Hilary Norman

(830)

Lovelybooks Bewertung

  • 779 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 13 Leser
  • 108 Rezensionen
(180)
(325)
(231)
(65)
(29)

Lebenslauf von Hilary Norman

Auf Ihrer Homepage erzählt Hillary Norman, dass sie in einem Vorort im Nord-Westen von London mit Ihrem Mann und Ihrem vierjährigen Drahthaar Dackel lebt. Sie schreibt hier auch, dass sie nicht allzu viel über Ihre Schulzeit zu erzählen hat: Sie hasste es, Aufsätze zu schreiben und liebte die Schauspielerei. Besonders gerne mochte sie Dramen. Später kam sie jedoch zu der Entscheidung, dass das Schauspielen nichts für sie im "echten" Leben sei. Eines Morgens wachte sie wie vom Blitz getroffen auf und hatte den starken Drang, einen Roman zu schreiben. Es dauerte mehr als fünf Jahre, sie tippte nachts und am Wochende und hatte immer wieder alles umgeschrieben. "In Liebe und Freundschaft" wurde 1986 veröffentlich, zuerst in Großbritanien, dann in den USA und wurde dort in die New York Times Bestsellerliste aufgenommen. Von dort aus ging es dann in die ganze Welt. "Chateau Ella" wurde als nächstes herausgegeben; nebenbei schrieb sie weitere Sagen, die immer spannend waren. Anschließend begann sie, an einem Thriller zu schreiben. Ihr erfolgreichster Markt in inzwischen Deutschland, ihre Bücher werden in bis zu 17 Sprachen übersetzt. Sie schreibt nun seit 23 Jahren und es ist immer noch eine harte Arbeit, aber sie würde ihren Job mit keinem anderen Tauschen wollen.

Bekannteste Bücher

Im Auge des Sturms

Bei diesen Partnern bestellen:

Panische Angst

Bei diesen Partnern bestellen:

Kalter Hass

Bei diesen Partnern bestellen:

Blinde Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Herz der Dunkelheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Geteilter Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Shimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

Teuflische List

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rache der Kinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Grausames Spiel

Bei diesen Partnern bestellen:

... und dann bist du tot

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwanghafte Gier

Bei diesen Partnern bestellen:

Blankes Entsetzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Blinde Wut

Bei diesen Partnern bestellen:

Tödlicher Zweifel

Bei diesen Partnern bestellen:

Letzter Weg

Bei diesen Partnern bestellen:

Gefährliche Nähe

Bei diesen Partnern bestellen:

Böses Blut

Bei diesen Partnern bestellen:

Panische Angst

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zum Buch „Letzter Weg“ von Hilary Norman

    Letzter Weg

    leseninchen

    09. October 2017 um 17:28 Rezension zu "Letzter Weg" von Hilary Norman

    „Ein Strand bei Nacht ist ein cooler Ort zum Morden.“ Mit diesem Satz beginnt der 400 Seiten umfassende Thriller „Letzter Weg“ von Hilary Norman, den ich vor langer Zeit einmal ganz zufällig im Supermarkt auf einem der Ramschtische entdeckte und mitnahm. Schon 2007 ist die deutsche Übersetzung des englischen Originals „Last Run“ bei Bastei Lübbe erschienen und ungefähr genauso lange dürfte sich das Taschenbuch nun schon in meinem Besitz befinden. Ich habe beim Kauf damals gar nicht bemerkt, dass es sich hierbei um die Fortsetzung ...

    Mehr
  • Das Beste an diesem Buch war, dass es schnell vorbei war

    Blinde Seele

    Frau-Aragorn

    11. August 2017 um 12:10 Rezension zu "Blinde Seele" von Hilary Norman

    Frauen werden ermordet. In ihren eigenen vier Wänden. Sie liegen in ihren Betten, als schliefen sie. Mit Sonnenbrille. Oder Schlafmaske. Aber ohne Augen. Der sogenannte Black Hole Killer jagt seine Opfer scheinbar willkürlich, inszeniert ihren Tod. Detektive Sam Becket wird auf den Fall angesetzt. Doch erst als die junge Schauspielerin Billie verschwindet, kommt er dem Täter auf die Spur...Dies ist der Klappentext des Romans, den ich bewusst nicht als Thriller bezeichnen will, denn er ist keiner. Spannender als im Klappentext ...

    Mehr
    • 3
  • Insgesamt leider nur Durchschnitt

    Kalter Hass

    Thommy28

    11. September 2016 um 15:59 Rezension zu "Kalter Hass" von Hilary Norman

    Eine knappe Angabe zum Inhalt findet der Leser hier auf der Buchseite. Ich ergänze meine persönliche Meinung:Das gerade mal eben 300 Seiten starke Buch ist in immerhin 103 - manchmal sehr kurze - Kapitel unterteilt. Die Handlung ist in zwei Haupt-Handlungsstränge unterteilt - wobei sich einer der Handlungsstränge direkt an einen unabgeschlossenen Handlungsstrang aus dem Vorgängerband anschliesst. Letztere spielt in Frankreich und befasst sich mit einem Stalking-Tatbestand der Becket´s Tochter Cathy betrifft.Der andere ...

    Mehr
  • Für einen 6ten Teil einer Reihe gut - mit einer leichten Steigerung gegenüber Teil 5

    Blinde Seele

    Thommy28

    10. September 2016 um 15:34 Rezension zu "Blinde Seele" von Hilary Norman

    Einen knappen Einblick in die Handlung gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze meine persönliche Meinung:Nachdem meiner Meinung nach in der Reihe um Sam Becket bereits leichte Ermüdungserscheinungen spürbar waren, hat sich die Autorin mit dem vorliegenden Buch wieder leicht steigern können.Das Buch ist erneut in einem hohen Tempo geschrieben wozu die sagenhaft vielen Kapitel (156 für gerade mal etwas über 300 Seiten!!) natürlich beitragen. Andererseits ergibt das auch eine grosse Menge von "weißem Papier" das der ...

    Mehr
  • Mittelmäßiger Thriller

    Letzter Weg

    sommerlese

    03. June 2016 um 15:13 Rezension zu "Letzter Weg" von Hilary Norman

    Der zweite Band einer Reihe von "*Hilary Norman*" heißt "*Letzter Weg*" und erschien 2008 im "*Lübbe Verlag*". Blutüberströmt lag Cathy zwischen ihren toten Eltern. Manchmal träumt sie noch davon. »Du rennst«, sagt ihre Freundin Kez, »als wolltest du vor etwas davonlaufen.« Cathy Robbins läuft für ihr Leben gern. Als Kez Flanagan, die beste Läuferin der Highschool, Cathy fragt, ob sie mit ihr trainieren will, ist Cathy im siebten Himmel. Doch am Strand von Miami ist ein Läufer brutal ermordet worden. Und bald wird auch Cathy um ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich ...

    Mehr
    • 393
  • Letzter Weg (Sam Becket 2) - Hilary Norman

    Letzter Weg

    Lausbaer

    21. August 2015 um 18:38 Rezension zu "Letzter Weg" von Hilary Norman

    Inhalt: Blutüberströmt lag Cathy zwischen ihren toten Eltern. Manchmal träumt sie noch davon. "Du rennst", sagt ihre Freundin Kez, "als wolltest du vor etwas davonlaufen." Cathy Robbins läuft für ihr Leben gern. Als Kez Flanagan, die beste Läuferin der Highschool, Cathy fragt, ob sie mit ihr trainieren will, ist Cathy im siebten Himmel. Doch am Strand von Miami ist ein Läufer brutal ermordet worden. Und bald wird auch Cathy um ihr Leben rennen. Die in sich abgeschlossene Fortsetzung zu Hilary Normans erfolgreichstem Roman ...

    Mehr
  • Grausames Spiel (Sam Becket 1) - Hilary Norman

    Grausames Spiel

    Lausbaer

    21. August 2015 um 18:24 Rezension zu "Grausames Spiel" von Hilary Norman

    Inhalt: In Miami Beach werden die entstellten Leichen der Eheleute Robbins aufgefunden, die mit einem Skalpell ermordet wurden. Zwischen den Toten liegt die blutüberströmte Tochter Cathy, die seltsamerweise unverletzt blieb. Detective Sam Becket und die Kinderpsychologin Grace Lucca übernehmen den Fall und stoßen bald auf schier unlösbare Rätsel um das Mädchen und die Umstände des Todes der Robbins. Denn die junge Cathy kann sich weder an die Tat erinnern noch daran, wie sie zu ihren getöteten Eltern ins Zimmer geraten ist ... ...

    Mehr
  • Nicht spannend

    Das Herz der Dunkelheit

    fredhel

    20. August 2015 um 19:22 Rezension zu "Das Herz der Dunkelheit" von Hilary Norman

    Eigentlich fängt das Buch richtig gut an: Cal, der Hasser (wohl eine Figur aus einem Vorgängerband), ist zurück und terrorisiert die Hauptperson Grace. Er schneidet jungen Männern das Herz aus dem Leibe und lässt es hübsch verpackt bevorzugt von Kindern finden. Grace und ihr Mann Sam ziehen vorsichtshalber in ein Haus mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen, und ab da kann ich die Handlungsweisen von den beiden nicht mehr nachvollziehen. Sie begehen aus purer Gutherzigkeit eine Dummheit nach der anderen, fühlen sich dem Partner ...

    Mehr
  • Ganz okay, die armen Frauen...

    Blankes Entsetzen

    maren91

    09. July 2015 um 15:29 Rezension zu "Blankes Entsetzen" von Hilary Norman

    Der Inhalt besteht aus mehreren Erzählsträngen, die sich hinterher verbinden. Es geht um Frauen, die mit ihren gewalttätigen Männern zu Kämpen haben, um einen Rechtsanwalt, der sich zur Aufgabe gemacht hat, diesen Frauen zu helfen und zu guter letzt geht es um Mord... Das Buch ist gut und schnell zu lesen, allerdings hatte ich das Problem, dass ich den Zeilenabstand der Schrift zu eng fand. Daran musste ich mich erst gewöhnen. Die Abgründe der Familien waren gut und meistens spannend beschrieben und ich habe mit den Frauen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks