Katzenglück und Dolce Vita

von Hermien Stellmacher 
4,6 Sterne bei40 Bewertungen
Katzenglück und Dolce Vita
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (38):
Antje-Katrin_Schmidts avatar

Ein wunderschönes Buch, ich habe es an 3 Abenden verschlungen, viel gelacht und auch ein paar Tränen sind geflossen en sind geflossen

Kritisch (1):
once-upon-a-times avatar

Nette Idee, aber unfassbar seicht und der Konflikt nicht besonders überzeugend und irgendwie nervig.

Alle 40 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Katzenglück und Dolce Vita"

Karla hat die Arbeit in der Werbeagentur satt und träumt von einem Neuanfang als Illustratorin. Überraschend bekommt sie eine erste Chance und zeichnet während eines Urlaubs in der Toskana Entwürfe für ein Buch mit Katzengeschichten. Doch dabei kommt ihr so allerhand in die Quere …
Nicht nur muss ihr Freund aus beruflichen Gründen nach München zurückreisen, ein hartnäckiger Verehrer rückt Karla auf die Pelle und sie wird von der Großfamilie des Hausverwalters vereinnahmt – auch das Zeichnen von Katzen ist schwieriger als gedacht. Zum Glück stellen sich im Garten des Ferienhauses sehr rasch lebende Modelle ein, und Karla findet in dem Maler Lucien einen Vertrauten und Berater.
Gerade als sie sich am Ziel ihrer Träume glaubt, holen sie die Schatten der Vergangenheit ein ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783458362746
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:268 Seiten
Verlag:Insel Verlag
Erscheinungsdatum:08.05.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne28
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Treat2402s avatar
    Treat2402vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wunderschönes Buch mit Urlaubsfeeling!
    Urlaub zu Hause...



    Ich bin eher zufällig beim Stöbern auf dieses Buch aufmerksam geworden und muss sagen, dass der Klappentext mich nicht wirklich angesprochen hat.
    Es war, zugegebenermaßen, ein absoluter Cover-Kauf. 
    Für mich als Katzen- und Urlaubsfan konnte ich damit ja so falsch nicht liegen.


    Dass es allerdings ein wirklich schönes und berührendes Leseerlebnis würde, hätte ich damals nicht gedacht.
    Die Autorin besticht durch ihre atmosphärischen Beschreibungen der Umgebung und durch das liebevolle Zeichnen der Charaktere, die Katzen sind hierbei absolut eingeschlossen.


    Auch wenn ich mich in die ganze Illustrationsgeschichte nicht wirklich reinfinden konnte hatte mich das Buch dennoch gepackt. Es vermittelt wunderschön italienisches "Dolce Vita" und das Zusammenleben (auch das unfreiwillige) mit Katzen.


    Für jeden Katzenfan ein schönes Leseerlebnis.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    gloranas avatar
    gloranavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein zauberhaftes Buch mit einer wundervollen Aussage über und für das Leben...
    Ein Wohlfühlbuch zum Abtauchen...

    Das Buch von Hermien Stellmacher kam genau im richtigen Augenblick. Der Sommer hatte sich es gerade gemütlich gemacht und bei wunderbaren toskanischen Temperaturen, war es eine Wohltat, sich bei Antipasti und leckerem Wein mit Karla auf die Reise zu begeben. Karla, die Protagonistin des Buches, möchte einfach etwas neues, etwas anderes, als den stressigen Job in der Werbeagentur, und macht sich auf in die Toskana. Dort möchte Karla endlich als Illustratorin Fuss fassen, und gibt alles, damit ihr Traum Wirklichkeit werden kann. Ihr Freund Markus begleitet sie, aber wie es so ist im Leben, kommt vieles anders als man denkt. Wie bereits zu Beginn erwähnt, kam das neue Buch von Hermien Stellmacher genauso passend wie der Sommer. Der lockere und wunderbare Schreibstil hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Es gibt nichts besseres, wenn man ein Buch liest und direkt abtauchen kann. Genau so ging es mir gleich zu Beginn in Bologna. Hermien Stellmacher schaffte es immer wieder, mit ihrer sympathischen und bildhaften Sprache, mir das italienische Lebensgefühl zu ermitteln, so dass ich das Gefühl hatte, mitten in Italien zu sein. Aber auch Karlas Erlebnisse sind so zauberhaft beschrieben. Man spürt, wie tief die Autorin in die Protagonistin hineingetaucht ist - manchmal hatte ich das Gefühl, Karla könnte eine gute Freundin sein, der man beiseite stehen möchte in ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Man kann mitfühlen mit Karla, weil sie so nah ist, so authentisch und echt sympathisch. Ein wirklich zauberhafte Buch mit einer wundervollen Aussage und herrlichen wichtigen Gedankenanstössen über und für das Leben. Katzenglück und Dolce Vita ist ein Buch für den Sommer, um an einem Abend nach Italien zu reisen. Es ist aber auch ein Buch für den Winter. Um den kalten frösteligen Temperaturen zu entgehen und den Sommer wiederherzuholen. Das Buch ist für jeden, der Spass am Lesen hat und es liebt mitgenommen zu werden, auf eine Reise, die nach dem Lesen eben noch nicht zu Ende ist.... Danke liebe Hermien für wieder mal ein wunderbares Buch. Ich weiss, wie viel Zeit und Kraft ein Autor in sein Buch investiert und es dir wunderbar gelungen mich mit diesem Buch teilhaben zu lassen an vielen wertvollen Gedanken, die du in soviel Worte verwandelt hast. Ganz lieben Dank, liebste Hermien - Ich freue mich schon jetzt sehr auf das Katzen-ABC :-)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Maus71s avatar
    Maus71vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wunderbares neues Buch von Hermien Stellmacher, das mich dieses Mal in die Toskana entführte. Absolute Leseempfehlung für den Urlaub.
    Diese Geschichte hat alles, um auch den Urlaub auf Balkonien zu versüßen...

    Ich habe mich so sehr gefreut auf Hermien Stellmachers neues Buch. Das Warten hat sich definitiv gelohnt, auch wenn das anschließende Lesevergnügen viel zu kurz war. Das war aber allein meine Schuld, denn ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es quasi ruck zuck durchgelesen.

    Karla und Marius freuen sich auf ihren heiß ersehnten und lang erkämpften Urlaub in einem Ferienhaus in der Toskana mit einem vorherigen Abstecher nach Bologna. Hier besucht Karla eine Kinder- und Jugendbuchmesse um ihre Illustrationen zum ersten Mal vorzustellen. Ihre Aufregung ist groß, denn sie träumt von einem Neuanfang. Nach einigen Rückschlägen bekommt sie tatsächlich eine Chance für die Illustration eines Katzenbuches. Da es das Schicksal recht gut mit ihr meint, findet sie drei quicklebendige Models in ihrem Ferienhaus vor. Wenn es nach Vermieter Fabio ginge, hätte sich das mit dem quicklebendig aber bald erledigt. Weniger gut meint es das Schicksal mit dem gemeinsamen Urlaub, da Marius wegen dringender Geschäfte zurück nach Hause muss...

    Karlas Geschichte hat mich sehr berührt, denn sie befindet sich an einem Punkt, an dem sie erste Schritte in ein anderes Leben wagt. Raus aus dem wenig geliebten Job aber doch relativ sicheren Job in einer Werbeagentur, hin zu einer ungewissen, aber selbstbestimmten Zukunft in ihrem Traumjob als Illustratorin. Dabei nagen an ihr Zweifel und Unsicherheit und irgendwie auch das Gefühl, es eigentlich nicht verdient zu haben. Sie beginnt, ihre kompletten Lebensentwürfe in Frage zu stellen. In einem Land, in dem Kinder sehr geliebt werden, ist es kein Wunder, dass sie ständig darauf angesprochen wird, warum sie selbst keine hat. Sie stellt sich endlich ihren Ängsten aus der Kindheit.

    Natürlich geht es auch um Liebe, die drei Katzen, leckeres Essen, die Zeit in der Toskana... Insgesamt ist es ein wunderbar unterhaltsames und nicht zu schweres Buch mit leisen, ernsten Untertönen. Das macht das Ganze nicht zu süß und unglaubwürdig. Obwohl, die Illustrationen machen es doch zuckersüß. Es gibt einiges zu lachen, zu schmunzeln... Aber ein paar Tränchen konnte ich auch nicht verhindern. Warum, weshalb verrate ich euch aber selbstverständlich nicht.

    Ich habe mir einige Zitate aus dem Buch herausgeschrieben, die mir sehr gut gefallen haben. Besonders viel Spaß hatte ich an dem Running-Gag mit den Bedienungsanleitungen. Wenn ihr es lest, werdet ihr es verstehen. In diesem Sinne kann ich nur sagen: Buch aufschlag und liebe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alaiss avatar
    Alaisvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine zauberhafte Geschichte von einem Neubeginn
    Auf Samtpfoten in ein neues Leben ...

    Karla arbeitet in einer Werbeagentur und leidet sehr unter ihrem Chef Robert, der immer wieder versucht, sie kleinzumachen, und sogar ihre Arbeit als seine ausgibt. Während eines Urlaubs in der Toskana wagt sie erste Schritte zur Vorbereitung eines Neustarts als Buchillustratorin, tatkräftig unterstützt von den dortigen Katzen Callas, Leporello und Paroli, die sich gerne als Models präsentieren und ihr schnell ans Herz wachsen. Wenn da nur nicht der Hausverwalter Fabio wäre, der erklärt, dass Katzen auf dem Grundstück streng verboten seien, und die Abreise ihres Freundes Marius, der sie zwar bei ihrem Vorhaben unterstützt, aber allein lassen muss, als sein kleines Unternehmen plötzlich alle Kunden zu verlieren droht ...
    Eine Geschichte, die leicht und locker erzählt wird, und doch voller Wortwitz ist, lustige Szenen und eine spannende Verfolgungsjagd bietet.
    Karla war mir sehr sympathisch, auch wenn sie eine Seite hat, die mir weniger gefällt, so erschien es mir ziemlich ungerecht, wie sie den Geschäftspartner von Marius verurteilt. Seltsam fand ich auch, dass sie als Künstlerin so wenig für Florenz zu empfinden scheint - ich muss mich immer zwingen, diese Stadt zu verlassen, so atemberaubend finde ich die dortigen einzigartigen Kunstwerke - zum Bemerken der Touristenmassen habe ich dort keine Zeit. Aber vielleicht lässt sich dieses vorschnelle Verurteilen mit ihrer Vorgeschichte als Roberts Bossingopfer erklären - wenn man in einer solchen Lage ist, neigt man eben dazu, alles als viel düsterer zu empfinden, als es ist.
    Ansonsten konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und fand es spannend, sie an diesem Wendepunkt in ihrem Leben zu begleiten. Besonders gefiel mir, wie oft eine Situation, in die Karla voller Unbehagen und Selbstzweifel hineinging, letztendlich viel Freude für sie parat hielt. Immer verläuft das Leben natürlich nicht schön und an einer Stelle musste ich fürchterlich weinen, davon abgesehen ist es aber ein Buch, das nicht nur unterhaltsam ist, sondern auch zum Nachdenken anregt und Mut spendet.
    Katzen spielen, wie der Titel schon andeutet, in dieser Erzählung eine sehr wichtige Rolle, werden von der Autorin feinfühlig und wirklichkeitsnah geschildert und finden auch in den wunderschönen Illustrationen dieses Buches ihren Platz.
    Ein schönes Leseerlebnis!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fynigens avatar
    Fynigenvor einem Jahr
    Katzenglück und Dolce Vita

    Karla hat ihren Job in der Werbeagentur satt. Ihr Chef ist ein Tyrann und lässt Karla kaum noch Platz zum Atmen. Noch schlimmer, er verkauft Karlas Ideen als die Seinen! Ihren hart erkämpften und wohl verdienten Urlaub will Karla nutzen um sich über ihre Jobideen zu informieren. Ihr Traum wäre es als Illustratorin in Zukunft ihr Geld zu verdienen. So macht sie sich zusammen mit ihrem Freund Markus auf den Weg in die Toskana um das angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Leider fällt das Ergebnis nicht wie erhofft aus, und so widmet sich Karla erstmal ihrem Urlaub. Doch nicht lange, denn schon bald hat Karla Helferlein für ihre Ideen...


    Schon lange habe ich auf das neueste Werk von Hermien Stellmacher gewartet. Nun habe ich es endlich in den Händen! Alleine schon der Anblick dieses wunderbaren Buchcovers versetzt einen sofort in die Toskana! Nur mal kurz in die Geschichte reinlesen, und dann das Buch schön langsam genießen ist nicht. Denn wie ich es schon von anderen Büchern der Autorin gewohnt bin, ist man auch hier wieder sofort im Geschehen drin, statt nur "vor" dem Buch. Die Protagonistin war mir auf Anhieb sehr sympathisch, vielleicht auch, weil wir das gleiche Problem mit Gerüchen haben ;-) , und so konnte ich mich natürlich noch besser in die Geschichte hineinversetzen. Die Handlung lässt sich lockerleicht und flüssig lesen, die Spannung bleibt bis zum Ende stehts gespannt und erhalten, so dass das Ende schneller naht als man möchte. Man hofft und leidet und freut und fiebert mit der Protagonisten bis zum bitteren Ende mit, und möchte dann doch einfach noch lange, lange weiterlesen, aber die Geschichte ist am Ende.




    Mein Fazit:
    Natürlich absolute Leseempfehlung für alle Katzen- und/oder Toskana-Fans, aber auch für alle, die es vielleicht noch werden möchten! Jedoch sollte auch gesagt sein, wer sich dieses Buch für den zweiwöchigen Urlaub kauft, der sollte dringendst noch mindestens zwei andere Bücher der Autorin mitnehmen, denn die Bücher ziehen einen so in ihren Bann, dass man nicht lange etwas davon hat, und dies ist durchweg nur positiv gemeint ;-) Leider kann ich ja nur fünf Sterne vergeben, denn dieses Buch hat mal wieder, eigentlich viel mehr verdient!!! Also absolute Kaufempfehlung für alle die noch eine locker-leichte Urlaubslektüre gepaart mit etwas Dramatik und realistischem Tiefgang suchen! Ebenso ein wunderschönes Geschenk, wenn man mal wieder nicht weiß was man schenken soll!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LimaKatzes avatar
    LimaKatzevor einem Jahr
    Es kann dir jemand die Tür öffnen, aber hindurchgehen musst du selbst. (Konfuzius)

    Zum Inhalt:

    Karla hat es satt! Die Arbeit in der Agentur macht ihr keine rechte Freude mehr und ihr Chef ist einfach unerträglich. Als dieser sich obendrein mit Karlas Ideen brüstet und fremde Lorbeeren erntet, hat Karla endgültig die Nase voll. Sie will einen Neuanfang! Am liebsten als Illustratorin, das war schon immer ihr Traum. Karla hat durchaus Talent, aber Talent allein reicht nicht, um in diesem Metier Fuß zu fassen. Im Urlaub in der Toscana arbeitet sie an ihrem ersten Auftrag. Es geht um Entwürfe für ein Katzenbuch. Ist der Auftraggeber am Ende zufrieden, könnte es klappen mit dem großen Traum von einem Neubeginn.

    Doch es ist nicht nur dieser Auftrag, der Karla in ihrem Urlaub auf Trab hält. Sondern da wären noch drei Katzen, die sie sehr schnell in ihr Herz schließt, sowie ein temperamentvoller Hausverwalter, der offensichtlich nichts so sehr hasst wie Katzen. Mit der kleinen Valentina kommt für kurze Zeit eine weitere Aufgabe auf Karla zu, aber auch wieder Farbe in ihr Leben, welches bisher eher Graustufen hatte. Und in dem Künstler Lucien findet Karla einen Freund und Mentor.

    Ausgerechnet, als Karlas Freund Marius aus beruflichen Gründen den Urlaub abbrechen muss, läuft alles aus dem Ruder. Die alten Ängste und die Selbstzweifel, die teilweise ein Ergebnis aus ihrer Kindheit sind, dringen immer wieder an die Oberfläche, und Karla stellt all ihre Vorhaben in Frage. Der Hausverwalter klebt ihr an den Fersen und lässt sich einfach nicht abwimmeln. Marius meldet sich nicht. Und dann verschwindet auch noch Leporello, der liebenswerte Kater. Karla ist verzweifelt. Doch auch in diesen Zeiten höchster Not erfährt sie Hilfsbereitschaft und Freundschaft. …


    Mein Fazit:

    Mit „Katzenglück und Dolce Vita“ ist der Autorin Hermien Stellmacher ein sehr abwechslungsreicher Roman gelungen, der alles enthält, was das Leserherz begehrt. Zu Beginn liest sich das Buch wie ein leichter Unterhaltungsroman, mit einer sympathischen Hauptprotagonistin und einer guten Prise Humor. Im Laufe der Handlung entwickelt sich das Buch allerdings zu einer Geschichte, die durch Karlas Vergangenheitsbewältigung auch etwas Tiefe erhält, und in den letzten Kapiteln nimmt es dann so richtig Fahrt auf mit wohldosierter Dramatik und Spannung. Gepaart mit dem flüssigen Schreibstil der Autorin fliegen die Seiten nur so dahin und es kommt absolut keine Langeweile auf. Auch die eingefügten Illustrationen machen viel Freude und sollten deshalb ebenfalls erwähnt werden.

    Die Romanfiguren wurden glaubhaft gezeichnet, durch Menschen wie aus dem Leben gegriffen, mit denen man sich identifizieren kann. Das gilt besonders für Karla, deren Selbstzweifel und Unsicherheiten mir einige Male einen Spiegel vorgehalten haben. Die vierbeinigen Protagonisten überzeugen sowieso auf ganzer Linie und mehr als einmal habe ich in deren Verhalten unsere eigenen Fellnasen wiedererkannt. Zu guter Letzt laden wunderbare Landschaftsbeschreibungen, kulinarische Genüsse und etwas Dolce Vita zum Träumen ein. Somit entsteht fast zwangsläufig große Lust auf Urlaub in der Toscana.

    Einen ganz kleinen Kritikpunkt gibt es für mich insofern, dass Karla der Zufall für meinen Geschmack allzu häufig zu Hilfe kam. Ansonsten hatte ich mit diesem kurzweiligen Roman eine schöne Lesezeit und fühlte mich ohne Frage bestens unterhalten. Insgesamt gesehen vergebe ich also sehr gerne vier Sterne.

    Kommentare: 9
    54
    Teilen
    foxydevils avatar
    foxydevilvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schön und kurzweilig- weckt Lust auf mehr!
    Wunderbarer Roman nicht nur für Katzenfans

    Ich lese gern Bücher rund um Katzen und wenn es dann noch verknüpft mit wunderschönen Urlaubsgegenden ist, noch lieber.
    So bin ich auf das Buch und die Autorin aufmerksam geworden.
    Die Autorin Hermien Stellmacher ist eine niederländische Autorin welche schon lange in Deutschland lebt.
    Sie hat eine große Autorenerfahrung in verschiedenen Bereichen.
    Das Cover ist farblich wunderschön gestaltet und passend zur Toskana.
    Es stimmt richtig auf Urlaubsfeeling ein.
    Auf den 269 Seiten wird die Geschichte von Karla erzählt.
    Sie arbeitet in einer Werbeagentur und würde gern ihrem Wunsch als Illustratorin zu arbeiten nachgehen.
    Auf einer Buchmesse knüpft sie Kontakte und kommt ihrem Wunsch näher.
    Ein Buch mit Katzengeschichten soll mit Illustrationen versehen werden.
    Im Urlaub wäre dafür die passende Gelegenheit.
    Wer allerdings denkt das das so einfach werden wird, der irrt.
    Sie hat mit verschiedenen Einflüssen zu kämpfen.
    Wie zum Beispiel: dem Gewissen ihrem Arbeitgeber gegenüber, der Vergangenheit, einen anscheinend katzenhassenden Ferienhausvermieter, ihren Freund Marius, Katzen Fellnasen und einigen anderen.
    Dieses und Anderes bringt den Ferien Alltag von Karla gewaltig durcheinander.
    Mehr möchte ich aus dem Inhalt nicht verraten.
    Mir gefiel sehr gut, daß die Schilderungen um die Katzen so herrlich real sind.
    Auch die wunderschönen Illustrationen am Anfang eines jeden Artikels gefallen mir sehr gut.
    Sie stimmen immer sehr gut auf das Kommende ein.
    Humorvoll aber auch mit ernsthaften Komponenten gewürzt ist dieser Roman ein sehr schön zu lesendes Buch für jede Gelegenheit- nicht nur für den Urlaub.
    Im Buch wird ein Katzen ABC erwähnt, welches noch in diesem Jahr unter dem Titel „Wie wir Katzen die Welt sehen“ Realität wird.
    Darauf freu ich mich schon sehr.
    Und bis dahin werde ich mir die Wartezeit mit dem ersten Buch „Cottage mit Kater“ welches 2015 veröffentlich wurde vertreiben. :o)

    Mein Fazit:
    Schöne kurzweilige Unterhaltung – nicht nur für Katzenfans.


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    tardys avatar
    tardyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wie eine Reise in die Toskana
    Katzenglück und Dolce Vita

    Karla möchte sich beruflich neu orientieren, denn die Arbeit in einer Werbeagentur nervt. Der Chef nutzt sie nur aus. Am liebsten möchte sie illustrieren. Sie besucht in der Toskana eine Kinderbuchmesse und stellt dort ihre Arbeiten vor. Ihre Versuche einen Verlag zu finden, erweisen sich aber als sehr schwierig. Erst durch Zufall erhält sie eine erste Chance, sich zu beweisen.

    "Katzenglück und Dolce Vita" ist mein erstes Buch von Hermien Stellmacher und bestimmt nicht mein letzes. Die Autorin hat sich mit ihrem Buch direkt in mein Herz geschrieben. Wunderschön detailliert und in den schönsten Farben schildert sie die italienische Landschaft und Wesensart. Man meint mitten in der Weinbergen zu  stehen und die Düfte der Macchia einzuatmen, oder mitten auf der belebten Piazza einer kleinen Ortschaft in den Hügeln der Toskana, das Knattern der Vespas im Ohr, italienisches Stimmengemurmel... Da fehlt nur noch ein kühles Gläschen Wein in der Hand und man ist mitten drin im Geschehen. Aber die Geschichte um Karla hat noch viel mehr zu bieten. Da ist die Sinnfrage nach dem Glück, die sich bei Karla sinnbildlich durch den Wandel ihrer Farben von Schwarz nach Bunt vollzieht, aber auch durch das Öffnen ihres Herzens. Der latente Kinderwunsch, der in der Toskana durch ein kleines Mädchen zum Vorschein kommt, der Zweifel an ihrer Beziehung und was eine ganz große Rolle spielt und den Roman besonders macht, die große Liebe zu Katzen. Wie die Protagonistin ist auch die Autorin eine große Katzenliebhaberin und das spürt man an der Sorgfalt und Liebe, wie diese wunderbaren Lebewesen hier nicht nur mit Worten, sondern auch in wunderschönen Illustrationen, dargestellt werden. Für jeden Katzenfreund ist dieses Buch ein absolutes Muss. Auch der Humor kommt in diesem Roman nicht zu kurz, der sich feinsinnig durch das ganze Buch zieht und mir das Lesen zum reinen Vergnügen gemacht hat. Besser kann ein Sommer nicht sein.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    hannelore259s avatar
    hannelore259vor einem Jahr
    Wohlfühlbuch mit Katze(n)

    Diesmal entführt Hermien Stellmacher uns gemeinsam mit Karla in die Toskana.
    Karla will sich dort endlich einmal vom stressigen Berufsalltag erholen, den nervigen Chef hinter sich lassen und sich gleichzeitig auch beruflich neu orientieren.
    Ihr großer Traum ist es als Illustratorin Fuß zu fassen.
    Doch der Weg gestaltet sich schwieriger als gedacht und vor allem sie selbst steht sich mit ihrer Unsicherheit das eine oder andere Mal im Weg.
    Aber glücklicherweise gibt es da diese besonderen 3 Katzen und das herrliche Italien mit seinem Flair und den kulinarischen Köstlichkeiten, was ihr wieder vieles leichter macht.
    Genau das ist es, was mich an diesem Buch auch besonders gereizt hat und ich wurde nicht enttäuscht.
    Als erstes punktet die Autorin bei mir mit der Wahl der Katzennamen.
    Die fand ich schon einmal sehr originell und haben mich zum Schmunzeln gebracht.
    Auch die Aufmachung dieses kleinen Buches ist sehr liebevoll.
    Zu Beginn jedes Kapitels findet man eine Zeichnung, was einem beim Lesen zusätzlich Freude bereitet.
    Man kommt super in die Geschichte und fühlt sich sofort wohl zwischen Zypressen und Olivenhain.
    Die Beschreibung der Landschaft, der italienischen Menschen und deren Gepflogenheiten sind sehr gelungen und so bekommt man beim Lesen oft das Gefühl, in der Toskana zu sitzen, Wein zu trinken und das italienische Lebensgefühl aufzusaugen.
    Wenn das gelingt, dann hat die Autorin doch alles richtig gemacht.
    Auch die eine oder andere Anekdote aus Karlas Erlebten hat mich zum Lachen gebracht und ich wurde endlich aufgeklärt, dass Basilikumtöpfe nicht nur eine magische Anziehungskraft auf mich haben.
    Einziger Kritikpunkt für mich war Karla Charakter. Ich bin mit ihr einfach nicht warm geworden und fand sie teilweise schon nervig. Da hat die Chemie einfach nicht gestimmt und das hat mich beim Lesen gestört.
    Doch nichtsdestotrotz ist dieses Buch ein toller Wohlfühlroman, wenn man einfach mal seine Seele in die Toskana treiben lassen will.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    bookgirls avatar
    bookgirlvor einem Jahr
    Neuanfang in der Toskana

    Inhalt
    Karla hat die Nase voll von ihrer Arbeit in einer Werbeagentur. Nur gut, dass sie endlich Urlaub hat. Doch bevor dieser beginnen kann, stattet sie einer Messe einen Besuch ab, in der sie ihre Illustrationen vorstellen will, um diese im besten Fall zu veröffentlichen. Nachdem sie zunächst eine Abfuhr nach der anderen kassiert, ist ihr das Glück doch noch hold und sie bekommt das Angebot ein Buch mit Katzengeschichten zu schreiben. Statt ihren Urlaub in der Toskana in vollen Zügen zu genießen, nutzt sie nun jede freie Sekunde, um mit ihrem Projekt voranzukommen. Und auch sonst ist der Urlaub alles andere als ruhig: ihr Freund Marius muss nach München zurück, um seine kleine Firma zu retten. Ihr Vermieter ist mehr als nur eine Nervensäge, hat er doch auch ein großes Problem mit den Mitbewohnern von Karla, dreier Katzen, die ihr als lebende Modelle für ihr Buch zur Verfügung stehen. Und als wäre das nicht schon genug, holen Karla Erinnerungen aus ihrer Kindheit ein. Wird es Karla gelingen, doch noch einen unbeschwerten Urlaub in der malerischen Toskana zu verbringen?

    Meine Meinung
    "Katzenglück und Dolce Vita" ist eines dieser Bücher, die man in die Hand nimmt und sofort Teil der Handlung wird. Hermien Stellmacher ist es auch in ihrem neuen Buch gelungen mich mit in die Welt ihrer Protagonistin zu nehmen. Man freut sich mit Karla und leidet mit ihr mit, weil sie mir – so wie alle Protagonistinnen in den vorherigen Büchern – sofort sympathisch war. Ja, ich hätte sie manchmal gerne geschüttelt, weil sie zu Beginn so gar nicht abschalten und ihren Urlaub genießen konnte. Zu sehr war sie in der Berufswelt gefangen, die ihr gar nicht gut tat und steht sinnbildlich für alle, die einen Job machen, der sie nicht erfüllt und alle Kraft und Lebensfreude raubt.

    Karla ist am Anfang der Geschichte an einem Punkt in ihrem Leben, wo sie bereit für eine Veränderung ist. Und auch wenn diese zunächst nur für ihre berufliche Zukunft gilt, so wird schnell klar, dass es dabei nicht bleiben wird. In der Toskana, die so malerisch und farbenfroh ist, wird auch die immerzu in schwarz gekleidete Karla mutiger und wählt farbige Kleidung als ersten Schritt in ihr neues Leben. Sie bleibt zwar alleine in dem Ferienhaus zurück, bekommt jedoch schnell Besuch von drei Katzen und auch einem kleinen Mädchen, welches ihr die Augen über viele kleine Dinge öffnet und ein nicht unbedeutender Teil ihres Veränderungsprozesses ist. Durch Valentina werden jedoch auch Kindheitserinnerungen lebendig, die Karla für lange Zeit ausgeblendet hat. Auch in Punkto Liebe wird sie vor eine Prüfung gestellt, die sie an ihrer Beziehung zu Marius zweifeln lässt. All dies trägt dazu bei, dass Karla sich verändert und nicht der Mensch ist, der sie vor der Reise war.

    Hermien Stellmacher schreibt ihre Geschichte mit der nötigen Portion Ernsthaftigkeit, aber auch mit viel Humor, Situationskomik und Leichtigkeit. Wenn man vorher keine Katzen geliebt hat, dann wird man es spätestens nach der Lektüre von "Katzenglück und Dolce Vita" tun und wer noch nicht in der Toskana geurlaubt hat, wird auch das sicherlich schnell ändern, weil die Beschreibung der Landschaft und der guten italienischen Küche einfach zu einladend ist.

    Fazit
    Mit "Katzenglück und Dolce Vita" hat Hermien Stellmacher mich erneut voll überzeugt. Ihr Buch ist gleichermaßen für Katzenfreunde, als auch für Toskana-Liebhaber geeignet, aber auch alle anderen sollten das Buch lesen, da es für mich die perfekte Einstimmung in den Sommer ist. Ich spreche daher sehr gerne eine Lese-Empfehlung aus!

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Insel_Verlags avatar

    Katzenalarm in der Toskana

    Karla hat die Arbeit in der Werbeagentur satt und träumt von einem Neuanfang als Illustratorin. Überraschend bekommt sie eine erste Chance und zeichnet während eines Urlaubs in der Toskana Entwürfe für ein Buch mit Katzengeschichten. Doch das Leben hat eigene Pläne mit Karla …

    Hermien Stellmacher hat schon mit ihrem letzten Roman Cottage mit Kater ihre Leserschaft begeistert. In ihrem neuen Buch Katzenglück und Dolce Vita bringen sowohl Zweibeiner als auch Vierbeiner das Leben der Protagonistin Karla ordentlich durcheinander. Einen ersten Einblick bekommt Ihr in diesem Video:

    ###YOUTUBE-ID=-36hFr59Scg###

    Jetzt wollt Ihr mal reinlesen? Hier geht’s zur Leseprobe »

    Wir laden Euch gemeinsam mit der Autorin zu dieser Leserunde ein und freuen uns auf Eure Fragen, Kommentare und Eindrücke. Wenn Ihr also Lust auf wunderbare Lesestunden mit Hermien Stellmachers neuem Roman habt, dann bewerbt Euch einfach bis zum 18. Mai über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

    Stellt Euch vor, Euch laufen drei Katzen zu. Welche Namen würdet Ihr ihnen geben und warum?


    Über die Autorin: Hermien Stellmacher wurde 1959 in der niederländischen Stadt Leiden geboren. Im Alter von 15 Jahren zog sie zusammen mit ihren Eltern nach Deutschland, wo sie später Grafik-Design an der Hochschule in Würzburg studierte. Sie illustrierte zahlreiche Bücher und verzweifelte schon an so mancher Katzendarstellung. Sie lebt mit ihrem Mann und einem Kater in einem kleinen Dorf in der Fränkischen Schweiz.

    PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

    * Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks