Hermann Markau

 4.3 Sterne bei 12 Bewertungen
Hermann Markau

Lebenslauf von Hermann Markau

Schule: Abitur Mai 1967 Bundeswehr: April 1968 bis März 1972 Leutnant der Reserve, nachträgliche Kriegsdienstverweigerung Kinder: Sohn, geboren 1972 Heirat: 1. 1973, Scheidung 1975 2. 1978 Studium: 1972 bis 1975 Pädagogische Hochschule Flensburg, Grund- und Hauptschule, Deutsch, Kunsterziehung, Soziologie Schreiben: Erste Anfänge 1960, Gedichte und Kurzgeschichten Beruf: 1. 1975 bis 1978 Lehrer in Leck und Westerland 2. 1978 bis 1997 Gastwirt in Niebüll 3. 1998 bis 2002 vier Überwinterungen in Spanien 4. 2002 bis 2006 Geschäftsführer einer Computerfirma 5. 2006 bis 2009 Betreiber eines Druckerpatronennachfüll-Ladens. 6. Ab 2009 Rentner u. Gastsänger in einer Rockband

Alle Bücher von Hermann Markau

Kreta: Erinnerungen an eine Reise

Kreta: Erinnerungen an eine Reise

 (6)
Erschienen am 04.05.2017
Kennwort: Roter Mohn

Kennwort: Roter Mohn

 (3)
Erschienen am 15.12.2012
Armins Party

Armins Party

 (0)
Erschienen am 02.07.2017
Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall

Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall

 (1)
Erschienen am 04.09.2018

Neue Rezensionen zu Hermann Markau

Neu
Kitty411s avatar

Rezension zu "Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall" von Hermann Markau

Klassischer Krimi
Kitty411vor 2 Monaten

„Tod eines Bankers: Kellers 1. Fall“ von Hermann Markau ist ein Krimi, der am 05.09.2018 erschienen ist.
Ich bin nur durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden, und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Noch dazu spielt das Geschehen auf meiner absoluten Lieblingsinsel, was für mich ein weiterer Grund war, den Krimi lesen zu wollen. Und ich habe es nicht eine Sekunde bereut, denn wir haben hier einen Regional-Krimi vom Feinsten vor uns. Sowohl Krimi-Fans, als auch Insel-Liebhaber kommen voll auf ihre Kosten, dem Autor ist es wirklich toll gelungen, das Geschehen und Beschreibungen der Umgebung miteinander zu verbinden.
Der Schreibstil ist flüssig, so dass man diesen Krimi sehr gut lesen kann, und der Krimi verzichtet auf jeden unnötigen Schnickschnack wie eingeflochtene Liebeleien zwischen Ermittler und anderen oder große, dramatische Effekte. Dadurch liegt der Fokus tatsächlich auf dem Fall und den Ermittlungen, die dem Leser gut nahe gebracht werden, und es wirkt sehr lebensnah, nicht so ausgedacht.
Das Geschehen ist undurchschaubar, man erkennt viele Motive, aber keinen Täter, und egal, wie lange man rätselt, man kommt nicht dahinter, wer der Verantwortliche ist. Eine Vorahnung ist schlicht unmöglich.
Es gibt viele Verwicklungen im Sinne eines klassischen Krimis, die das Lesen zu einem richtigen Vergnügen machen, und die recht zum Ende hin eine überraschende Wendung bringen. Eine dramatische Entwicklung führt letztendlich zu einem überraschenden und unerwarteten Ende, das einem Krimi alle Ehre macht und daher gut zum gesamten Buch passt.
Von mir bekommt dieser Krimi 5 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
buecherwuermlis avatar

Rezension zu "Kreta: Erinnerungen an eine Reise" von Hermann Markau

Ein toller Reisebericht...
buecherwuermlivor einem Jahr

Titel : Kreta - Erinnerung an eine Reise
Autor : Hermann Markau
Seitenzahl : 125

Klappentext:
Dieses Büchlein hat die Absicht, dem Leser den einzigartigen Charme Kretas nahezubringen, ihn teilhaben zu lassen an der besonderen Atmosphäre, die der Autor dort erlebt hat, und über unvergleichliche Gastfreundschaft der Bewohner zu berichten.

Meine Meinung:
Beim lesen des Buches bekam ich richtiges Fernweh:-)
Der Autor des Buches hat einen tollen Schreibstil. Es lässt sich flüssig und in einem Rutsch lesen.
Die Geschichte ist ein liebevoller Reisebericht des Autors der die Reise mit seiner Frau vor vielen Jahren gemacht hat.
Erzählt wird von der tollen Natur auf Kreta und der unglaublichen Gastfreundschaft der Griechen.
Schön fand ich auch die kleinen Bilder im Buch. Hätte mir aber gewünscht das sie evtl in Farbe gewesen wären. So hätte man die Natur noch etwas mehr erahnen können.
Die Geschichte wurde sehr Bildhaft geschrieben und man wird sofort in Urlaubsstimmung versetzt.

Fazit:
Ein liebevoller Reisebericht der Lust auf die Insel Kreta macht

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Markaus avatar

Liebe Lesegemeinde!

Ich bin der Autor des Buches und möchte es zur Diskussion stellen. Da das Manuskript "überschaubar" ist (125 Seiten im TB), denke ich, dass man sich nicht über einzelne Kapitel unterhalten muss.

Ich mache das hier zum ersten Mal. Bin also völlig ohne LOVELYBOOKS-Erfahrung. So seht mir bitte nach, wenn mir irgendwelche Patzer unterlaufen oder ich gewisse Fragen im Vorfeld nicht sachgemäß oder gar nicht erwähne. Weist mich bitte darauf hin oder fragt mich einfach!

Für die 3 Taschenbuchausgaben würde ich eine Verlosung durchführen, deren Ergebnis ich dann hier bekanntgebe. Zudem will ich 12 E-Books versenden, wenn sich denn so viele interessierte Leser finden sollten.

Das Buch ist theoretisch ein Reisebericht, also ein Sachbuch. Und tatsächlich habe ich die Begebenheiten, die ich darin schildere, zusammen mit meiner Frau auch tatsächlich erlebt. Nach 39 Jahren - solange liegt die beschriebene Reise also zurück - sind natürlich so einige Feinheiten verloren gegangen, vor allem die wörtliche Rede der Protagonisten, die demzufolge also einen überwiegend fiktiven Charakter haben.

Ich würde mich freuen, wenn sich einige Interessierte melden würden.

Liebe Grüße

Hermann Markau

Markaus avatar
Letzter Beitrag von  Markauvor einem Jahr
Ich danke Dir für Deine tolle Rezension. LG Hermann
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Hermann Markau wurde am 04. August 1948 in Niebüll (Deutschland) geboren.

Hermann Markau im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks