Hilary Boyd An einem Sonntag im Oktober

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(10)
(1)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „An einem Sonntag im Oktober“ von Hilary Boyd

Flora hat den Mann fürs Leben schon längst gefunden. Seit acht Jahren ist sie glücklich mit Fin zusammen. Doch dann, an einem Sonntag im Oktober, verschwindet er plötzlich spurlos. Flora ist am Boden zerstört, aber das Leben geht weiter, und nach drei Jahren ist sie bereit, sich wieder auf eine neue Beziehung einzulassen. Umso schockierter ist sie, als Finn ihr plötzlich im Supermarkt gegenübersteht. Verzweifelt versucht er Flora zurückzugewinnen, behauptet, er sei ein neuer Mensch. Doch hat ihre Liebe wirklich eine zweite Chance?

Naive Hauptperson, wenig Handlung, keine Gefühle - nichts für mich

— jasbr
jasbr

Mal andere Formen von Abhängigkeit thematisiert. Sehr schön zu lesen...

— daneegold
daneegold

Nichts für Frauen, die irgenwas auf sich halten. Sehr unsympathischer Hauptcharakter ohne Tiefgang mit keinem Füncken Selbstwertgefühl!

— Schonillebeerkeks
Schonillebeerkeks

nach der hälfte aufgegeben, langweilig und unsympathische charaktere

— sternchennagel
sternchennagel

Klare Leseempfehlung, wenn man sich als Leser gerne auch mal auf eine ruhigere Geschichte einlässt.

— Jasmin88
Jasmin88

Stöbern in Liebesromane

Die Endlichkeit des Augenblicks

Ein Buch, bei dem sich mir wirklich die Nackenhaare aufgstellt haben und das nicht im positiven Sinne.

eulenmatz

Montana Dreams - So berauschend wie die Liebe

Schade, dass es mich nicht ganz überzeugen konnte.

LittleLondon

Mit jedem Wort von dir

Eine Liebesgeschichte, die zum Träumen und Nachdenken einlädt.

Lieschen87

Wer hat Angst vorm starken Mann?

Familie ohne Gefühle geht eben auch nicht bei Starken Männern, ein Emotionales Buch mit Humor und Ernst.

Monice

Ivy und Abe

Eine geschichte um Zufälle, Anziehung, Zufälle und Schicksale

Sturmhoehe88

Wild Dream: Roman (Grand-Valley 2)

Die wohl süßeste Versuchung für ein paar idyllisch-harmonische Lesemomente

Sarih151

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naive Hauptperson, wenig Handlung, keine Gefühle

    An einem Sonntag im Oktober
    jasbr

    jasbr

    01. November 2015 um 14:08

    Das Cover dieses Buches ist wunderschön, macht Lust auf einen gemütlichen Lesenachmittag im Herbst und auch der Klappentext verspricht eine interessante und gefühlvolle Geschichte. Leider hält das Buch nicht, was es auf den ersten Blick verspricht.  Am meisten hat mich diese total naive Hauptperson Flora gestört. Sie hat keinerlei Selbstbewusstsein, lässt sich von ihrem Ex/Freund immer auf der Nase herumtanzen und scheint immer irgendwie hilflos zu sein. Ich habe mich sehr über sie und ihr Verhalten geärgert. Deswegen war sie mir gar nicht sympathisch. Viel Handlung hat das Buch auch nicht. Im Gegenteil: Es tröpfelt alles so vor sich hin, der Leser kann sich auf viele Längen gefasst machen. Das Ende habe ich dann ehrlich gesagt mehr herbeigesehnt - welches dann auch sehr vorhersehbar war. Leider hat das Buch auch überhaupt keine Gefühle herübergebracht. Die Sprache ist nüchtern, schon fast sachlich. Eigentlich könnte man aufgrund der Geschichte viel machen und den Leser mitleiden und sich mitfreuen lassen - aber es kommt nicht rüber. Insgesamt war das Buch daher eine Enttäuschung für mich. Aufgrund der Idee und des schönen Covers gebe ich 2 Sterne, aber keine Leseempfehlung. Sorry!

    Mehr
  • Oktoberblues

    An einem Sonntag im Oktober
    Dreamworx

    Dreamworx

    01. November 2015 um 11:50

    Flora Bancroft ist eigentlich ausgebildete Krankenschwester für die Notaufnahme. Doch nachdem ihr Freund Fin sie vor 3 Jahren ohne ein Wort von einer Minute auf die andere verlassen hat und sie in eine tiefe Depression fiel, arbeitet sie nun als Krankenpflegerin für die 93-jährige Dorothea. Flora lebt zur Untermiete bei ihrer wohlhabenden Schwester Prue und schlägt sich mehr schlecht als recht sehr zurückgezogen durchs Leben. Eines Tages steht sie im Supermarkt auf einmal Fin gegenüber, der so tut, als wäre nichts passiert, aber Flora muss seitdem ständig an ihn denken. Fin möchte wieder mit ihr zusammen sein und Flora ist hin- und hergerissen, endlich ihre große Liebe wieder für sich zu haben. Doch kann sie Fin trauen? Wird es wieder so sein wie früher? Oder gibt es vielleicht doch einen Mann, der besser zu Flora passt? Hilary Boyd hat mit ihrem Buch „An einem Sonntag im Oktober“ einen unterhaltsamen, leicht melancholischen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen, der Leser ist von Beginn an direkt an Floras Seite und erlebt mit ihr Trauer und Leid, Unsicherheit und Entscheidungshemmung. Man erfährt von Floras Wünschen, Träumen und auch ihren Gefühlen. Die Charaktere sind sehr schön skizziert und wirken dadurch sehr authentisch. Flora ist eine verunsicherte Frau, die viel durchmachen musste. Sie hat das Unglück nicht kommen sehen und war mit der Situation vollkommen überfordert, stand ihr ohnmächtig gegenüber. Hätte ihre Schwester Prue sie mit ihrer Familie nicht aufgefangen, wäre sie wohl nicht mehr am Leben. Oftmals möchte man Flora bei den Schultern packen und sie kräftig schütteln, damit sie endlich aufwacht und einmal konsequent und offen ausspricht, was sie sich wünscht, ohne Kompromisse einzugehen. Prue ist eine eher herrische Frau, doch sie sorgt sich ehrlich um ihre Schwester und will nur ihr Bestes. Fin ist ein Naturbursche durch und durch, dabei ein absoluter Egoist, die ganze Welt muss sich ständig um ihn drehen. Er denkt nicht darüber nach, wenn er jemanden verletzt, lebt auf Kosten von anderen und beschwert sich dauernd, wie langweilig sein Leben ist. Allerdings tut er auch nichts, um diesen Zustand zu ändern. Dorothea ist eine liebe alte Dame, die viel zu gut erzogen ist, um sich zu beschweren und offen die Dinge anzusprechen, die sie stören oder vor denen sie Angst hat. Auch die anderen Protagonisten und ihre kleinen Nebengeschichten sind sehr schön in die Handlung eingefügt und steuern ihres dazu bei, dass die Geschichte schön im Fluss bleibt. „An einem Sonntag im Oktober“ ist eine angenehme und eher ruhigere Lektüre, die sich wunderbar im Oktober lesen lässt, wenn die Tage kürzer werden und sich das Laub verfärbt ebenso, wie die Stimmungen sich in diesem Buch immer wieder ändern. Eine Leseempfehlung für einen durchaus liebenswerten Roman, der sich für einen schönen kuscheligen Nachmittag auf der Couch eignet.  

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Tolle Geschichte

    An einem Sonntag im Oktober
    romanasylvia

    romanasylvia

    28. September 2015 um 08:53

    Super, wenn man nach einigen Seiten drauf kommt das man dieses Buch schon kennt ggg, sehr empfehlenswert :-))

  • Nett,aber mehr auch nicht

    An einem Sonntag im Oktober
    lake_like

    lake_like

    19. July 2015 um 13:17

    Drei Jahre ist es her, dass Flora verlassen wurde. Von Fin, mit dem sie acht Jahre glücklich zusammen war und eine Familie gründen wollte. Spurlos an einem Sonntag im Oktober und ohne sich von ihr zu verabschieden. Drei Jahre, in denen Flora sich mühsam ins Leben zurückkämpfte, nachdem es ihr den Boden unter den Füßen weggezogen hatte. Nun kümmert sie sich hingabevoll um die alte Dame Dorothea und scheint zufrieden mit ihrem Leben….Bis sie eines Tages unvermittelt Fin in einem Londoner Supermarkt trifft.                                                                 Während Fin wieder mit Flora zusammen sein möchte, ist diese sich nicht sicher, was sie will: Soll sie Fin eine zweite Chance geben? Hat eine solche Beziehung überhaupt eine Zukunft? Und was ist mit Dorotheas behandelndem Arzt Simon Kent, der offenkundig Interesse an Flora zu haben scheint?                                                                                            Flora muss eine Entscheidung treffen, eine Entscheidung, die ihr Glück und ihre Zukunft nachhaltig verändern wird.  Der Roman von Hilary Boyd ist eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch. Wenn ich sage „nett“, dann meine ich das auch genauso so, denn etwas Anderes fiel mir beim Lesen dieses Buches leider nicht ein. Was eigentlich schade ist, da man meiner Meinung nach aus der zugrundeliegenden Storyline durchaus hätte mehr machen können. Stattdessen bleibt die Geschichte für mich zu oberflächlich sowohl was den Handlungsverlauf betrifft als auch die Figuren. Die meisten Dinge sind vorhersehbar und bieten zu wenig Raum für Überraschungen und erwartete Wendungen.  „An einem Sonntag im Oktober“ ist eine Art Rosamunde Pilcher in Buchform, geeignet als Sonntagabendunterhaltungs-Format, an dessen Ende man nicht schlauer ist als vorher, aber man wenigstens eine kurze Auszeit aus dem stressigen Alltag hatte. Und wer gerne einfach gestrickte Liebesgeschichten liest, der wird dieses Bucher sicherlich trotz seiner Schwächen lieben.      

    Mehr
  • Selbstachtung auf dem Tiefpunkt

    An einem Sonntag im Oktober
    Schonillebeerkeks

    Schonillebeerkeks

    08. March 2015 um 17:39

    Ich habe schon lang kein Buch mehr gelesen, bei dem mir die Hauptprotagonisten so unsympathisch waren wie hier. Flora hat kein Selbstvertrauen und von Selbstachtung kann man bei ihr auch vergeblich suchen. Dass es nicht unbedingt schön war, von ihrem Freund verlassen zu werden ist klar und dass man deswegen ein paar schwierige Monate haben kann, kann man auch noch nachvollziehen. NICHT nachvollziehen kann ich aber, dass sie sobald er wieder auftaucht, etwas mit seinen Muskeln spielt, um Verzeihung heißend mit seinen Knopfaugen etwas traurig dreinblickt, ihr die ewige Liebe verspricht und ZACK ist alles vergessen und vergeben! Ein bisschen guter Sex und alle Vernunft verpufft. Ich fand Fin von Anfang an egoistisch und selbstverliebt. Er ist nur ein gekonnter Redner, der es versteht, eine Frau von geringer Selbstachtung hörig zu machen. Kostenlose Kost und Logi ist da praktischerweise im Paket für ihn noch mit dabei. Leider sahen das alle, nur Flora nicht. Erst gegen Ende des Buches fängt sie an selbstständig zu denken und erkennt was SIE möchte und versucht halbherzig dafür zu kämpfen. So richtig anstrengen muss sie sich aber dafür auch nicht. Praktischer Weise fliegen ihr Geld und Wohnung geschenkter weise zu... Für diesen Versuch gibts aber statt nur einem Stern noch einen Mitleidspunkt dazu. Aber mehr kann ich dafür leider nicht vergeben.

    Mehr
  • Ein ruhiger, nachdenklicher Roman

    An einem Sonntag im Oktober
    Jasmin88

    Jasmin88

    11. November 2014 um 09:02

    Covergestaltung: Ich habe mich rettungslos in dieses traumhaft herbstliche Cover verliebt! Meine Meinung: „An einem Sonntag im Oktober“ ging mir tagelang einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich bin durch Zufall beim Stöbern auf der Verlagshomepage auf dieses Buch gestoßen und seit diesem Zeitpunkt stand fest: diesen Roman muss ich einfach lesen. Ich konnte mir keine bessere Lektüre für einen Sonntag im Oktober vorstellen. Und ich habe die Lektüre schließlich auch in vollen Zügen genossen, obwohl ich gestehen muss, dass ich mir eigentlich etwas anderes darunter vorgestellt hatte. Ich persönlich hatte im Zusammenhang mit Fins Verschwinden deutlich mehr Spannung erwartet. Doch wer einen spannenden Pageturner in Kombination mit einer romantischen Liebesgeschichte erwartet, der wird enttäuscht werden. „An einem Sonntag im Oktober“ ist eher ein ruhiger, nachdenklicher Roman. Die Autorin hat mit Flora eine herzensgute, junge Frau erschaffen, die man als Leser gerne durch diese Geschichte begleitet. Manchmal möchte man mit ihr Weinen, manchmal mit ihr Lachen und zwischenzeitlich möchte man sie am liebsten mal kräftig Wachrütteln… Sie ist jedenfalls eine starke und tolle Protagonistin, der man wirklich von ganzem Herzen ein Happy End wünscht... Von mir gibt es 4 von 5 Sternen. Fazit:  Obwohl „An einem Sonntag“ im Oktober weder das spannendste, noch das romantischste Buch ist, gebe ich dennoch eine klare Leseempfehlung, wenn man sich als Leser gerne auch mal auf eine ruhigere Geschichte einlässt.

    Mehr
  • Sympathisch und lesenswert

    An einem Sonntag im Oktober
    talisha

    talisha

    08. October 2014 um 17:28

    Die 40jährige Flora arbeitet als Pflegerin bei der kranken Seniorin Dorothea und wohnt in einer kleinen Wohnung im Haus ihrer Schwester Prue. Flora hat sich gerade erst von einer Depression erholt und getraut sich wieder zu daten, als sie den Grund ihrer Depression plötzlich im Supermarkt trifft. Es ist Fin, der Flora nach acht Jahren Beziehung ohne ein Wort verlässt. Jetzt, nach drei Jahren Verschwundensein, möchte er plötzlich wieder zu Flora zurück. Ihre Schwester Prue ist völlig dagegen, dass Flora sich wieder mit dem egoistischen Fin einlässt. Flora traut Fin nicht wirklich, doch sie möchte Fin eine Chance geben. Doch ganz sicher ist sie sich, dass sie weiterhin bei Dorothea arbeiten möchte. Auch dort gibt es Probleme: Dominic, Dorotheas Neffe, verkauft einige ihrer Antiquitäten deutlich unter dem Wert und auch die Wochenendpflegerin Pia scheint nicht ganz koscher zu sein. Zusammen mit dem Arzt Simon Kent, ihrer Arbeitskollegin Mary und Chefin Renée kommen sie Pia auf die Schliche.  "An einem Sonntag im Oktober" ist durchaus ein lesenswerter, sympathischer und unterhaltender Roman. Flora, die sich gerade wieder ans Single-Leben gewöhnt, muss sich nun erneut über ihr Leben klar werden. Was möchte sie wirklich, was ist ihr wichtig, was lässt sie sich gefallen, was nicht? Auf dieser Entdeckungsreise zu sich selbst sind wir Leser mit dabei, garniert wird diese Suche mit dem Herausfinden, was es mit Pia auf sich hat und dann ist da ja auch noch Dr. Kent, mit dem Flora eines Nachts Walzer in Dorotheas Küche tanzt... Ideal für eine längere Zugfahrt, an einem warmen Herbstnachmittag auf dem Balkon oder nebligem Tag auf dem Sofa.  4 Punkte  Die Autorin Hilary Boyd arbeitete als Krankenschwester, Paartherapeutin und zuletzt als Journalistin im Gesundheitsbereich. Ihr Debütroman "Donnerstags im Park"verkaufte sich zuerst als Paperback nur schwach, erst als Ebook schoss das Buch ganz schnell auf die Amazon Bestsellerliste. Seither werden Romane über Senioren als "Gran-lit" bezeichnet. "Donnerstags im Park" hab ich im letzten Jahr gelesen, es handelt von zwei Senioren, die sich beim Hüten ihrer Enkelkinder in einem Park kennenlernen. Mir hat es sogar noch besser gefallen als das vorliegende "An einem Sonntag im Oktober", einfach weil es von der Thematik her spezieller ist.

    Mehr