Herta Rauscher-Emge Von Znaime nach Brühl

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von Znaime nach Brühl“ von Herta Rauscher-Emge

Das Schicksal einer Frau im 20. und beginnenden 21. Jahrhundert wird von ihr selber erzählt. Aufgewachsen in Znaim/ Südmähren in den Jahren des Nationalsozialismus und der Vertreibung. Flucht nach Wien und weiter nach Hortenhall in Nordbaden, ehe sie schließlich in Brühl sesshaft wird. Das Wort Freiheit bleibt ihr bis ins heutige Alter ein lebenslanger Begleiter. Herta Rauscher-Emge beginnt bereits im Alter von 18 Jahren zu schreiben. Mehrere Veröffentlichungen u. a. im Rowohlt-Verlag. Die Autorin lebt seit 1950 in Brühl.

Ein aufwühlender Roman der zeigt, dass man trotz vieler Schicksalsschläge, noch ja zum Leben sagen kann

— rewareni
rewareni

Die Lebensgeschichte der Herta Rauscher-Emge, die mich obwohl ein interessantes Zeitdokument, nicht wirklich überzeugt hat.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Eine interessants Buch über ein Stück europäischer Geschichte, das nicht vergessen werden sollte.

— Tulpe29
Tulpe29

Flucht und Heimatfindung einer Vertriebenen aus Südmähren, bewegend und poetisch mit kleinen, nicht immer nachvollziehbaren Gedankensprüngen

— orfe1975
orfe1975

Stöbern in Historische Romane

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

Die Stadt des Zaren

Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an St. Petersburg, anhand zahlreicher Einzelschicksale inkl. des Zaren, von 1703-1712

danielamariaursula

Das Ohr des Kapitäns

Wenig Handlung, lange Gespräche zum Erinnerungsaustausch. Wie in einem guten Geschichtsunterricht. Der Schluß kurz und unglaubwürdig.

Wichella

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Von Znaime nach Brühl" von Herta Rauscher-Emge

    Von Znaime nach Brühl
    HertaRauscherEmge

    HertaRauscherEmge

    Liebe Lesefreunde,

    ich lade euch herzlich zu einer Leserunde meines Buches " Von Znaim nach Brühl" ein. Ich verlose fünf Bücher.
    Es ist das Buch einer Frau,für die der Begriff "Freiheit" immer wichtig war.
    Ich wünsche mir viele Interessenten.
    Ich grüße euch sehr herzlich,
    Herta Rauscher-Emge

    • 63
  • Was bedeutet Freiheit?

    Von Znaime nach Brühl
    rewareni

    rewareni

    25. November 2015 um 18:08

    Das zu tun, was ich will, selbständig, ich allein, eigenständig entscheiden, das bedeutet für mich – Freiheit. Diesen wunderschönen Satz findet man in dem Roman von Herta Rauscher- Emge, die den Leser in ihrem Buch  ,,Von Znaim nach Brühl- Die Suche nach Freiheit ´´ mit nimmt. In drei Kapiteln erfährt man von ihr selber den beschwerlichen Weg ihrer Kindheit bis in die heutige Zeit. Aufgewachsen in Znaim/ Südmähren  in den Jahren des Nationalsozialismus, Vertreibung und Flucht nach Wien. Nirgends erwünscht und heimatlos.  Von Hortenhall in Nordbaden geht die lange Reise der Familie weiter, bis sie endlich in Brühl eine neue Heimat finden. Im ersten Kapitel, der über ihre Kindheit und Jugend berichtet, erfährt man viel über diese schreckliche Zeit. Als Jugendliche im Landdienst tätig, spürt die junge Herta schon sehr früh was es heißt, ein Flüchtling zu sein. Demütigungen, Hass und Verachtung schlagen ihr ständig entgegen. Ihre Mutter ist ihr kaum eine Stütze, da sie immer wieder von Selbstmordgedanken getrieben ist. Ob der Vater noch lebt wissen sie nicht. Aber eines hat Herta gelernt, niemals auf zu geben. Sie ist eine Kämpfernatur. Im zweiten Kapitel schreibt die Autorin von ihrer neuen Heimat in Brühl. Hier scheint sie endlich  angekommen zu sein. Ein Haus, Mann und Kinder runden ihr neues Leben ab. Doch das Schicksal zeigt sich wieder einmal von seiner grausamen Seite. Trotz einiger Todesfällen in der Familie und ein schwerer Unfall ihres Sohnes, schafft es Herta immer wieder auf zu stehen und nach vorn zu blicken. Im letzten Kapitel werden in Rückblenden Geschichten erzählt aus ihrer Vergangenheit mit ihrer Familie. Das Buch zu schreiben war für Herta Rauscher-Emge eine erdrückende Last los zu werden. Ihre Seele wollte frei sein, von all den schrecklichen Erlebnissen ihres langen Lebens. Sie hat vieles lernen müssen in ihrem Leben. Jede Niederlage war für sie wieder ein neuer Anfang. Obwohl die Kapitel nicht immer in chronologischer Reihenfolge aufgebaut sind und man dadurch immer wieder etwas verwirrt wird, ist das Buch trotzdem gut zu lesen. Freiheit ist ein Gut, dessen Dasein weniger Vergnügen bereitet als seine Abwesenheit Schmerzen. (Jean Paul 1763-1825)

    Mehr
  • Die "Suche nach Freiheit" bleibt auf der Strecke ...

    Von Znaime nach Brühl
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    22. November 2015 um 10:10

    Die Rezension dieser Autobiographie stellt mich vor einige Schwierigkeiten. Die Autorin schreibt auf sehr unorthodoxe Weise ihre Lebensgeschichte nieder. Häufig springen ihre Gedanken durch Zeit und Raum. Die Kindheit in Znaim kann der Leser gerade noch nachvollziehen. Anschließend fehlt ein wenig der rote Faden in der Erzählung. Es sei denn, man nimmt die Schicksalsschläge als Leitmotiv. Vom Buchtitel "Von Znaim nach Brühl - Die Suche nach Freiheit" wird nur der erste Teil umgesetzt. Der lange Weg der Herta (und ihrer Familie) von eben Znaim in Mähren nach Brühl im Rheinland. „Die Suche nach der Freiheit“ bleibt irgendwie nur Ankündigung, eine Umsetzung finde ich nicht. Eine kurze Chronologie der Ereignisse in Form einer Zeittafel wäre für die Leser hilfreich. Auch Kapitelüberschriften mit Orts- und Zeitangaben wären gute Orientierungshilfen um die Erlebnisse einzuordnen. Meine Erwartung an diese Lebensgeschichte hat sich leider nicht erfüllt. Ich kenne einige ähnliche Schicksale, die niemals veröffentlich wurden, jedoch lebendiger und nachvollziehbarer erzählt wurden. Schade, dass hier wenig professionelle Hilfe beim Schreiben angeboten und/oder angenommen wurde. Die Lebensgeschichte der Herta Rauscher-Emge ist  ein interessantes Zeitdokument. Leider hat sie mich nicht wirklich überzeugt.

    Mehr
  • Die Geschichte einer Flucht

    Von Znaime nach Brühl
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    21. November 2015 um 18:28

    Herta Rauscher-Emge beschreibt in "Von Znaim nach Brühl - Die Suche nach Freiheit" die Geschichte einer Frau, die sie sehr gut kennt, es ist nämlich ihre eigene. Aufgewachsen in Znaim/Südmähren, werden sie und ihre Eltern zusammen mit vielen anderen von dort vertrieben und müssen sich in Wien ein neues Zuhause aufbauen.  Ihr Leben ist geprägt von Entbehrungen und Schicksalsschlägen, aber auch von freudigen Momenten, die die Autorin hier mit uns LeserInnen teilt. Das Buch ist aufgeteilt in drei Teile, von denen mir der erste noch am besten gefallen hat. Danach nimmt es etwas ab, aber alles in allem hat es mir schon gut gefallen. Zu Beginn geht noch alles relativ chronologisch zu, was ich mir auch für den Rest des Buches gewünscht hätte. Doch manchmal scheint es so, als ob die Autorin ständig Gedankensprünge hat und von einer Geschichte zur nächsten springt, wodurch dem Leser der Zusammenhang fehlt. Mir hätte es besser gefallen, wenn es komplett chronologisch aufgebaut wäre. Aber da dies nur ein kleines Manko für mich ist, gebe ich gerne 4 von 5 Sternen für diese ehrliche Biographie.

    Mehr
  • Hertas lange Reise

    Von Znaime nach Brühl
    Tulpe29

    Tulpe29

    20. November 2015 um 17:42

    Das Buch beschreibt die Lebensgeschichte der Autorin sehr interessant und anschaulich. Man erfährt viel Wissenswertes aus vergangener Zeit und wie schwer das Leben während des Zweiten Weltkrieges und auch noch lange danach war. Trotzdem gelingt es der Protagonistin Herta und ihrer Familie, das Beste aus allem zu machen und sich im Nachkriegsdeutschland einen gewissen Wohlstand aufzubauen. Nach vielen glücklichen Jahren schlägt das Schicksal allerdings erneut zu. Es gilt nun, auch  den Umgang damit zu lernen. Ein Buch , das Mut macht für alle Lebenslagen.

    Mehr
  • Die Suche nach Freiheit

    Von Znaime nach Brühl
    orfe1975

    orfe1975

    19. November 2015 um 22:15

    Cover: Das Cover zeigt einen Teil von Znaim im heutigen Tschechien, die ursprüngliche Heimat der Autorin, damals gehörte die Stadt noch zu Südmähren. Hier beginnt ihr Weg, ihre Suche nach Glück und Freiheit. Inhalt: Die Autorin schildert in 3 Abschnitten von ihrer Kindheit in Znaim /Südmähren, der Vertreibung von dort nach dem Zweiten Weltkrieg und ihrer Flucht über Wien und schließlich ihrer neuen Heimat Brühl, in der sie heute noch lebt. Mein Eindruck: Das Buch ist in 3 Abschnitte eingeteilt: 1. Kindheit und Jugend, 2. Ankunft in Brühl und 3. Das Leben bewältigen. Generell hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen. Da das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, hat man das Gefühl, ganz nah am Geschehen zu sein. Ich habe das Buch verschlungen, die Geschichte hat mich sehr gepackt. Ich hatte das Gefühl, zum ersten Mal zumindest teilweis nachvollziehen zu können, was es heißt, vertrieben zu sein. Man war vorher geachtet und wohlsituiert und musste dies alle hinter sich lassen, um in einem anderen Land bei Null als Niemand wieder anzufangen. Auch wenn dies sicher nur ANSATZWEISE an die realen Gefühle dieser Menschen herankommen dürfte. Nach der Vertreibung beginnt eine Suche nach sich selbst, nach Freiheit und der Antwort auf die Frage, was Heimat für einen bedeutet.Dieser Frage geht Herta in ihrem Buch nach. Schön finde ich dabei die vielen Details, die der Erinnerung der Autorin entspringen wie z. B. die Beschreibung ihrer verschneiten Heimat Znaim mit der Eislaufbahn, die kleinen zwischenmenschlichen Begegnungen auf der Flucht und die so schön beschriebenen Familienzusammenkünfte bei den Großeltern und auch ihre persönliche Weihnachtsgeschichte hat mich sehr angerührt. Ebenso bin ich aber auch emotional mit all ihren traurigen und nicht so schönen Erlebnissen mitgegangen. Der erste Abschnitt ist im Großen und Ganzen chronologisch geschrieben. Er beschreibt die Kindheit und die Flucht bis Wien. Dieser Abschnitt hat mir viele kleine Aha-Erlebnisse bezüglich der damaligen Zeit beschert, insbesondere die Behandlung der Vertriebenen betreffend, allerdings auch viele Fragen bei mir aufgeworfen. Leicht gestört haben mich kleine Sprünge in der Zeit bzw. im Thema. Manchmal wurden einige Erlebnisse in einem Kapitel angerissen/angekündigt, dann erfolgt ein Zeitsprung zurück im nächsten Kapitel, in dem die Geschichte dann detaillierter aufgearbeitet wird. Hier wären Zeitangaben in den Überschriften hilfreich gewesen. Auch hätte ich eine Karte der Flucht mit den wichtigen Stationen sowie eine Art skizzierten Zeitstrahl mit den wichtigsten Ereignissen zur besseren Orientierung sehr hilfreich gefunden. Ab dem zweiten Abschnitt wird in Form von Kurzgeschichten Hertas Zeit der Heimatfindung in Brühl geschildert. Die Kapitel hier sind eher themenorientiert angeordnet. Und auch hier gibt es ein paar wenige irritierende, logische Sprünge im Erzählten, die mich fragend zurückgelassen haben. Der dritte Teil ist im Prinzip eine scheinbar lose angeordnete Ansammlung von Kurzgeschichten, Gedankenepisoden über die Geschichten, die das Leben im Allgemeinen so schreibt. Die Autorin musste viele harte Schicksalsschläge im Kreise ihrer engen Familie einstecken und hat ihre Gedanken und Gefühle hier in kleinen Episoden aufgearbeitet. In den ersten beiden Teilen stand überwiegend im Vordergrund, was passiert ist, wer wie gehandelt hat. Im dritten Teil sind viele kleine Gedanken und Gedankenspielereien zum Thema Freiheit und das Leben an sich beinhaltet. Sie haben mich teils zustimmen lassen, teils Fragen in mir aufgeworfen und mich natürlich auch selber über mich und mein Leben nachdenken lassen. Ich war am Ende des Buches etwas aufgewühlt und leicht melancholisch. Der Schreibstil ist sehr schön, das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und bewegt. Allerdings ist es ganz anders, als ich erwartet hatte. Ich hatte eher eine chronologische Abfolge von Flucht und Wiederaufbau in Deutschland erwartet, erzählt aus der Sicht von Herta. Dies betraf aber nur den ersten und einen Teil des zweiten Teils. Je weiter das Buch voranschritt, desto mehr hatte ich das Gefühl, dass es in einer losen Abfolge von Kurzgeschichten mündete. Dies ist nicht zwingend schlecht, aber für mich nicht ganz stimmig mit dem Titel und dem Klappentext. Für diese gefühlte Unstimmigkeit und die kleinen, nicht nachvollziehbaren Gedankensprünge im Text gibt es von mir einen kleinen Punktabzug. Ansonsten wirklich sehr empfehlenswert! Fazit: Flucht und Heimatfindung einer Vertriebenen aus Südmähren, bewegend und poetisch erzählt mit kleinen, nicht immer einfach nachvollziehbaren Zeit- und Gedankensprüngen.

    Mehr