Betriebsräte und Bürgerstatus

Cover des Buches Betriebsräte und Bürgerstatus (ISBN:9783879880959)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Betriebsräte und Bürgerstatus"

Die Studie ist eine Folgeuntersuchung der 1981 vom Autor veröffentlichten Arbeit "Betriebsräte und betriebliche Herrschaft". Sie untersucht über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren den Prozeß des Wandels und der Kontinuität betrieblicher Interessenvertretungsstrukturen und gewährt erstmals Einblick in deren Entstehungsbedingungen. Die Anzahl der Untersuchungsbetriebe mit einer vertretungswirksamen Mitbestimmung hat sich verdoppelt. Die Ursache dieses bemerkenswerten Wandels waren nicht primär Konflikte um materielle Arbeitsbedingungen, sondern ein Kampf um moralische Anerkennung der Arbeitnehmer als Vollmitglieder im Betrieb. In genetisch-dynamischer Perspektive werden die Gründe, Akteure und Verlaufsformen des Wandels im Kontext der betrieblichen Sozialordnung dargestellt, und die Voraussetzungen des kooperativen wie des konfrontativen Beziehungsmusters zwischen Betriebsrat und Management untersucht. Die Stabilisierung und Intensivierung eines erfolgreich erkämpften Niveaus an Mitbestimmung hängt in hohem Maße von gruppendynamischen Prozessen im Betriebsratsgremium ab. "Die wenigen empirischen Untersuchungen zu Betriebsräten ... befassen sich nur mit Einzelaspekten ihres Tuns ... "Das Buch von Hermann Kotthoff ist seit langem die erste Veröffentlichung, die mal wieder das gesamte Wirken der Betriebsräte in größerem Umfang in den Blick genommen hat. ... Das wichtigste Ergebnis der Studie ist zweifellos der Wandel, der in den Betrieben ... stattgefunden hat. Während der Autor in den siebziger Jahren nur in einem Drittel der Betriebe eine wirksame betriebliche Interessenvertretung vorgefunden hatte, ist dieser Anteil auf zwei Drittel angewachsen. ... Die Lektüre des Buches zeigt, daß Soziologie auch Spaß machen kann." (Prof. Dr. Gerhard Bosch zitiert aus: Gewerkschaftl. Monatshefte 11/95, S. 719-720)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783879880959
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Hampp, R

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks