Herrad Schenk

 3.5 Sterne bei 115 Bewertungen
Autorin von Für immer Schwestern, In der Badewanne und weiteren Büchern.
Autorenbild von Herrad Schenk (© Insel Verlag)

Lebenslauf von Herrad Schenk

Herrad Schenk wurde 1948 geboren. Sie studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln und York (England) und war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sozialpsychologie der Universität Köln. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane und Sachbücher und lebt als freie Autorin in der Nähe von Freiburg.

Alle Bücher von Herrad Schenk

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches In der Badewanne (ISBN: 9783462042740)

In der Badewanne

 (30)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Für immer Schwestern (ISBN: 9783458361992)

Für immer Schwestern

 (30)
Erschienen am 15.01.2017
Cover des Buches Alle meine Kinder (ISBN: 9783458361626)

Alle meine Kinder

 (21)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Mamas Vermächtnis (ISBN: 9783462044256)

Mamas Vermächtnis

 (15)
Erschienen am 16.02.2012
Cover des Buches Am Ende (ISBN: 9783462036725)

Am Ende

 (5)
Erschienen am 14.03.2006
Cover des Buches Das Leben einsammeln (ISBN: 9783407858856)

Das Leben einsammeln

 (3)
Erschienen am 26.01.2009
Cover des Buches Die Frau von gegenüber (ISBN: 9783458363118)

Die Frau von gegenüber

 (2)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Die Rache der alten Mamsell (ISBN: 9783462402056)

Die Rache der alten Mamsell

 (1)
Erschienen am 20.03.2018

Neue Rezensionen zu Herrad Schenk

Neu

Rezension zu "Mamas Vermächtnis" von Herrad Schenk

Mamas Vermächtnis
LaDragoniavor 5 Monaten

Klappentext:

Eine fast siebzigjährige Tochter, eine schillernd – unkonventionelle Mutter und ein Test6ament, das viele Fragen aufwirft: Thea, selbst längst pensioniert und immer für ihre Mutter da, muss sich nach deren Tod auf den Weg in ihr sorgsam gehütetes Doppelleben machen – mit reichlich überraschenden Funden.

 

Meine Meinung:

Auf dem Klappentext stand ja schon, dass es für die Tochter Thea einige überraschende Funde geben wird. Aber das sich dann im Lauf der Lektüre herausstellt, dass Thea ihre Mutter so überhaupt nicht zu kennen schien, obwohl sie sich doch lange um sie gekümmert hat, fand ich schon ein wenig fragwürdig. Leider bin ich auch während des ganzen Buches nicht wirklich warm geworden mit Thea. Sie war mir irgendwie zu farblos, wie im übrigen die ganze Erzählung um sie und ihre Mama. Leider hat dieses, vom Äußeren wirklich ansprechende Büchlein im Inneren nicht ganz gehalten, was ich mir erwartet hatte.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "In der Badewanne" von Herrad Schenk

Erfrischend!
Mia_liestvor 10 Monaten

Inhalt:

Die leidenschaftliche Wannenbaderin Ulrike Reimer steckt in ihrer heißgeliebten Badewanne fest - während sie auf Hilfe wartet, erzählt sie von ihrem bisherigen, wildbewegten Leben. 

Meinung:

Mit der richtigen Prise Humor und viel Herz erzählt Herrad Schenk von einer ganz normalen Frau mitttleren Alters, in der man sich schnell wieder erkennt. Es macht unheimlich viel Spaß zu lesen, wie die außerst sympathische Protagonistin sich selbst zu helfen versucht und gleichzeitig ihr Leben Revue passieren lässt. Leicht zu lesen, aber nicht flach, erfrischend und echt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Frau von gegenüber" von Herrad Schenk

Ein kleines, feines Kabinettstückchen Literatur
heinokovor 3 Jahren

Ein kleines, feines Kabinettstückchen Literatur

 

Von Herrad Schenk las ich „Das Haus, das Glück und der Tod“, als ich zeitgleich engagiert war im Renovieren eines ehemaligen Dreiseithofes in Niederbayern. Das Buch hatte mich emotional gepackt aus mehreren Gründen: Da waren ähnliche Erfahrungen im Umgang mit alter Bausubstanz, mit eigenwilligen Handwerkern und wohlmeinenden, interessierten Nachbarn, und da war das ins Nichts Stürzen, als alles geplante Glück ein plötzliches Ende findet. Umso mehr, als ich entdeckte, dass Herrad Schenk dies alles erlebte in dem Landstrich Deutschlands, in dem ich mein Alter verbringen wollte. Viele Jahre später lebe ich nun wenige Kilometer von Herrad Schenk entfernt und entdecke dieses Buch. Kein Zufall.

 

Viel geschieht nicht im Buch. Ein einsam lebender, verwitweter Wissenschaftler, der sich festhält an dem Projekt, ein fundamentales Standardwerk abzuschließen, schaut in die Fenster des Hauses gegenüber. Dort sieht er anderen beim Leben zu, insbesondere einer ebenfalls verwitweten, zur Trägheit neigenden Frau, die ihre Unabhängigkeit zu genießen scheint. Als eines Tages eine junge alleinerziehende, unangepasste Frau mit zwei Kindern in das Haus gegenüber einzieht, wird der Sommer von Tag zu Tag schwüler…

 

Herrad Schenk schreibt klar, ohne Schnörkel, leicht lesbar, aber an keiner Stelle oberflächlich. Sie erzählt in genialer Schlichtheit so intensiv, dass man als Leser das Gefühl hat, selbst in diese kleine, enge Welt hineingezogen zu werden. Die Einsamkeit fällt den Leser an wie ein Tier. Die Sonnentage legen eine innere Düsternis bloß, die erschreckt. Die Hitze verwirrt einerseits, lässt bisher sicher geglaubte Grenzen verschwimmen und offenbart andererseits in Klarheit so manche Lebenslüge. Die Autorin entwickelt auf kleinstem Raum große Themen. Fast beiläufig, wie ungewollt, kommt sie dem Leser nahe und stellt essentielle Fragen, denen man als älterer Mensch nicht länger ausweichen kann.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Alle meine Kinder

Eine Frau in den besten Jahren – auf dem Weg in die Zukunft!

Herrad Schenk, die Euch vielleicht noch wegen ihres letzten Romans Für immer Schwestern bekannt ist, hat einen neuen Roman herausgebracht – und wir möchten ihn gern mit Euch lesen: Alle meine Kinder.

Ganz kurz zum Inhalt: Friederike Beaufort, eine Frau in ihren besten Jahren, steht kurz davor, ihr Landhaus mit Garten gegen eine seniorengerechte Wohnung in der Stadt einzutauschen. Beim Räumen und Ausmisten des großen Hauses werden Erinnerungen wach und sie lässt die prägenden Momente ihres Lebens Revue passieren: die wilden Studienjahre mit feucht-fröhlichen Festen und wechselnden Liebhabern; die Demos der Frauengruppen; den Verlust von geliebten Menschen – vor allem aber den quälenden Kinderwunsch, der ihr Leben zunehmend beherrschte und lange begleitet hat.
Zwischen Umzugskisten und alten Tagebüchern, schwankend zwischen der bewegten Vergangenheit und dem Aufbruch in eine neue Episode ihres Lebens berichtet die Erzählerin vom Jetzt und vom Früher.

Aber lest doch einfach kurz rein: Hier geht’s zur Leseprobe »

Wir laden Euch gemeinsam mit Herrad Schenk ein, ihren Roman Alle meine Kinder im Rahmen dieser Leserunde zu entdecken. Die Autorin nimmt an der Leserunde teil und freut sich auf Eure Fragen und Kommentare. Wenn Ihr Lust auf die Geschichte der Friederike Beaufort habt, dann bewerbt Euch bis zum 10. August über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Stadt oder Land, Dorf oder Metropole – was scheint Euch im Alter die bessere Wohnsituation und warum?


Über die Autorin: Herrad Schenk wurde 1948 geboren. Sie studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln und York (England) und war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sozialpsychologie der Universität Köln. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane und Sachbücher und lebt als freie Autorin in der Nähe von Freiburg.

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
264 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  monethivor 4 Jahren
Cover des Buches Für immer Schwestern

Die Geschichte dreier Schwestern, die von ihrer turbulenten Vergangenheit eingeholt werden


Alle, die Familiengeschichten lieben, dürfen sich auf den neuesten Roman von Herrad Schenk freuen: "Für immer Schwestern" ist eine berührende und tiefgehende Geschichte über drei Schwestern, ihre Liebe zueinander und das Älterwerden. Es geht um Erinnerungen an Zeiten, in denen alles ganz anders war, aber auch um ein Geheimnis, das die Schwesternliebe zu zerstören droht...

Braucht ihr das perfekte Buch für sommerliche Lesestunden auf dem Balkon oder im Garten? Dann seid ihr hier bei dieser Leserunde zu "Für immer Schwestern" genau richtig!

Zum Inhalt
Seit ihrer Kindheit sind die drei Schwestern eng miteinander verbunden, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Sylvia, um die siebzig, Lektorin in einem Kunstverlag, ist lebenslustig und frisch verliebt. Judith, Bibliothekarin im Ruhestand, kämpft mit beunruhigenden Symptomen der Vergesslichkeit. Elvira ist Lehrerin und ihre Gedanken kreisen fast ausschließlich um ihren erfolgreichen Mann – bis ihre heile Welt plötzlich aus den Fugen gerät: Ihr Mann hat eine Affäre.
Als dieser einen Schlaganfall erleidet, kommt ein Familiengeheimnis ans Licht, das die Schwestern in ihre turbulente Jugend zurückführt und ihre Beziehung auf eine harte Probe stellt…


Leseprobe

Zusammen mit dem Insel Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Für immer Schwestern" unter allen, die wissen möchten, was sich hinter dem Familiengeheimnis um Sylvia, Judith und Elvira verbirgt. Wer dieses gefühlvolle Buch im Rahmen einer Leserunde lesen, besprechen und rezensieren möchte, bewirbt sich* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet bis zum 09.08. auf folgende Frage:

Habt ihr selbst Geschwister oder wünscht ihr euch manchmal Geschwister? Was macht das Besondere eurer Beziehung aus oder wie stellt ihr euch eine Geschwisterbeziehung vor?

Auf eure Antworten bin ich sehr gespannt.
Ich wünsche euch viel Glück!

Zur Autorin
Herrad Schenk, geboren 1948, hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln und York (England) studiert und war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sozialpsychologie der Universität Köln. Sie hat zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht und lebt als freie Autorin in der Nähe von Freiburg.


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde - am besten innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches - sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
740 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks