Herta Vogel Lockvögel im Netz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lockvögel im Netz“ von Herta Vogel

Stöbern in Romane

Eine Liebe, in Gedanken

Die Geschichte einer Liebe, die Leben beeinflusst. Sanft & ruhig erzählt, aber nicht leise.

elane_eodain

Ans Meer

Ein wundervoller Roadtrip mit ganz wunderbaren Menschen, die gemeinsam eine ungewöhnliche Reise antreten! Sehr berührend!

JessSoul

Das Mädchen, das in der Metro las

Ein Erwachsenenmärchen um die Liebe zum Lesen, das Erwachsen werden und das Gehen neuer Wege. Spannend, jedoch nicht ganz einfach zu Lesen.

Mianna

#EGOLAND

Schöne neue Welt des Konsums und den Zeiten in denen alles möglich ist.

dieschmitt

Der Zopf

Ein Frauenroman, der mich begeistern konnte, auch wenn das nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört. Schön geschrieben!

Seehase1977

Wie man die Zeit anhält

Berührend, interessant, lustig, bringt einen zum Nachdenken, über die Zeit, die man auf der Welt verbringt und über die Menschheit allg.

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lockvögel im Netz" von Herta Vogel

    Lockvögel im Netz

    frauHese

    03. September 2008 um 11:39

    Zu Beginn des zweiten Weltkrieges wurden alle Zivildeutschen aus dem europäischen Teil der Sowjetunion nach Sibirien und Kasachstan »umgesiedelt« und zusammen mit den schon dort lebenden Deutschen unter die Sonderaufsicht der Kommandantur gestellt. Der Großteil aller »Sonderumsiedler« sind Kinder und Jugendliche. Wie ertragen sie die Aufsicht der Kommandantur? Wie leben sie, wenn sie täglich von Fremden verfolgt und beobachtet werden? Was glauben sie, wenn jeder ihre Gedanken und jedes Wort Fremden bekannt sind, auch wenn sie nur dem besten Freund anvertraut wurden? Wie reagieren sie, wenn sie bevormundet und manipuliert werden? Fühlt man sich dann noch als Mensch oder eher als Sache in fremden Händen? Und dann beobachtet dieser Fremde genüsslich ihre Reaktion: Was machen sie jetzt? Geben sie auf? Drehen sie durch? Gehen sie vor die Hunde? Oder lehnen sie sich auf? Mit diesen Fragen befassen sich sechs Autobsolventen einer Lehrerbildungsanstalt in Nord-Kasachstan und rekonstruieren den Alltag in der Verbannung anhand eigener Erlebnisse und Erfahrungen. Sie schildern im Detail, mit welchen Mitteln und Methoden der sowjetische Geheimdienst KGB sein Netz knüpft und versucht, aus jedem »deutschen Welpen« einen Spürhund zu ziehen und ihn »für den Aufbau des Sozialismus« zu verwenden

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks