wird. Seine kompletten Körperfunktionen kommen zum erliegen, nur das Gehirn und die Seele funktionieren wie zuvor. Martin Heinz ist der erste Ambrosianer. Wir erleben viel aus seiner Sicht. Wie er selbst, die Menschheit und die Regierungen damit umgehen und wie der Virus sich ausbreitet. Dann wird Heinz plötzlich auf die Suche nach dem Tod geschickt, um sie ...

    Mehr
  • Satire zum Nachdenken

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    SaintGermain

    SaintGermain

    Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Ausgerechnet in einer Kleinstadt in Österreich treffen ein Vogelgrippevirus, ein Schweinegrippevirus und ein Kakerlakengrippevirus aufeinander und mutieren zu einem monströsen Supervirus. Martin Heinz ist der erste, der die Auswirkungen zu spüren bekommt. Er wird bei einem Autounfall von einer Leitschiene aufgespießt und erleidet tödliche Verletzungen – aber er stirbt nicht. Die Ärzte im Krankenhaus können ihm nicht helfen, seine Gedärme, der Magen, die Nieren sind Matsch. Sie stopfen, was davon übrig ist, zurück in den Bauch, ...

    Mehr
    • 2
  • Der Tote, der nicht sterben konnte

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    Booky-72

    Booky-72

    09. May 2016 um 00:05 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Alles beginnt mit einem Autounfall, bei dem Martin Heinz ums Leben kommt –nein, eben nicht ums Leben kommt. Alles an ihm ist kaputt – aber er atmet, er denkt, er lebt. Sein Leben, dass sich hier fortsetzt, was ist das eigentlich noch, er ist für alle nur noch das Monster. Und besonders krass, er ist mit seinem Schicksal nicht allein, es scheint sich um eine Seuche  zu handeln, die viele Menschen zu Untoten macht. Leider lässt die Story gegen Ende nach, wirkt nur noch verrückt und abgedreht. Alles in allem aber gelungen, schöner, ...

    Mehr
  • Dystopische Story um eine neue Virusmutation

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    01. May 2016 um 14:16 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Österreich in einer nicht allzu fernen, aber nicht genau datierten Zukunft. Ein neues Virus ist ausgebrochen. Es ist eine Mischung aus Vogelgrippevirus, Schweinegrippevirus und Kakerlakengrppevirus. Die Folge: bei einem gewaltsamen Tod kann der Betroffene einfach nicht sterben! Schnell bricht Panik aus, es gibt massive Anfeindungen, Lager entstehen – das ganze Programm eben. Und Martin Heinz, der erste bekannte Fall, muss sich nun auf die Suche nach dem Tod persönlich machen und ihn dazu bewegen, seine Arbeit ordentlich zu ...

    Mehr
  • Hat mich positiv überrascht

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2016 um 21:42 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Inhalt: In einer Kleinstadt in Österreich treffen ein Vogelgrippevirus, ein Schweinegrippevirus und ein Kakerlakengrippevirus aufeinander und mutieren zu einem monströsen Supervirus. Martin Heinz ist der erste, der die Auswirkungen zu spüren bekommt. Bei einem Autounfall wird er von einer Leitschiene aufgespießt und erleidet tödliche Verletzungen – aber er stirbt nicht. Während sich das Supervirus auf der Welt ausbreitet, macht sich Martin Heinz auf die Suche nach dem Tod.. Meinung: Die Geschichte fängt mit dem Autounfall von ...

    Mehr
  • Schräg, aber sehr gelungenes Buch

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    Alex1309

    Alex1309

    24. April 2016 um 09:41 Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Das Cover wirkt zum einen recht düster und bei genauerem Hinsehen auch makaber, denn die Person des Covers sitzt auf einem Sarg. Schon das Cover hat mich sehr neugierig gemacht auf das Buch. Ich habe sofort nach Beginn des Lesens gut in die Geschichte hineingefunden und der Schreibstil war flüssig und das Buch liest sich richtig gut. Die Hauptperson, Martin Heinz, ist sehr gut beschrieben und ich konnte ihn mir gut vorstellen. Die Geschichte hat mir, bis auf den Schluss, super gut gefallen. Der Schluss ist für mich etwas zu ...

    Mehr
  • Pratchett meets Monty Python meets Sartre - schräg, urkomisch und philosophisch in einem!

    Der Tote, der nicht sterben konnte
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    Rezension zu "Der Tote, der nicht sterben konnte" von Hermann Knapp

    Heinz hätte längst tot sein müssen, daran gab es keinen Zweifel. Mit dieser Einschätzung war er übrigens nicht allein. Er las sie auch in den entsetzten Augen der Feuerwehrleute, die an der Leitschiene herumhantierten. „Warum stirbst du nicht?“, fragten ihn ihre anklagenden Blicke. „Warum schreist du stundenlang und machst die ohnehin schon schreckliche Arbeit, dich aus dem Auto zu schneiden, zu einem endlosen Albtraum?“ Wie gerne hätte Heinz ihnen den Gefallen getan und wäre gestorben. Aber er lebte. Unerbittlich! Ausgerechnet ...

    Mehr
    • 2
  • weitere