Hideo Yamamoto

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(23)
(16)
(0)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Homunculus 15

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 14

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 13

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 12

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 11

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 10

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 09

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 08

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus 07

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:

Homunculus

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Homunculus 10" von Hideo Yamamoto

    Homunculus 10
    FranzIska

    FranzIska

    06. November 2010 um 13:59 Rezension zu "Homunculus 10" von Hideo Yamamoto

    Manabu Ito erhält im Gespräch mit Nakoshi Antworten auf seine eigene Vergangenheit. Er glaubt jedoch, dass das, was er interpretiert, sich auf Nakoshi (statt auf sich selbst ) beziehen würde. Der Besuch bei seinem Vater im Krankenhaus bringt ihm und dem Leser jedoch letztendlich Klarheit, was es mit Itos Vergangenheit und seinem Wesen auf sich hat. Nakoshi ist noch nicht so weit, sich selbst zu erkennen. Er hat keine Erinnerungen an die Zeit vor seiner Gesichts-OP, an seine eigene Vergangenheit und welch traumatisches Ereignis ...

    Mehr
  • Rezension zu "Homunculus 09" von Hideo Yamamoto

    Homunculus 09
    FranzIska

    FranzIska

    06. November 2010 um 11:41 Rezension zu "Homunculus 09" von Hideo Yamamoto

    Ito hält Nakoshi dessen Leben vor Augen. Ein Leben, das auf Lügen aufgebaut ist. In diesem Netz von Lügen hat Nakoshi sich selbst verloren. Er fühlt nichts mehr, weil er sich zu sehr von seiner Persönlichkeit entfernt, sich zu sehr (äußerlich) verändert hat. Ebenso wie Nakoshi fühlt auch Ito nichts. Jedoch -wie Nakoshi feststellt- weil Ito "seinen eigenen Körper noch nicht erkannt" hat. Dies wird auch in der Begegnung Itos mit seinem Vater deutlich, bei der er noch weniger als sonst wie er selbst erscheint. Die aus Nakoshis ...

    Mehr
  • Rezension zu "Homunculus 08" von Hideo Yamamoto

    Homunculus 08
    FranzIska

    FranzIska

    06. November 2010 um 11:32 Rezension zu "Homunculus 08" von Hideo Yamamoto

    Nakoshi möchte die Homunculi loswerden, indem das Loch wieder geschlossen wird. Doch zu dieser Operation kommt es nicht. Stattdessen lässt er sich von Ito das rechte Auge zunähen, so dass er seine Umwelt fortan nur noch in ihren menschlichen Verzerrungen wahrnehmen kann. In diesem Band geht es in erster Linie um den Charakter Itos, dessen Homunculus ein mit Wasser gefüllter Behälter in Gestalt seines Vaters ist. Immer wieder stellt sich dem Leser die Frage, was es mit den Homunculi auf sich hat. Sind sie "nur" das jeweils ...

    Mehr
  • Rezension zu "Homunculus 07" von Hideo Yamamoto

    Homunculus 07
    FranzIska

    FranzIska

    05. November 2010 um 16:43 Rezension zu "Homunculus 07" von Hideo Yamamoto

    Der siebente Band erzählt von Nakoshis Vergangenheit als Banker. Erzählt von ihm als skrupellosen Menschen, der die Frauen ausnutzt und dem es egal ist, was mit den Menschen passiert, die durch seine Arbeit ihren Arbeitsplatz verlieren. Gleichmütig berichtet er, dass einige wahrscheinlich als Obdachlose im Park landen werden. Doch ihm ist es egal, er sieht es als Spiel, da er von ihnen und ihren Schicksalen nichts erfährt. Doch plötzlich sieht er sich durch das Verschwinden eines Obdachlosen mit der Vergangenheit und seinem ganz ...

    Mehr
  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    31. October 2010 um 21:35 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    In diesem Band erfährt man näheres über Nakoshi, seine Vergangenheit und sein Selbstbild. Nach dem Übergriff im Auto bemerkt Nakoshi, dass er sich abermals "infiziert" hat: in seiner Wahrnehmung trägt er nun Anteile des Yakuza-Boss (Arm des Mech) und Yukaris (Symbol-Bein) in sich. Ist das der Preis, die Menschen von ihren Homunculi zu befreien? Unwillkürlich fährt Nakoshi wieder ans Meer: nur hier ist er vollständig, nur hier werden alle seine Sinne angesprochen. Wer ist er? Wohin gehört er? Beide Seiten werden wieder ...

    Mehr
  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    31. October 2010 um 09:02 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Im fünften Band erfährt der Leser einiges über Yukari, ihre emotionale und psychische Verfassung. Mehr oder weniger unfreiwillig weiß auch Nakoshi Bescheid. Während er zu Beginn der Reihe noch einen ruhigen, äußerlich ausgeglichenen Eindruck machte, scheint er mehr und mehr die Kontrolle über sich zu verlieren. Durch das zunehmende Nutzen seiner durch die Trepanation erworbenen Eigenschaft, das wahre Ich der Menschen zu sehen, macht er auf den Leser einen wahnhaften, paranoiden Eindruck. Fazit: Spannend und verstörend gleichzeitig

  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    29. October 2010 um 19:55 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Manabu Ito hat es auf das Schulmädchen Yukari abgesehen. Der vierte Band zeigt, wie er mithilfe seines psychologischen Wissens versucht, Yukari zu manipulieren. Doch das erweist sich als nicht allzu leicht.

  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    28. October 2010 um 17:29 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Nakoshi und somit auch der Leser erfährt zu Beginn des dritten Bandes endlich, was es mit den Homunculi auf sich hat: seelische Wunden, verschüttete Verzerrungen der menschlichen Psyche in monströser Gestalt. Und Nakoshi hat nach der Trepanation die zweifelhafte Gabe, das wahre Ich der Menschen zu erkennen. Auch in diesem Buch stellt man sich unweigerlich die Frage: wer ist eigentlich Manabu? Was ist sein wirklicher Antrieb? – Und: was hat das Ganze mit seinem Vater zu tun?

  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    28. October 2010 um 17:27 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Nakoshi nimmt nach der Trepanation Menschen anders, verzerrt wahr und beginnt an sich zu zweifeln. Manabu hat eine Erklärung: Homunculi. Doch was genau es damit auf sich hat, erfährt der Leser noch nicht. Vielmehr begleitet er Nakoshi in die Welt der Yakuza und in eine Welt von angstvollen, verzweifelten Erinnerungen.

  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    28. October 2010 um 17:25 Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Ich bin durch linnettes Rezension und das Thema des Mangas auf das Buch aufmerksam geworden. Vorher hatte ich nie einen Manga in der Hand und hätte auch nie erwartet, dass ich mich für Mangas begeistern könnte. Nun ist es doch passiert :) Im ersten Teil des Buches erfährt man ein wenig über einen der Protagonisten, Susumo Nakoshi: ein Mittdreißiger, der zwischen Obdachlosenpark und Luxushotel in seinem Auto lebt. Zunächst sehr abweisend, lässt er sich auf Ito Manabus Angebot ein: 700 000 Yen und im Gegenzug dazu ein kleines Loch ...

    Mehr
  • weitere