Hidenori Hara Train Man

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Train Man“ von Hidenori Hara

Unter dem Namen "Train Man" bittet der schüchterne Computerfreak Tsuyoshi Yamada im Internet um Hilfe: er hat einer jungen Frau in der Bahn geholfen, sich gegen einen Betrunkenen zur Wehr zu setzen - und sich unsterblich verliebt. Wie der unbeholfene Jüngling versucht, ihr Herz zu erobern und dabei von seinen Freunden aus dem Netz unterstützt wird, muss man einfach gelesen haben.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Train Man" von Hidenori Hara

    Train Man
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. November 2008 um 17:16

    In der U-Bahn beobachtet ein Computerfreak, der mit seiner realen Umwelt nicht viel am Hut hat, wie drei Frauen belästigt werden. Beherzt greift er ein und bekommt von einer Frau, die er später "Hermes" nennt, zwei Teetassen als Dankeschön...