Hideo Yamamoto Homunculus

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Homunculus“ von Hideo Yamamoto

Im Dienste der Wissenschaft Gibt es ihn vielleicht doch, den Homunculus, den kleinen Mann im Kopf eines jeden Menschen, der - so glaubte man früher - die Geschicke und Gefühle steuert? Die Inhalte des Medizinstudiums reichen nicht aus, um Manabu Itos Wissensdurst zu stillen. Er will das menschliche Gehirn erforschen und zwar den Teil, der bislang noch nicht mit medizinischen und biochemischen Erkenntnissen ergründet werden konnte. Susumu Nakoshi weiß indes nicht so recht, welchen Effekt es haben wird, wenn Manabu ihm ein Loch in den Schädel bohrt. Gesund klingt es nicht, aber dann braucht Susumu das Geld für sein geliebtes Auto und 700.000 Yen scheint ihm ein guter Preis zu sein für die Einwilligung in das Experiment, das leider nicht so verläuft, wie Susumu es sich wünscht. Denn mit dem Eingriff beginnt sein Leben aus den Fugen zu geraten. Hideo Yamamoto forschte mit seinem Yakuza-Epos "Koroshiya 1", auch bekannt unter dem Titel der Verfilmung "Ichi - The Killer", nach Ursache und Wirkung von Gewalt und trieb deren Darstellung auf die Spitze. Mit "Homunculus" führt Yamamoto seine Studien des menschlichen Verhaltens mit psychologischem Gespür für seine Figuren weiter.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Homunculus" von Hideo Yamamoto

    Homunculus
    FranzIska

    FranzIska

    28. October 2010 um 17:29

    Nakoshi und somit auch der Leser erfährt zu Beginn des dritten Bandes endlich, was es mit den Homunculi auf sich hat: seelische Wunden, verschüttete Verzerrungen der menschlichen Psyche in monströser Gestalt. Und Nakoshi hat nach der Trepanation die zweifelhafte Gabe, das wahre Ich der Menschen zu erkennen. Auch in diesem Buch stellt man sich unweigerlich die Frage: wer ist eigentlich Manabu? Was ist sein wirklicher Antrieb? – Und: was hat das Ganze mit seinem Vater zu tun?

    Mehr