Hermann Scherer Glückskinder (Sonderausgabe)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glückskinder (Sonderausgabe)“ von Hermann Scherer

Der Fisch springt nicht an den Haken … … und das Reh läuft nicht vor die Flinte. Genauso will auch die Chance gejagt sein. Glückskinder wissen das. Statt darauf zu warten, dass ihnen alles Gute einfach in den Schoß fällt, setzen sie ihre Chancenintelligenz ein: die Fähigkeit, Chancen zu erkennen und zu nutzen - und zwar die richtigen! Scherer macht in seinem Spiegel-Bestseller klar, was man über Chancen wissen muss, um selbst zum Glückskind zu werden. "Die Sorte Glück, die ich meine, wenn ich von Glückskindern spreche, ist der Zustand des Glücklichseins, der nicht durch einen zufälligen Glückstreffer hervorgerufen wird, sondern durch eine Art zu leben, die einem ermöglicht, dauerhaft Chancen zu entdecken und zu nutzen. Um diese Glückskinder und ihren besonderen Chancenblick geht es in diesem Buch." Hermann Scherer

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Glückskinder (Sonderausgabe)" von Hermann Scherer

    Glückskinder (Sonderausgabe)
    JuttaWimmer

    JuttaWimmer

    24. February 2013 um 14:45

    'Glückskinder'! - Da war ich gespannt: was wird er wohl noch Neues zu sagen haben, der Autor Hermann Scherer, was nicht schon vielfach wiedergekäut wurde zum Thema Glück? - Um es auf den Punkt zu bringen: das Buch ist bei mir inzwischen zu einem Arbeitsbuch mutiert: bunte Unterstreichungen, Umrandungen, Randnotizen, Kringel, Smileys, Ausrufezeichen, auch Fragezeichen, Einmerker und Eselsecken... der Kauf und die Zeit haben sich für mich mehr als gelohnt! Scherer lässt uns teilhaben an den Geheimnissen seines Erfolgs, er gibt uns Einblicke in sein ökonomisches Anders-Denken und Arbeiten und das, was ihn im Leben antreibt. Dabei stößt der Leser auf die Einladung, seine Denke mal komplett auf den Kopf zu stellen und die Dinge nicht linear von vorne nach hinten zu betrachten, sondern das gewohnte, herkömmliche Denkmuster zu sprengen... der dabei entstehende Chancenblick eröffnet ganz neue Welten und Optionen. Mir ging dabei an etlichen Stellen nicht nur ein Lämpchen auf, sondern gleich ein ganzes Elektrizitätswserk! 'Glückskinder' kombiniert höchsten Sachverstand mit tiefer persönlicher Erfahrung - und das spannend und metaphernreich, locker und leicht geschrieben. Das Lesen war ein Vergnügen! Die Einsichten, die Scherer weiter gibt, sind selbst er-lebt, er-fahren, machmal auch er-litten. Er versteckt sich nicht hinter Definitionen und wissenschaftlichen Theorien, obwohl er sie beherrscht, sondern er zeigt sich immer auch als Mensch, der einerseits anhand seines eigenen Erfolges ermutigend demonstriert, was möglich ist, wenn man den Status Quo zu sprengen wagt, der andererseits aber auch die Stärke besitzt, zu eigenen Schwachheiten und Unvollkommenheiten öffentlich zu stehen. Das macht 'Glückskinder' authentisch, glaubhaft und überzeugend und hebt es von von der zahlreichen Ratgeberliteratur deutlich ab. Scherers neuestes Werk besitzt eine gewisse Magie: der Autor versteht es mit großer Kompetenz Bereiche zusammen zu bringen, die sich eigentlich spinnefeind sind: Wirtschaftliches, hartes, leistungsorientiertes Handeln und tiefe psychologische Erkenntnisse: 'Wir hören nicht mehr auf unser Herz, weil der Verstand uns ständig dazwischen plappert.' Er schafft es, Geld und Menschlichkeit, Ökonomie und Spiritualität, Power und Bescheidenheit in einem Atemzug zu nennen und zu einer befruchtenden Synthese zu führen. Natürlich gibt Scherer auch Äußerungen von sich, die diskussionswürdig sind. Aber provozieren will er allemal. Das hat er einkalkuliert. Dieses Buch ist äußerst breit angelegt, es ist für jeden etwas dabei, was er gleich praktisch ins Wirken bringen kann. Scherers Anliegen ist, dass wir unser Leben wirklich leben und nicht verschwenden, verschleudern, verleben, verlottern, verdösen: Es geht ihm darum, das Wagnis einzugehen, die vorgezeichnete Lebensspur immer wieder zu verlassen und die eigene Größe zu leben: "Persönlichkeitszusammenfaltung ist keine Lösung.' Sein Ziel ist es letztlich, den Leser nicht zur aufzuklären, sondern in seine eigene Kraft zu bringen. Er ist ein Meister seines Metiers, dem ein geniales Werk gelungen ist: "Glückskinder" ist in hohem Maße inspirierend, einladend, aufklärend, grundehrlich, grenzerweiternd und hochexplosiv zugleich!

    Mehr