Herrad Schenk Das Leben einsammeln

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben einsammeln“ von Herrad Schenk

Olga ist Messie. Olga sammelt. Als Kind Steine und später alles, was sie finden kann. Olga verliert. Alles. Ihren Vater, ihren Mann, ihre Kinder, ihren Geliebten, ihre Arbeit, ihr Glück. Olga hortet, um die Leere zu füllen. Olga verkriecht sich darunter. Als ihr kein Platz mehr bleibt, geht sie. Herrad Schenk verschafft uns mit ihrem Buch »Das Leben einsammeln« einen authentischen Einblick in das Leben einer Messie und darüber, wie schnell jemand mitten unter uns in einen Abwärtsstrudel geraten kann, aus dem er nicht mehr herausfindet. „Was sie so alles gesammelt hatte, in Plastikeimern, Holzkästen, Stoffbeuteln ... Seit Stunden hatte sie das Gefühl, die vielen Dinge nur von rechts nach links zu schieben und umgekehrt, es wurden dabei immer mehr, das Chaos um sie herum schwoll zugleich mit dem in ihrem Kopf an. Klumpert – Ramsch – Gedöns! hörte sie Großmama rufen. Dreck und Mist! Alles in den Sack!“ »Wie erklärt man dem eigenen Sohn, dass man ihn nicht in der eigenen Wohnung empfangen will, beziehungsweise kann? ›Ihr könnt mich leider nicht zu Hause besuchen‹, murmelte sie schwach, während ihre Gedanken hin und her rasten. Müllsäcke allüberall. Die vollgestopfte Höhle des Wohnzimmers. Die desolate Küche. Kein Geld, etwas zu kochen. Paul blickte sie verständnislos an. ›Handwerker!‹ rief sie plötzlich. „Immer am Rand, immer auf der Flucht, auf der Suche nach sicheren Verstecken. Dabei hat es doch auch mal eine Zeit gegeben, ganz früher, wo sie gern mittendrin war. Sie erinnert sich nur noch dunkel“.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Leben einsammeln" von Herrad Schenk

    Das Leben einsammeln
    *Göfel*Ramsella*

    *Göfel*Ramsella*

    03. July 2009 um 21:41

    Puh, - dieses Buch ist mir echt an die Nieren gegangen..! Beschrieben wird die langsame Verwahrlosung einer "ganz normalen" Frau, die Schritt für Schritt die Kontrolle über ihr Leben verliert. Immer mehr Müll füllt ihre Wohnung, die Katzen vermehren sich unkontrolliert und Besuch kann sie schon lange nicht mehr empfangen. Alles in allem ein trauriger, manchmal deprimierender aber extrem realistischer Einblick in die Psyche einer Messie.

    Mehr