Hilary Boyd

 3.5 Sterne bei 48 Bewertungen
Autor von An einem Sonntag im Oktober, Donnerstags im Park und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hilary Boyd

Sortieren:
Buchformat:
Hilary BoydAn einem Sonntag im Oktober
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
An einem Sonntag im Oktober
An einem Sonntag im Oktober
 (21)
Erschienen am 15.09.2014
Hilary BoydDonnerstags im Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Donnerstags im Park
Donnerstags im Park
 (16)
Erschienen am 19.12.2011
Hilary BoydDas Lavendelhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Lavendelhaus
Das Lavendelhaus
 (9)
Erschienen am 18.09.2017
Hilary BoydDas Lavendelhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Lavendelhaus
Das Lavendelhaus
 (0)
Erschienen am 18.09.2017
Hilary BoydThursdays in the Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Thursdays in the Park
Thursdays in the Park
 (1)
Erschienen am 30.08.2012
Hilary BoydNuevas Familias
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nuevas Familias
Nuevas Familias
 (0)
Erschienen am 01.12.2001
Hilary BoydThe Step-Parent's Survival Guide
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Step-Parent's Survival Guide
The Step-Parent's Survival Guide
 (0)
Erschienen am 01.08.1998
Hilary BoydBoosting Your Energy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Boosting Your Energy
Boosting Your Energy
 (0)
Erschienen am 15.09.2003

Neue Rezensionen zu Hilary Boyd

Neu
Buechersalat_des avatar

Rezension zu "Das Lavendelhaus" von Hilary Boyd

Manchmal kommt es anders, als man denkt
Buechersalat_devor 9 Monaten

Dieses Buch habe ich beim stöbern entdeckt und hoffte auf viel Romantik. Ich finde das Cover auch sehr schön, vor allem die Farben haben mich angesprochen.
Nancy lebt in ihrem kleinen Häuschen, direkt neben ihrer Tochter und deren Familie. Sie lebt schon lange getrennt von ihrem Mann und hat sich damit abgefunden, ,allein zu leben. Sie hat die Liebe abgeschrieben, schließlich ist sie mit 60 Jahren auch zu alt für die Liebe oder? 
Zu Beginn der Geschichte führt die Autorin kurz die Trennung von Nancy und ihrem Mann aus. Das fand ich als Einstieg passend und man ist als Leser gespannt, wohin es geht. Nancy ist einem sympathisch und gerade die ersten Kapitel mit der Geburtstagsfeier ihrer Freundin war zum schmunzeln. Die Freundinnen sind alle im 60er Bereich, aber in ihren Herzen jung geblieben. Manche vielleicht etwas zu jung. 
Nancy trifft auf Jim, er ist Musiker und tourt durch kleine Clubs. Nebenbei gibt er noch Tanzkurse. Nancy und er fühlen sich zueinander hingezogen, doch beide sind durch ihr bisheriges Leben stark mitgenommen. Beide hatten kein Glück in der Liebe, denn auch Jim ist mit seiner Frau nicht mehr glücklich. Allerdings gibt es in seinem Leben noch keinen richtigen Abschluss. Die beiden kommen sich trotz aller Widrigkeiten näher, ob es hier ein Happy End gibt? 
Ich mochte dieses Buch, aber dass die Protagonisten schon im etwas höheren Alter sind hat mich etwas überrascht. Keine Ahnung wieso, aber das mochte ich nicht. Obwohl ich finde, dass die Autorin diese Geschichte realistisch und mit viel Gefühl umgesetzt hat. Dennoch ist diese Geschichte wirklich lesenswert und findet sicher auch trotz oder gerade wegen des Alters der Protagonisten viele Leser.



Dieses Buch erzählt die Geschichte zweier Menschen, die an die Liebe für sich nicht mehr geglaubt haben. Manchmal kommt es eben doch anders als man denkt....


Kommentieren0
3
Teilen
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "An einem Sonntag im Oktober" von Hilary Boyd

netter Liebesroman für zwischendurch
thiefladyXmysteriousKathavor 9 Monaten

An einem Sonntag im Oktober

„An einem Sonntag im Oktober“ habe ich passend zum Titel auch im Herbst gelesen. Das Buch war eine nette Freizeitlektüre, allerdings sehr vorhersehbar und nichts Außergewöhnliches. Man kann es schon lesen, allerdings ist es kein Must-Read. Wer das Buch für ein Herbstbuch hält, liegt falsch. Es gibt nur jenen Sonntag im Oktober und ein herbstliches Cover, die Geschichte hingegen hat nichts mit Herbst zutun, es ist einfach ein Liebesroman, der in London spielt. Das Buch hat mich aber gut unterhalten und deswegen gibt es 3 Sterne dafür. Weitere Bücher der Autorin müsste ich nun aber wirklich nicht lesen.

Inhalt

Flora hat den Mann fürs Leben schon längst gefunden. Seit acht Jahren ist sie glücklich mit Fin zusammen. Doch dann, an einem Sonntag im Oktober, verschwindet er plötzlich spurlos. Flora ist am Boden zerstört, aber das Leben geht weiter, und nach drei Jahren ist sie bereit, sich wieder auf eine neue Beziehung einzulassen. Umso schockierter ist sie, als Finn ihr plötzlich im Supermarkt gegenübersteht. Verzweifelt versucht er Flora zurückzugewinnen, behauptet, er sei ein neuer Mensch. Doch hat ihre Liebe wirklich eine zweite Chance?

Meinung

In diesem Buch geht es, wie im Klappentext angekündigt, um Flora, dessen langjähriger Freund an einem Sonntag im Oktober einfach verschwindet. Jahre später taucht er wieder in ihrem Leben auf – Flora hat ihn nie wirklich vergessen. Das Buch spielt mit dem Gedanken, ob man Exbeziehungen wieder aufwärmen kann und sollte. Außerdem haben Flora und Finn wirklich komplett verschiedene Lebensplanungen, und auch wenn sich Gegensätze anziehen, sollte man sich doch überlegen ob man für eine erfolgreiche Partnerschaft nicht doch ein paar Gemeinsamkeiten benötigt. Außerdem gibt es einen weiteren Handlungsstrang, der sich um Floras Pflegepatientin dreht. Flor nimmt diesen Job sehr ernst und die Geschichte zeigt, wie viel Verantwortung man als PflegerIn hat bzw. wie hilfsbedürftig wir alle als alte Menschen werden. Die thematischen Aspekte am Buch fand ich demnach sehr positiv.

Leider waren die meisten „Plot-Twists“ sehr vorhersehbar und ich wusste ganz genau wie alles ausgehen wird. Das hat mir dann leider teilweise den Spaß am Lesen genommen. Auch einige Charaktere, wie Floras Schwester oder Finn waren mir zu stereotyp. Deswegen gibt es 3 Sterne für das Buch. Nur der Pflegehandlungsstrang hätte 4 Sterne bekommen, aber so 3. Von mir keine Empfehlung aber auch keine Entfehlung!

Kommentieren0
11
Teilen
Lesegenusss avatar

Rezension zu "Das Lavendelhaus" von Hilary Boyd

Späte Liebe - es gibt immer Hoffnung
Lesegenussvor einem Jahr

Vor vier Jahren verließ Christopher Nancy nach vierunddreißig Jahren Ehe - wegen einer Jüngeren. Ein Schock, doch dann ein Jahr später zog sie nach Applecroft, ein kleines Dorf in der Nähe von Brighton. Dort lebte ihre Tochter mit Familie.
Der Roman "Das Lavendelhaus" spielt in England. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keinen Roman der Autorin gelesen. Da mich aber Klappentext und - mal wieder - das Cover ansprachen, war ich sehr gespannt auf die Geschichte von Nancy.  Sie ist eine Protagonistin Generation reife Frauen, wovon man nicht so viel lesen kann. Als Charaktere braucht es eine gewisse Zeit, sich in diese hineinzuversetzen. Am 60. Geburtstag ihrer Freundin lernt Nancy Jim kennen, einen Sänger, und es wird der Anfang zu einer neuen Beziehung, einer Veränderung ihres Lebens. Jim ist eine Person, dessen Eigenschaften mich zunächst störten. Doch manchmal muss man über seinen Schatten springen, also ich meine mich damit. Von Beginn an gibt es Konflikte, egal ob mit Familie oder Freunden. Nancys Mutter Frances, eine Nebencharaktere, aber das ist nicht ganz so. Inwiefern Mütter Einfluss auf das Leben ihrer Töchter nehmen, oder auch Väter, lest selbst. Zeitweise war es so, dass mir etliche der Personen gehörig auf die Nerven gingen. Und das nicht nur Nancys Tochter Louise, mit all ihren Problemen und dem Unverständnis, dass auch reife Frauen einen Anspruch auf Liebe haben. Jeder meint, Nancy kann alles ertragen, die Schultern halten das aus, und da zu sein. Doch wie wird sie sich entscheiden, als Jim ein Haus in der Provence erbt? Wird sie NEIN sagen zu ihrem neuen Glück?
Eine moderne Romanze einer reifen Generation, so würde ich "Das Lavendelhaus" kurz umschreiben. Die Geschichte ist verständlich, nicht immer vorhersehbar. Auch gerade im Hinblick auf die familiären Umstände. Aber dennoch spürt man, dass der Autorin die Hauptcharaktere Nancy und Jim am Herzen liegen. Das charmante, fürsorgliche, die Art von Jim, seine Nähe tut Nancy gut.

Späte Liebe - eine nicht alltägliche Story, die aufzeigt, dass es immer Hoffnung gibt, daran glauben, wenn man es möchte, wieder Liebe zu finden!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
abas avatar


LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.
Und auf euch warten tolle Gewinne.

Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.

15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.

Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:
  1. Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.
  2. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.
  3. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.
  4. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind!
Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.
Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.


Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

19angelika63
AgnesM
AmayaRose
anushka
Arizona
aspecialkate
ban-aislingeach
Barbara62
Blaetterwind
blauerklaus
bonniereadsbooks
BookfantasyXY
bookgirl
Buchgespenst
Buchina
Buchraettin
Cara_Elea
Caroas
Corsicana
crimarestri
cyrana
czytelniczka73
Deengla
dia78
DieBerta
digra
Eeyorele
erinrosewell
Farbwirbel
Federfee
Fornika
FrauGonzo
FrauJott
freiegedanken
frlfrohsinn
gefluegeltermond
Gela_HK
GetReady
Ginevra
Girl56
Gruenente
Gwendolina
hannelore259
hannipalanni
Heldentenor
Igela
Insider2199
JoBerlin
K2k
katrin297
krimielse
leniks
lesebiene27
Lesefantasie
leselea
lesenbirgit
leseratteneu
LibriHolly
lisibooks
Literatur
maria1
Marika_Romania
Maritzel
marpije
Martina28
Mauela
Mercado
Miamou
miss_mesmerized
naddooch
Nadja_Kloos
naninka
Nepomurks
Nightflower
Nil
Nisnis
parden
Petris
Pocci
PrinzessinAurora
schokoloko29
serendipity3012
Sikal
sofie
solveig
sommerlese
StefanieFreigericht
sternchennagel
Sumsi1990
suppenfee
sursulapitschi
TanyBee
Tintenfantasie
TochterAlice
umbrella
vielleser18
wandablue
wilober
wortjongleur
zeki35
Zum Thema

Community-Statistik

in 75 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks