Hester Young Das Flüstern der Erinnerung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Flüstern der Erinnerung“ von Hester Young

Der plötzliche Tod ihres kleinen Sohnes wirft die Journalistin Charlotte Cates ziemlich aus der Bahn. Als ihr in ihren Träumen tote und vermisste Kinder erscheinen, glaubt sie, langsam den Verstand zu verlieren. Da wird ihr ein Buchprojekt über den ungelösten Fall des jungen Gabriel Deveau angeboten. Gabriel, Erbe eines wohlhabenden Südstaaten-Clans, wurde als Kleinkind entführt und wird seitdem vermisst. Charlie erkennt in ihm den Jungen aus ihren Träumen wieder. Kurzentschlossen nimmt sie den Auftrag an und reist nach Louisiana, um mehr über Gabriel herauszufinden. Doch sie ahnt nicht, welch dunkle Geheimnisse sich hinter der prächtigen Fassade des Anwesens der Familie Deveau verbergen …

Wow! Klasse Erstling über den Umgang mit dem schwersten Verlust einer Mutter mit klasse paranormalem Touch. Mehr davon!

— Cridilla

Sehr spannend - schade, dass der zweite Teil nicht mehr auf deutsch erscheinen wird.

— Tichiro

Spannender und atmosphärisch dichter Familiengeheimnis-Krimi-Mystery-Mix.

— ConnyKathsBooks

Eine wirklich spannende Geschichte von Anfang bis Ende. Ich war wirklich gefesselt! Eine klare Kaufempfehlung!

— SunshineSaar

Stöbern in Romane

Lauter gute Absichten

Erhellend.

jamal_tuschick

Sonntags fehlst du am meisten

Ein bewegendes Familiendrama

SarahV

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Klare Leseempfehlung!

skiaddict7

Die Außerirdischen

Was passiert, wenn eine fremde Macht das Böse im Menschen hervorkehrt...

smayrhofer

Fever

Ein postapokalyptischer Roman mit einem Protagonisten, der an das Gute im Menschen glaubt. Wahnsinnig spannend und fesselnd!

TanyBee

Das saphirblaue Zimmer

New York, 3 Zeitepochen 3 Frauen wunderbarer Roman!

Katze2410

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Mix aus Familiengeheimnis, Krimi und Mystery

    Das Flüstern der Erinnerung

    ConnyKathsBooks

    21. August 2016 um 18:36

    Nach dem plötzlichen Tod ihres kleinen Sohnes Keegan hat die 38jährige erfolgreiche Journalistin Charlotte Cates noch nicht wieder in ihr altes Leben zurückgefunden. Da bekommt sie die Chance, für ein lukratives Buchprojekt über die größten Rätsel des 20. Jahrhunderts nach Louisiana zu reisen. Es geht um den Fall des vor 30 Jahren verschwundenen 2jährigen Gabriel Deveau; Sohn eines reichen Südstaatenclans. Was recht unheimlich ist, denn seit kurzem wird Charlotte von prophetischen Träumen über Kinder heimgesucht und in einem davon glaubt sie Gabriel erkannt zu haben. Was versucht ihr der Junge mitzuteilen? Charlotte beginnt zu recherchieren... "Das Flüstern der Erinnerung" ist das Debüt der amerikanischen Autorin Hester Young. Dunkle Familiengeheimnisse, gespenstige Visionen, eine gute Prise Mystery und Krimianteil sowie tolle Schauplätze - das alles ergibt einen packenden Roman, der von Anfang bis Ende fesselt und den Leser in Atem hält. Für ihre Recherchen begibt sich Charlotte ins tiefste Louisiana in die Kleinstadt Chicory und auf das Familienanwesen der Deveaus. Umgeben vom Bayou-Sumpfland und nicht allzu weit von New Orleans entfernt, bildet das herrschaftliche und historische Plantagenhaus namens Evangeline eine einzigartige Kulisse für die ganzen mysteriösen Ereignisse. Trotz Alibi ist im Grunde jeder der Familienmitglieder und Angestellten verdächtig, die damals im Haus waren. Mit Hilfe des ortsansässigen Sheriffs sucht Charlotte nach Spuren und möglichen Motiven und nutzt dabei auch ihre visionären Träume. Doch was wollen die geisterhaften Erscheinungen ihr wirklich sagen? Dabei kämpft Charlotte immer noch mit ihrem eigenen tragischen Verlust und jeder Anblick oder die Erwähnung eines Kindes stürzt sie in tiefe Trauer, was die Sache zusätzlich erschwert. Das in Ich-Form geschriebene Buch liest sich angenehm flüssig und die Autorin führt den Leser während der Handlung mehr als einmal in die Irre. Wer hier was verbirgt und wem Charlotte wirklich trauen kann, das bleibt lange Zeit im Dunkeln und man rätselt fleißig mit. Erst am Ende wird die Wahrheit in einem überraschenden und nervenaufreibenden Showdown enthüllt. Was mir allerdings nicht so gefallen hat, ist die wenig berührende Liebesgeschichte, die sich viel zu schnell entwickelt. Zum anderen hätte ich mir noch ein paar mehr Hintergründe und Erklärungen zu Charlottes Gabe und einen größeren Mysteryanteil gewünscht. Denn die Visionen sind eher nur schmückendes Beiwerk. Insgesamt kann ich "Das Flüstern der Erinnerung" dennoch sehr empfehlen. Ein spannender und atmosphärisch dichter Familiengeheimnis-Krimi-Mystery-Mix mit viel Louisiana-New Orleans-Lokalkolorit. 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Spannend von Anfang bis Ende

    Das Flüstern der Erinnerung

    SunshineSaar

    13. March 2016 um 20:29

    Der Roman „Das Flüstern der Erinnerung“ hat mich wirklich überrascht. Ich war von der Story von Anfang bis Ende einfach nur gefesselt. Ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr weg legen.Die Geschichte dreht sich um die Journalistin Charlotte, der nach dem plötzlichen Tod ihres Sohnes in ihren Träumen auf einmal tote und vermisste Kinder erscheinen. Sie glaubt deshalb, dass sie langsam den Verstand verliert. Genau zu dieser verwirrten Zeit wird ihr ein neuer Job angeboten. Gabriel, der Erbe eines wohlhabenden Südstaaten-Clans, wurde als Kleinkind entführt und wird seitdem vermisst. Charlotte soll nun über die Familie ein Buch schreiben. Charlie erkennt in ihm den Jungen aus ihren Träumen wieder. Kurzentschlossen nimmt sie den Auftrag an und reist nach Louisiana, um mehr über Gabriel herauszufinden. Doch sie ahnt nicht, welch dunkle Geheimnisse sich hinter der prächtigen Fassade des Anwesens der Familie Deveau verbergen ...Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, so dass ich direkt in die Geschichte hinein gefunden habe. Die ganze Zeit über war ein sehr toller Lesefluss gegeben. Die Autorin hat es geschafft mich total zu fesseln, denn immer wieder gab es neue Wendungen, die die Spannung sehr hoch gehalten haben. Langweilig wurde es zu keiner Zeit!Toll fand ich die Hauptfigur Charlotte, mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Es muss sehr schwer sein, so plötzlich den eigenen, kleinen Sohn zu verlieren. Und dann auch noch der neue Job und die verwirrende Gabe, die sie um den Verstand zu bringen scheint. Ich konnte richtig mit ihr mitfühlen. Auch die weiteren Figuren wurden sehr gut ausgearbeitet.Eine gewisse Spannung war die ganze Zeit über da, aber zum Ende hin war es dann fast nicht mehr auszuhalten :-) Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen. Wer auf spannende Romane mit einem Schuss Romantik und Mystery steht, ist hier genau richtig!Fazit:Eine wirklich spannende Geschichte von Anfang bis Ende. Ich war wirklich gefesselt! Eine klare Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks