Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?

von Hermann Rühle 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sigismunds avatar

Erkenntnisreiches, zudem unterhaltsames Sachbuch

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?"

Die große Frage „Wer bin ich?“ wird in diesem Buch in drei weitere unterteilt: „Was bin ich“? beschäftigt sich mit unserem Geltungsbewusstsein, „Wie bin ich?“ mit dem Selbstbewusstsein sowie dem Selbstwertgefühl und die Frage „Wozu bin ich?“ zielt darauf ab, was unserem Leben Sinn verleiht. Das Zusammenspiel von WAS, WIE und WOZU führt zu unserer Identität.

Dieses Buch ist ein Instrument zur Selbsterkundung. Dazu konfrontiert der Autor uns in erfrischend amüsanter Weise mit dem Jahrmarkt der Eitelkeiten. Dort ist das auffällige Treiben von Statusversessenen, Aufmerksamkeitssüchtigen und Bedeutungshungrigen zu beobachten. Dem Leser wird klar, was andere sein wollen, aber nicht sind, und er kommt schlussendlich sich selbst auf die Schliche. Schließlich werden die Zusammenhänge zwischen Identität, Geltungshunger und Selbstsicherheit enträtselt.

Durch seine Selbsterkenntnis gewinnt der Leser an Selbstsicherheit und erlangt ein höheres Durchsetzungsvermögen. Darüber hinaus können Statusversessene schnell entlarvt werden, wodurch die Gefahr, auf sie hereinzufallen, maßgeblich reduziert wird. In der Summe nähert sich der Leser Schritt für Schritt seiner individuellen Beantwortung der entscheidenden Frage: „Bin ich, wer ich bin?“

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981938340
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:dielus edition
Erscheinungsdatum:15.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sigismunds avatar
    Sigismundvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Erkenntnisreiches, zudem unterhaltsames Sachbuch
    Erkenntnisreiches, zudem unterhaltsames Sachbuch

    "Wer bin ich – und wenn ja, wie viele“ betitelte vor gut zehn Jahren der Philosoph und Autor Richard David Precht seinen damaligen Bestseller. Genau dieser Frage, die Philosophen von jeher und uns Normalbürger spätestens seit der Aufklärung immer wieder beschäftigt, geht auch der Augsburger Psychologe und Führungskräfte-Coach Hermann Rühle (74) in seinem Buch „Was bin ich? Wie bin ich? Wozu bin ich?“ nach, das Mitte August bei dielus edition erschien, einem jungen Leipziger Verlag für Ratgeberliteratur. Nach der Lektüre dieses 240 Seiten starken Buches sollte eine Antwort auf die Frage gefunden sein: „Bin ich, wer ich bin?“

    Man könne Menschen nicht durchschauen, erklärt der Autor gleich zu Beginn, aber beobachten und sich mit Hilfe theoretischen Wissens erklären, warum sich Menschen so und nicht anders verhalten. Rühle hat also seine Mitmenschen aus verschiedenen Blickwinkeln beim beruflichen wie privaten Rollenspiel und beim bunten Treiben auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten beobachtet. „Warum hauen Männer auf den Putz und machen sich zum Affen und Frauen eher nicht?“ fragt er in lockerem, flapsigem Ton beispielsweise, lässt allerdings auch das weibliche Geschlecht als „Trophäenfrau“ und „Boxenluder“ nicht ungeschoren davonkommen. Wenn geltungshungrige Hähne mit geschwollenem Kamm auf dem Misthaufen spazieren, schauen die Hennen genau hin, denn „ist der Hahnenkamm kräftig rot gefärbt, kann sie davon ausgehen, dass der dazugehörige Kerl gesund ist“. Mit dem einfachen Satz „Der Mensch ist aus dem Urwald, aber der Urwald nicht aus dem Menschen“ bringt Rühle unser menschliches Problem auf den Punkt. Er betrachtet uns Menschen als „nackte Affen“, wie es schon vor 50 Jahren der britische Verhaltensforscher Desmond Morris in seinem gleichnamigen Bestseller eindrucksvoll tat.

    Doch Hermann Rühle macht es nicht auf eine belehrende, sondern auf so humorige, leicht und locker lesbare Art, dass sein populärwissenschaftliches Buch zu lesen ein Vergnügen ist. Man spürt, dass der Autor nicht nur fachkundiger Psychiater, sondern durch seine vorangegangene Tätigkeit als Industrie-Kaufmann und seinen jetzt schon langjährigen Beruf als Coach von Führungskräften aus Industrie und Wirtschaft ein Lebenspraktiker mit breit gefächertem Erfahrungssprektrum ist.

    Rühle will uns deshalb mit seinem Sachbuch auch gar nicht belehren, sondern er verhilft uns schleichend und unmerklich zur Selbsterkenntnis. Fast scheint er sich für sein Buch entschuldigen zu wollen. „In Wahrheit schreibe ich vor allem für mich selbst“, zitiert er den Schriftsteller Haruki Murakami aus dessen Buch „Von Beruf Schriftsteller“ (2016) und gibt selbst schon in seinem Vorwort vor, sein Buch eher für sich selbst geschrieben zu haben. Sollten wir uns also bei unserer Lektüre hin- und wieder ertappt fühlen, scheint dies vom Autor gar nicht gewollt. Oder etwa doch? Spricht er uns doch in den Überschriften zu den neun Kapiteln direkt an und fragt uns abschließend: „Haben Sie Ihre Identität gefunden?“

    Jedem Abschnitt folgen eine Liste mit den wichtigsten Kernfragen sowie einige freie Zeilen für eigene Notizen zum jeweiligen Thema. Rühles Buch ist also nicht nur eine interessante, zudem noch recht unterhaltsame Lektüre, sondern zugleich ein Instrument zur Selbsterkundung. Durch diese Selbsterkenntnis soll der Leser an Selbstsicherheit und Durchsetzungsvermögen gewinnen (verspricht zumindest der Klappentext). Ob dies am Ende gelingt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber auch unabhängig davon ist Rühles Buch gute Unterhaltung, bei der man - die Fähigkeit zur kritischen Selbsterkenntnis vorausgesetzt - gelegentlich sogar über sich selbst schmunzeln darf.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks