Hideyuki Kikuchi

 3.2 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Vampire Hunter D 1, Vampire Hunter D 2 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hideyuki Kikuchi

Sortieren:
Buchformat:
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 1
Vampire Hunter D 1
 (7)
Erschienen am 23.11.2007
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 2
Vampire Hunter D 2
 (4)
Erschienen am 22.08.2008
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 6
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 6
Vampire Hunter D 6
 (1)
Erschienen am 22.12.2012
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 8
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 8
Vampire Hunter D 8
 (1)
Erschienen am 30.05.2016
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 7
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 7
Vampire Hunter D 7
 (1)
Erschienen am 27.05.2014
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D 3
Vampire Hunter D 3
 (1)
Erschienen am 27.11.2009
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D
Vampire Hunter D
 (3)
Erschienen am 13.09.2006
Hideyuki KikuchiVampire Hunter D
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vampire Hunter D
Vampire Hunter D
 (2)
Erschienen am 22.11.2006

Neue Rezensionen zu Hideyuki Kikuchi

Neu
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Vampire Hunter D 8" von Hideyuki Kikuchi

Düster, blutig und genial
Buchgespenstvor einem Jahr

Der Kampf um die geheimnisvolle Perle geht in die letzte Runde. D. kämpft gegen den geheimnisvollen Adligen, der aus den Fluten stieg und doch ist überhaupt nicht klar, wer hier der eigentliche Gegner ist.

Gewohnt souverän und erbarmungslos stellt sich der geheimnisvolle Vampirjäger seinen Gegner. Die detaillierten Zeichnungen sind wunderschön, daran kann auch die blutige, grausame Handlung nichts ändern. Fasziniert folgt der Leser dem Jäger in die düstere Welt, die von Vampiren, Verbrechern und Monstern beherrscht wird.

Für einen Abschlussband bleibt das Ende aber erstaunlich offen. Wieder einmal ist ein Kampf beendet, doch die entscheidenden Fragen, die den Leser seit dem ersten Band umtreiben, bleiben unbeantwortet. D. zieht in sein nächstes Abenteuer – vielleicht im Anime, vielleicht in einer neuen Mangareihe. Schade, dass es mit diesem Manga nicht weitergehen wird. Gruselig, düster und mystisch immer wieder mit einer überraschend heiteren Note ohne albern zu werden, zieht diese Geschichte den Leser in den Bann. Eine geniale Serie!

Kommentieren0
6
Teilen
Draco_Tenebriss avatar

Rezension zu "Vampire Hunter D 1" von Hideyuki Kikuchi

Rezension zu "Vampire Hunter D, Band 1" von Saiko Takaki
Draco_Tenebrisvor 7 Jahren

Mein erster Band aus der Reihe "Vampire Hunter D". Ich weiß nicht wirklich, was ich davon schon halten soll, denn es ist alles ziemlich verworren und verwirrend. Ein paar Schreibfehler habe ich während dem Lesen auch gefunden, was ich bei Mangas eher selten entdecke. In diesem Manga geht es um den geheimnisvollen Vampirjäger "D", der in einer Welt lebt welche von einem Atomkrieg ausgelöscht wurde. In einem Dorf trifft er auf die wohl geformte und hübsche Doris, die zusammen mit einem kleinen Jungen namens Dan lebt. Da sie angeblich vor einiger Zeit von einem Vampir gebissen wurde, sind ihr die Dorfbewohner natürlich nicht wohl gesonnen. Aber "D" ist da und beschützt sie. Und das kann er besonders gut, denn er ist ein sogenannter Dhampir - eine Mischung aus Mensch und Vampir. Er gibt sich recht mysteriös und keiner weiß woher er eigentlich kommt. Dennoch scheint er Doris und Dan den ganzen Band hindurch zu beschützen. Was ich an diesem Manga sehr schätze sind die Gegner. Mir gefällt der detailierte Zeichenstil, der besonders bei den Kampfszenen sehr heraus sticht. Das ist eigentlich das A und O in diesem Band gewesen. Für mich ist es immer am spannendsten, was für Fähigkeiten die Gegner haben und ob sie sich mit den guten Charakteren messen können. Der Erzählstil ist jedoch für mich sehr gewöhnungsbedürftig da die Geschichte etwas verwirrend ist. Zudem haben mich die einzelnen Schreibfehler gestört, da wurde wohl bei der Übersetzung nicht aufgepasst. Dennoch hat mir das Manga gut gefallen und es bekommt drei positive Sterne von mir! So viele kleine Figuren und Szenen auf einen Fleck zu zeichnen, das muss man erst einmal können. Ob ich die Serie weiter sammele, weiß ich aber dennoch nicht.

Kommentare: 1
19
Teilen
Fives avatar

Rezension zu "Tale of the Dead Town" von Hideyuki Kikuchi

Rezension zu "Tale of the Dead Town" von Hideyuki Kikuchi
Fivevor 11 Jahren

Um das Mädchen Lori zu retten, verschlägt es D auf eine fliegende Stadt, auf der möglicherweise ein Fluch lastet. Dort scheint ein Vampir sein Unwesen im Verborgenen zu treiben, das erste Opfer ist die Tochter des Bürgermeisters. Doch bald stellt sich heraus, daß es sich bei dem Täter um keinen gewöhnlichen Vampir handeln kann... An seiner Seite ist der Haudegen M. Brasselli Pluto VIII (wohl der schlimmste Name in der ganzen Romanreihe, und der Kerl besteht auf eine vollständige Anrede), der mit einer ungewöhnlichen Fähigkeit ausgestattet ist. Nichts ungewöhnliches für jemanden, der allein durchs Frontier zieht, denn diese Welt ist voll von bizarren Monstern und Gestalten.
Wie in allen Vampire Hunter D Büchern werden die Seiten durch ein paar sehr schöne Schwarzweiß-Illustrationen von Yoshitaka Amano aufgelockert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks