Herrad Schenk

 3,5 Sterne bei 118 Bewertungen
Autorin von In der Badewanne, Für immer Schwestern und weiteren Büchern.
Autorenbild von Herrad Schenk (© Insel Verlag)

Lebenslauf

Herrad Schenk wurde 1948 geboren. Sie studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln und York (England) und war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sozialpsychologie der Universität Köln. Sie veröffentlichte zahlreiche Romane und Sachbücher und lebt als freie Autorin in der Nähe von Freiburg.

Neue Bücher

Cover des Buches In den Abgrund schauen (ISBN: 9783758370991)

In den Abgrund schauen

Neu erschienen am 21.03.2024 als Gebundenes Buch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Herrad Schenk

Cover des Buches In der Badewanne (ISBN: 9783462042740)

In der Badewanne

 (29)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Für immer Schwestern (ISBN: 9783458361992)

Für immer Schwestern

 (30)
Erschienen am 15.01.2017
Cover des Buches Alle meine Kinder (ISBN: 9783458361626)

Alle meine Kinder

 (19)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Mamas Vermächtnis (ISBN: 9783462044256)

Mamas Vermächtnis

 (16)
Erschienen am 16.02.2012
Cover des Buches Am Ende (ISBN: 9783462036725)

Am Ende

 (5)
Erschienen am 14.03.2006
Cover des Buches Die Frau von gegenüber (ISBN: 9783458363118)

Die Frau von gegenüber

 (3)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Das Leben einsammeln (ISBN: 9783407858856)

Das Leben einsammeln

 (3)
Erschienen am 26.01.2009
Cover des Buches Die Rache der alten Mamsell (ISBN: 9783462402056)

Die Rache der alten Mamsell

 (1)
Erschienen am 20.03.2018

Neue Rezensionen zu Herrad Schenk

Cover des Buches Mamas Vermächtnis (ISBN: 9783462044256)
MAZERAKs avatar

Rezension zu "Mamas Vermächtnis" von Herrad Schenk

Dramatische Mutter-Tochter-Beziehung mit versöhnlichem Ende
MAZERAKvor 2 Jahren

Mamachen ist egozentrisch, egoistisch und eine Drama-Queen. Thekla, selbst nicht mehr die Jüngste, ist inzwischen Witwe und der einzige Halt für ihre hochbetagte Mutter. Voller Hingabe und Geduld kommt sie den sprunghaften Wünschen ihrer Mutter nach, pflegt sie und fühlt sich über deren Tod hinaus verpflichtet. Bis sie auf das ungewöhnliche Vermächtnis ihrer Mutter stößt.

Herrad Schenk hat ein kleines Bändchen über Mutterliebe, Verpflichtung und Hingabe geschrieben, das jeden, der schon einmal in einer ähnlichen Situation war, ins Mark treffen wird. Alte Menschen fordern, manchmal rücksicht- und schonungslos, und bringen, sicherlich auch ungewollt, ihre Kinder bis an deren Grenzen. Und selbst wenn diese alles Menschenmögliche vollbringen, bleibt stets ein schlechtes Gewissen und die Frage, was man hätte besser machen können.

Die Autorin schreibt wie aus dem Leben gegriffen, direkt, unverblümt und sehr lebendig. Die Geschichte erscheint erschreckend real, ist aber hinsichtlich des Endes ganz besonders pfiffig und geradezu versöhnlich. Ein Buch, das unterhält, aber auch reichlich Stoff zum Nachdenken bietet. 

Cover des Buches Mamas Vermächtnis (ISBN: 9783462044256)
LaDragonias avatar

Rezension zu "Mamas Vermächtnis" von Herrad Schenk

Mamas Vermächtnis
LaDragoniavor 4 Jahren

Klappentext:

Eine fast siebzigjährige Tochter, eine schillernd – unkonventionelle Mutter und ein Test6ament, das viele Fragen aufwirft: Thea, selbst längst pensioniert und immer für ihre Mutter da, muss sich nach deren Tod auf den Weg in ihr sorgsam gehütetes Doppelleben machen – mit reichlich überraschenden Funden.

 

Meine Meinung:

Auf dem Klappentext stand ja schon, dass es für die Tochter Thea einige überraschende Funde geben wird. Aber das sich dann im Lauf der Lektüre herausstellt, dass Thea ihre Mutter so überhaupt nicht zu kennen schien, obwohl sie sich doch lange um sie gekümmert hat, fand ich schon ein wenig fragwürdig. Leider bin ich auch während des ganzen Buches nicht wirklich warm geworden mit Thea. Sie war mir irgendwie zu farblos, wie im übrigen die ganze Erzählung um sie und ihre Mama. Leider hat dieses, vom Äußeren wirklich ansprechende Büchlein im Inneren nicht ganz gehalten, was ich mir erwartet hatte.

Cover des Buches In der Badewanne (ISBN: 9783462042740)

Rezension zu "In der Badewanne" von Herrad Schenk

Erfrischend!
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Inhalt:

Die leidenschaftliche Wannenbaderin Ulrike Reimer steckt in ihrer heißgeliebten Badewanne fest - während sie auf Hilfe wartet, erzählt sie von ihrem bisherigen, wildbewegten Leben. 

Meinung:

Mit der richtigen Prise Humor und viel Herz erzählt Herrad Schenk von einer ganz normalen Frau mitttleren Alters, in der man sich schnell wieder erkennt. Es macht unheimlich viel Spaß zu lesen, wie die außerst sympathische Protagonistin sich selbst zu helfen versucht und gleichzeitig ihr Leben Revue passieren lässt. Leicht zu lesen, aber nicht flach, erfrischend und echt.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 172 Bibliotheken

auf 22 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks