Hermann Pfeiffer

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Hermann Pfeiffer

Halte Dich dicht an mich und eile!

Halte Dich dicht an mich und eile!

 (2)
Erschienen am 03.01.2014

Neue Rezensionen zu Hermann Pfeiffer

Neu
Mrs_Nanny_Oggs avatar

Rezension zu "Halte Dich dicht an mich und eile!" von Hermann Pfeiffer

Morgen mehr!
Mrs_Nanny_Oggvor 4 Jahren

Es ist ein berührendes kleines Buch, das von dem mir bisher unbekannten Schiffsunglück der "Baron Gautsch" vor 100 Jahren berichtet, ein Zeitzeugenbericht, der nicht nur von einer großen Katastrophe, sondern auch von einem sehr persönlichen Unglück erzählt. Geschrieben wurde der Bericht vom Grazer Arzt Hermann Pfeiffer, der ihn in zwei Schulheften für seinen damals dreijährigen Sohn Erny festgehalten hat. Ernys Mutter, Hermanns Frau, kam damals bei diesem Schiffsuntergang ums Leben und dem Vater, der zum Militärdienst einberufen wurde, war es ein dringendes Bedürfnis, die Umstände dieses Schicksalschlages festzuhalten.
Mich berühren vor allem die detailgenauen Schilderungen dieser Katastrophe. Das Schiff, das wegen der Unfähigkeit des Kapitäns zu nahe an der Küste und damit im Minengürtel fuhr, sank innerhalb von wenigen Minuten. Vor allem Kinder und Frauen kamen dabei ums Leben, auch im Kampf um das einzige zu Wasser gelassene REttungsboot. Mehrmals musste ich an die Flüchtlingsschiffe denken, die heute täglich im Mittelmeer kentern!
Weiterhin gefällt mir, dass man die Stimmung kurz vor dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges direkt von einem Zeitzeugen erfährt. Das Gefühl, die EHRE des Vaterlandes endlich (wieder) verteidigen zu dürfen, schwingt in einigen Äußerungen mit und Hermann zögert auch nicht, den gemeinsamen Familienurlaub zu beenden, weil er mit der sofortigen Einberufung rechnet.
Der Verlust der Mutter und Ehefrau sowie der Beginn des ersten Weltkrieges zerbrechen die gewohnte bourgoise Lebenswelt von Vater und vor allem Sohn Erny, der selbst später im Leben nicht so recht Fuß fassen konnte.
Lesenswert und sehr gut finde ich die persönlichen Worte der Enkelin, die diesen Zeitzeugenbericht ihres Großvaters veröffentlichte sowie das Nachwort von Karl Vocelka. Außerdem sind Auszüge aus den Originaldokumenten sowie Fotos abgedruckt.

Kommentare: 1
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks