Hideyuki Kikuchi , Saiko Takaki Vampire Hunter D 1

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Hunter D 1“ von Hideyuki Kikuchi

VAMPIRE HUNTER D spielt in einer düsteren, postnuklearen Zukunft - Hauptfigur ist der geheimnisvolle Kopfgeldjäger »D«, der sowohl menschliche als auch vampirische Gene in sich vereint. Die Serie bietet einen fantastischen Genre-Mix aus viktorianischen Vampir-Geschichten, High Fantasy und Endzeit-Western und wird nicht nur die Fans des Anime vollauf begeistern!

Stöbern in Comic

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Zamonien, ich liebe dich! So eine Wort und Bildgewalt sieht man selten!

booksaremybestfriends

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vampire Hunter D, Band 1" von Saiko Takaki

    Vampire Hunter D 1

    Draco_Tenebris

    Mein erster Band aus der Reihe "Vampire Hunter D". Ich weiß nicht wirklich, was ich davon schon halten soll, denn es ist alles ziemlich verworren und verwirrend. Ein paar Schreibfehler habe ich während dem Lesen auch gefunden, was ich bei Mangas eher selten entdecke. In diesem Manga geht es um den geheimnisvollen Vampirjäger "D", der in einer Welt lebt welche von einem Atomkrieg ausgelöscht wurde. In einem Dorf trifft er auf die wohl geformte und hübsche Doris, die zusammen mit einem kleinen Jungen namens Dan lebt. Da sie angeblich vor einiger Zeit von einem Vampir gebissen wurde, sind ihr die Dorfbewohner natürlich nicht wohl gesonnen. Aber "D" ist da und beschützt sie. Und das kann er besonders gut, denn er ist ein sogenannter Dhampir - eine Mischung aus Mensch und Vampir. Er gibt sich recht mysteriös und keiner weiß woher er eigentlich kommt. Dennoch scheint er Doris und Dan den ganzen Band hindurch zu beschützen. Was ich an diesem Manga sehr schätze sind die Gegner. Mir gefällt der detailierte Zeichenstil, der besonders bei den Kampfszenen sehr heraus sticht. Das ist eigentlich das A und O in diesem Band gewesen. Für mich ist es immer am spannendsten, was für Fähigkeiten die Gegner haben und ob sie sich mit den guten Charakteren messen können. Der Erzählstil ist jedoch für mich sehr gewöhnungsbedürftig da die Geschichte etwas verwirrend ist. Zudem haben mich die einzelnen Schreibfehler gestört, da wurde wohl bei der Übersetzung nicht aufgepasst. Dennoch hat mir das Manga gut gefallen und es bekommt drei positive Sterne von mir! So viele kleine Figuren und Szenen auf einen Fleck zu zeichnen, das muss man erst einmal können. Ob ich die Serie weiter sammele, weiß ich aber dennoch nicht.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks