Die Beschwörungsformel

von Hildegard Grünthaler 
4,4 Sterne bei11 Bewertungen
Die Beschwörungsformel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

R

Tolles spannendes Buch!

Suhanis avatar

Sehr unterhaltsame Geschichte. Wer sie liest, weiß wie es wirklich um die "Flaschengeister" steht. ;)

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Beschwörungsformel"

Er wohnt in einer Flasche und er ist stark und mächtig. Die Götter Babylons haben Kalatur, den Geist des Rauches, in grauer Vorzeit geschaffen, damit er den Menschen beistehe und helfe. Aber er hat keinen freien Willen, denn er steht unter dem Zwang einer Beschwörungsformel. Wer die magischen Worte kennt, ist Herr über den mächtigen Geist des Rauches, denn auf Befehl muss Kalatur auch gegen seinen Willen Böses tun. Die Magierin, die den Dschinn in seiner Flasche bannt, hofft, dass der Zauber so lange wirkt, bis Kalaturs Energie erloschen ist.
Rund 3000 Jahre später begleitet der 12-jährige Philipp Baumann seine Großmutter auf einer Reise durch Marokko, wo sie eine alte, blaue Flasche erstehen.
Philipp befreit Kalatur aus seiner Flasche, und der Geist des Rauches glaubt sich damit auch von den Zwängen der Beschwörungsformel erlöst, denn wer sollte die nach 3000 Jahren noch kennen?
Doch schon bald muss Kalatur entdecken, dass ihm bereits Dschinnjäger auf den Fersen sind, denn es existiert noch eine alte Keilschrifttafel mit Fragmenten der Beschwörungsformel. Nun ist nicht nur er, sondern auch Philipp in höchster Gefahr, denn die Dschinnjäger glauben, dass Philipp die geheimnisvolle Formel kennt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745090260
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:328 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R
    rililovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles spannendes Buch!
    Besser als jeder Krimi!

    So mancher Krimi mit reichlich Morden ist nicht so spannend wie "Die Beschwörungsformel". Ich habe 3 Nächte zum Lesen gebraucht und musste mich zwingen, das Buch aus der Hand zu legen, um noch eine Mütze Schlaf zu kriegen. Dem erwachsenen Leser wird zum Bewusstsein gebracht, wie schnell man sich doch an die modernen Errungenschaften gewöhnt hat. Einem jungen Leser wird klar, was es vor wenigen Jahrzehnten alles noch nicht gab, womit er ganz selbstverständlich aufwächst.  Es wäre wünschenswert, wenn es viele befreite Kalaturs auf dieser Welt gäbe, die Gutes tun. Ein sehr empfehlenswertes Buch für jedes Alter! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Suhanis avatar
    Suhanivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr unterhaltsame Geschichte. Wer sie liest, weiß wie es wirklich um die "Flaschengeister" steht. ;)
    4,5 Punkte für eine andere Flaschengeist-Geschichte

    Flaschengeist?
    Ein Flaschengeist, der den Menschen dienen muss, nur weil er von ihnen befreit wurde?
    FALSCH – alles falsch!
    Nach diesem Buch weiß man nämlich das es die Flaschengeister so gar nicht gibt und es nur eine Erfindung der Menschen ist, die gerne Märchen erzählen.
    In Wahrheit sind die Dschinns Geister des Rauches, die von den Göttern erschaffen wurden um weise und gute Menschen zu helfen. Diese weisen Menschen konnten aber nur mit einer Beschwörungsformel den Geist des Rauches um Hilfe BITTEN. Ansonsten war der Geist frei und konnte sich in seine Flasche – oder Kalebasse – zur Regenerierung seiner Kräfte und auch seiner Gestalt zurückziehen wie es ihm beliebte.

    Aber wie das nun mal bei den Menschen so ist, gibt es immer wieder welche die sich durch das Gute verderben lassen, denen es dann zu Kopf steigt und es sich in Gier und Habsucht verwandelt.
    So wurden die guten Geister des Rauches schnell für eigene Interessen missbraucht und sie waren gezwungen Böses zu tun.
    Einer von diesen Geistern ist Kalatur. Vor 3000 Jahren wurde er in eine Flasche gesperrt und diese mit einem Bann belegt, damit er nie wieder heraus kann.
    Die Flasche hat die 3000 Jahr überstanden, obwohl sie damals im Meer versenkt werden sollte und ist somit in unsere Zeit gelandet. Auf einen Bazar in Marocco. Dort kauft sie Oma Weber als Souvenir, ohne zu wissen was sie da gekauft hat.
    Von ihrer Rundreise mit ihrem Enkel Philipp wieder zurück, schenkt sie ihm die Flasche, weil sie sich nicht öffnen lässt.
    Der Geist schafft es aber doch aus der Flasche heraus und ab da ist es nicht nur für Kalatur eine abenteuerliche Herausforderung.
    3000 Jahre später merkt Kalatur schnell das er viel zu lernen hat, wenn er seine neu gewonnene Freiheit genießen will. Aber Philipp und seine Familie muss erst einmal lernen mit einem Geist des Rauches klar zukommen.
    Und dann sind da tatsächlich nach so ewig langer Zeit immer noch Menschen, die von der Existenz solcher Geister und auch von der Beschwörungsformel wissen. Von dieser ist nämlich ein Bruchstück im Museum ausgestellt.
    Das diese Dschinnjäger nichts Gutes im Sinn haben ist natürlich klar.
    Aber kann Philipps Familie Kalatur davor bewahren?
    Oder geraten sie wohl möglich selbst in Gefahr?
    …… Findet es heraus!

    Die Geschichte ist spannend und auch lustig.
    Denn Kalatur muss sich nicht nur tarnen um nicht entdeckt zu werden – was leider nicht immer klappt – sonder er muss auch in der heutigen Zeit mit all ihren technischen Erfindungen klar kommen.
    Die sind für Kalatur teilweise noch schlimmer, als seine Verfolger zu entkommen.
    Er will sich anpassen, um nicht aufzufallen, und erreicht meist das Gegenteil ohne es zu merken. Dann hat er mehr damit zutun das wieder auszubügeln, als sich um seine Verfolger zu kümmern.
    Denn gerade durch Kalaturs Probleme mit der Neuzeit kommen sie ihm immer mehr auf die Schliche und es wird immer gefährlicher für ihn.
    So sehr, dass er irgendwann einsieht, dass er nicht bei Philipp bleiben kann. …
    Aber wird das die Dschinnjäger abhalten?
    Wird Philipp seinen liebgewonnenen Kalatur nie wieder sehen?
    Und wo wird Kalatur eine neue Heimat finden?
    ….. Genau, …… findet es heraus! :)

    Die Geschichte ist sehr flüssig und leicht geschrieben, daher auch ab 9 Jahre zu empfehlen – allerdings mit einer Einschränkung, meiner Meinung nach.
    Da ich selbst in einer Grundschule die Schulbücherei mit betreibe, weiß ich dass auch in dem Alter noch genügend Kinder mit Lesen und Verständnis des Textes Probleme haben.
    In diesem Buch sind – vor allem im ersten Teil – Anmerkungen dabei, mit denen manche Kinder wohl nichts anfangen können. Wahrscheinlich würden sie bei leseschwächeren Kindern sogar stören.
    Also würde ich es eher Kindern empfehlen, die in dem Alter schon sehr gut im Lesen und Verstehen sind, oder zumindest Kindern, die beim Lesen noch von einem Erwachsenen Unterstützung haben.
    Ansonsten einfach noch ein bis zwei Jahre warten, denn das Buch lohnt wirklich gelesen zu werden.

    Es ist mal keine übliche Geschichte, wie wir sie sonst im Sinne von Flaschengeistern kennen. Auch einen Geist des Rauches in die heutige Zeit zu setzen ist eine tolle Idee und wurde hier auch sehr bildlich rüber gebracht.
    Und auch ich, die vom Alter her schon lange aus Kinderbüchern herausgewachsen ist, habe mich noch gut unterhalten gefühlt und hatte meinen Spaß mit Kalatur.

    Mein Fazit:
    Ein Buch mit aufgefrischter Idee.
    Spannend und unterhaltsam über mehrere Generationen hinweg.
    Sehr lesenswert, welches ich gerne empfehle.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 2 Jahren
    Die Beschwörungsformel

    Klappentext:

    Er wohnt in einer Flasche und er ist stark und mächtig. Die Götter haben Kalatur, den Geist des Rauches, in grauer Vorzeit geschaffen, damit er den Menschen beistehe und helfe. Aber er hat keinen freien Willen, denn er steht unter dem Zwang einer Beschwörungsformel. Wer diese Formel kennt, ist mächtiger als der mächtige Geist des Rauches, denn auf Befehl muss Kalatur auch gegen seinen Willen Böses zu tun. 
    Die Magierin, die den Dschinn in seiner Flasche bannt, hofft, dass der Zauber so lange wirkt, bis Kalaturs Energie erloschen ist. Fast wäre ihr Plan geglückt. Doch rund 3000 Jahre später begleitet der 12-jährige Philipp Baumann seine Großmutter auf einer Reise durch Marokko, wo sie eine alte, blaue Flasche erstehen ...
    Philipp befreit Kalatur aus seiner Flasche, und der Geist des Rauches glaubt sich damit auch von den Zwängen der Beschwörungsformel erlöst, denn wer soll nach 3000 Jahren die Formel noch kennen? 
    Doch schon bald muss Kalatur entdecken, dass ihm bereits Dschinnjäger auf den Fersen sind, denn es existiert noch eine alte Keilschrifttafel mit Fragmenten der Beschwörungsformel. Nun ist nicht nur er, sondern auch Philipp in höchster Gefahr, denn die Dschinnjäger glauben, dass Philipp die Beschwörungsformel kennt …


    Meine Meinung:

    Ein tolles Jugendbuch. Eine wunderbare Geschichte die sich flüssig lesen läßt. Die Hauptpersonen sind sehr gut beschrieben und man kommt schnell in der Geschichte rein. Auch die Orte und die Umgebung kann sich sehr gut vorstellen, weil alles gut beschrieben wird.

    Und schon ist man mitten drin in ein spannendes Abenteuer, als wäre man selbst dabei.

    Die Autorin weiß genau wie sie einen fesseln kann und voller Begeisterung lernt man Kaladur den Flaschengeist, Philipp und seine Oma kennen, nebst Familie und seinen Freund. Kaladur ein nicht träger und dummer Geist der seine Verfolger geschickt austrickst. Er ist einfach fantastisch in seinen Einfallsreichtum. Aber auch Philipp hält zu ihm und nutzt Kaladur nicht aus, wie es in der Vergangenheit passiert war. In dieser Geschichte geht es um Freundschaft und die Moral.

    Ein tolles Buch was ich empfehlen kann für Kinder!

    Danke das ich das Buch lesen durfte!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    bea76s avatar
    bea76vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Interessante Geschichte hätte aber etwas mehr pepp haben können
    Interssannte Geschichte


    Hmm also ich glaube für Kinder ab 9 ist das zu schwierig.  Eher etwas ältere also so ab 12 Jahre, sind ja einige geschichtliche  Fakten drin die kinder mit 9 garantiert  noch nicht verstehen oder gar wissen.


    Das Cover ist meiner Meinung  nach für  Kinder nicht so ansprechend, es sollte einfach ein spannderes Motiv sein. Mehr Farben  oder  ein anderes Bild  wäre optimal, aber sowas ist Geschmackssache.


    Die Geschichte  als solche um Freundschaft und das Abenteuer  Kalaturs in der heutigen Welt  ist gut, aber mir fehlte etwas die Spannung  und der Pepp. Das Buch so ist flüssig geschrieben,  sprich wenn man einmal drin ist läuft es und man kommt  super vorwärts. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Leylascraps avatar
    Leylascrapvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Dshinn in der Neuzeit
    Die Beschwörungsformel

    Philipp fliegt mit seiner Oma nach Marokko. Die Reise gewann die Oma in einem Preisausschreiben. Auf einen Markt kauft die Oma dann eine blaue Flasche. Sie versuchten sie mehrmals zu öffnen, aber scheiterten daran.

    Zurück in Deutschland versucht es Philipp erneut. Denn die Oma schenkte ihm die Flasche. Nach einigen Fehlversuchen klappte es dann doch und die Flasche zerbrach. Was dann passierte, hätte er sich jedoch nie erträumt. Aus den Scherbenhaufen stieg Rauch auf und formte sich zu einen Dschinn. Dshinns gibt es doch nur in Märchen, dachte sich Philpp. Doch dieser Dschinn ist keine Einbildung. Denn in der Flasche war Kalatur, der Dschinn des Rauches. 


    Kalatur war mehr als tausende von Jahren in der Flasche gefangen und kommt zunächst in dieser Welt nicht zurecht, was natürlich zu Verwirrung und Heiterkeit führt. Der Dschinn stellt Philipps Leben auf den Kopf und nicht nur seins. 


    Ich muss sagen, es ist eine tolle Geschichte. Ich denke jedoch, dass die Geschichte eher was für Kinder ab 12 Jahren ist. Nicht, weil da schlimmes passiert, aber für das Verständnis der Geschichtlichen Teile würde ich es eher Kindern ab 12 empfehlen. Hildegard Grünthaler hat eine fantastische Geschichte geschaffen, sie sowohl für Groß und Klein geeignet ist. Habe viel gelacht!


    Vergebe daher 4 von 5 Sternen. 

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    Katakats avatar
    Katakatvor 3 Jahren
    Großartiges Lesevergnügen für Klein und Groß

    Phips und seine Großmutter bringen aus dem Urlaub eine seltsame Flasche mit. Sie können sie nicht öffnen, aber als Phips die Flasche versehentlich zerbricht, staunt er nicht schlecht, als sich Rauch aus der kaputten Flasche schlängelt und sich zu einer menschlichen Gestalt formt. Er hat einen Dschinn befreit, doch dieser weigert sich, ihm zu Diensten zu sein. Nur, wer die Beschwörungsformel kennt, kann über ihn gebieten. Es dauert nicht lange, bis Ganoven auf den Dschinn aufmerksam werden und versuchen, seiner habhaft zu werden. Alle schweben in Gefahr und es gibt nur einen Weg: Der Dschinn muss fliehen.

    Wie man auf dem Cover unschwer erkennen kannt, handelt es sich hier um ein Kinderbuch, das man ganz getrost auch noch mit 99 Jahren lesen kann. Logisch, dass ich an dieser Geschichte nicht vorbei kam. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Der Klappentext hält, was er verspricht. Diese Geschichte zog mich vom ersten Satz an ihren Bann. Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht, sehr kindgerecht, aber keinesfalls naiv. Auch für Erwachsene war das Buch sehr angenehm zu lesen. Gut fand ich auch, dass der Erzähler das ein oder andere kurz und knapp erklärt hat, damit dem Leser die Zusammenhänge klar werden.

    Der auktoriale Erzähler entführt den Leser in eine tolle Geschichte über einen Dschinn. Wünschen wir uns nicht alle von Zeit zu Zeit einen, der uns unsere zahllosen Wünsche erfüllt? Allerdings appelliert die Autorin auch direkt an unser Gewissen und zeigt, was Gier für Unheil hervorrufen kann. Kindgerecht verpackt in einer spannenden Geschichte, hält sie uns dies vor Augen.

    Die Charaktere fand ich alle sehr gut ausgearbeitet. Außerdem fanden sich alle Fäden im Laufe der Geschichte zusammen. Es gab keine Figur, die erwähnt wurde und nie mehr gesehen wurde. Auch die Orte fand ich immer sehr gut beschrieben. Die Handlungen selbst fand ich ebenfalls sehr gut gelungen. Obwohl es in erster Linie ein Kinderbuch ist, empfand ich Phips, der ja selbst ein Kind ist, niemals als naiv. Er tat auch nicht ach so erwachsen und erhaben. Nein, er war einfach ein absolut authentisches Kind. Auch die Aktionen und Reaktionen anderer Figuren empfand ich als sehr natürlich. Ich hatte niemals das Gefühl, dass die Autorin manchen Übergang in der Geschichte konstruieren musste, damit es passt. Alles fügt sich nahtlos und natürlich ein.

    Die Autorin konnte mich auch immer wieder mit ihrer Geschichte überraschen. Meine Vermutungen sind fast nie eingetroffen. Immer gab es unvermutete Wendungen und Drehungen. Dadurch, dass der Erzähler stets alle Geschehen überblickte und dem Leser auch oft großzügig Einblick gewährt, steigt mit fortschreitender Geschichte auch die Spannung stetig mit. Es gab keine Längen, es kam nichts zu kurz. Einfach rundum eine ganz tolle Geschichte, die jeder gelesen haben sollte.

    Ein Buch über Freundschaft, Moral und Gier der Menschen, das wirklich nicht nur Kinder lesen sollten. Ich vergebe daher 5/5 Sternchen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein moderner Dshinn erlebt spannende Abenteuer und bringt, ganz nebenbei, dem Leser die Geschichte näher.
    Flaschengeist trifft Geschirrspüler

    Der Schüler Phillip kann sich nichts Schlimmeres vorstellen, als mit seiner Oma Urlaub zu machen. Doch dann gewinnt eben diese eine zweiwöchige Reise nach Marokko und nach dem Studium von etlichen Reisemagazinen ist er Feuer und Flamme. Sofort bietet er sich an, sie auf ihrer abenteuerlichen Busreise zu begleiten. Wie so oft, grade auf längeren Reisen, gibt es dabei immer mindestens eine, der einen wirklich auf die Nerven geht. In diesem Fall hat Phillip das Pech ausgerechnet einen Lehrer als Mitreisenden zu haben und dieser vertreibt sich die Zeit damit ihn über die Geschichte Marokkos auszufragen. Unter den Augen und Ohren aller anderen Mitreisenden …

    Endlich in Marokko angekommen erwartet Phillip und seine Großmutter eine ganze Menge Eindrücke. Die betagte Dame möchte unbedingt ein Souvenir und entscheidet sich ausgerechnet für eine alte verstaubte Flasche aus der sich der Korken nicht lösen lässt. Völlig genervt schenkt sie diese schließlich ihrem Enkel, der sie bei weiteren Öffnungsversuchen schließlich zerbricht. – Und sich plötzlich Kalatur, einem Rauchgeist, gegenüber sieht! Das Abenteuer beginnt …

    Sehr schön finde ich, dass es eben alles etwas moderner geschrieben ist. – Habe ich doch von diesen Märchen á la Bollywood mit viel Kitsch und Tamtam noch nie viel gehalten. Auch bietet diese Geschichte einige schöne Stellen zum „wegträumen“, denn entweder erzählt Kalatur von früher und der Leser lernt etwas aus der Geschichte oder er bekommt etwas spannend erzählt, wie z.B. von der Kultur der Indianer. Alles was der Dshinn lernt, wird dem Leser quasi nebenbei beigebracht. (Wenn Schulbücher so aufgebaut wären, würde viel mehr Wissen hängen bleiben!)

     ~°~ Fazit ~°~

    Müsste ich diese Geschichte einem Genre zuordnen, so wäre es wohl irgendetwas zwischen Fantasy, Abenteuer und modernem Märchen, denn das Ende überzeugt durch Freundschaft, Liebe, Treue und andere Werte die in der heutigen Zeit viel zu selten vorhanden sind … Alles in allem ein spannender Jugendroman der durch die Beschreibungen der Länder und ihrer Geschichten, genau richtig für die Ferien oder die Reise dahin scheint.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    marielus avatar
    marieluvor 3 Jahren
    Ein Flaschengeist in der Moderne

    Phillips Oma macht bei jedem Preisausschreiben mit, so kommt es das sie eine Reise gewinnt auf der sie Phillip begleiten darf. Auf einem Markt in Marokko ersteht sie eine alte, blaue Flasche. Da sich aber der Verschluss nicht öffnen lässt gibt sie sie an Philip weiter. Zurück in Deutschland gelingt es Philip die Flasche zu öffnen, dabei erscheint ein Dschinn, der über 3000 Jahre gebannt war. Nun muss er sich in der modernen Welt zu Recht finden. Phillip unterstützt ihn dabei. Doch der Dschinn Kalatur, sowie Phillip und seine Familie sind in Gefahr, denn es gibt noch immer die geheime Beschwörungsformel und jemand versucht im Besitz dieser zu kommen um die uneingeschränkte Macht über den Dschinn zu erhalten.

    Hildegard Grünthaler lässt uns in eine faszinierend spannende Geschichte eintauchen die gleichzeitig unser Interesse über verschiedene Länder und ihre Kulturen weckt. Der flotte, jedoch nicht kindliche Schreibstil lassen einen regelrecht über die Seiten fliegen. Figuren und Länder sind detailliert beschrieben.

    Fazit: Ein gelungener Jugendroman von 10 – 99 Jahren. J

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Flaschengeist in der heutigen Zeit, wunderbar und sehr witzig erzählt
    Ein Dschinn entdeckt die moderne Welt

    Phillip ist mit seiner Oma in Marokko im Urlaub. Auf einem Basar kaufen sie eine unscheinbare Flasche. Wieder zuhause öffnet Phillip die Flasche und ein wahrhaftiger Dschinn entweicht. Der Geist war über 3000 Jahre gefangen. Jetzt ist er begeistert dabei die moderne Welt kennenzulernen. Ob es um Geschirrspüler, Bus fahren, Fliegen mit dem Flugzeug oder Sicherheitskontrollen geht, Hildegard Grünthaler hat hier eine Geschichte geschrieben, die uns begeistert hat. Unsere Welt mit den Augen des Dschinns zu erleben ist einfach toll. Wir haben viel gelacht und auch viel über verschiedene Länder und Kulturen erfahren. Kalatur haben wir Ins Herz geschlossen und hoffen, das er vielleicht noch mehr Abenteuer erleben darf. 😃

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Palomapixels avatar
    Palomapixelvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Dschinn auf Freiersfüssen in der modernen Welt, total süß
    Dschinn online

    Die Beschwörungsformel klang für mich auf den ersten Blick interessant. Beim kurzen überfliegen kam bei mir direkt die Assoziation zu Büchern wie Lippels Traum und dem Wunschpunsch auf. Ebenfalls ganz bezaubernde Kinderbücher die man aber auch als Erwachsener lesen kann. Es geht um den Dschinn Kalatur der vor Urzeiten in einer Flasche eingeschlossen wurde. Ein Junge namens Phillip befreit ihn, doch anders als erwartet muss Kalatur ihm nur dienen, wenn er auch die Beschwörungsformel kennt. Für Phillip ist das ganze Erlebnis natürlich zunächst unbegreiflich. Schließlich sind über 2000 Jahre vergangen und er hielt Dschinns für eine Figur aus dem Märchen. Auch Kalatur muss bald feststellen das sich die Welt sehr verändert hat und er sich erst einmal neu zurecht finden muss.  Früher gab es schließlich weder Autos noch Computer. Phillip und er werden Freunde. Doch dann tauchen Gefahren auf mit denen weder er noch Kalatur gerechnet hätte. Die Menschen haben eben auch in zweitausend Jahren die Gier nach Macht und Geld nicht besiegt. Doch zum Glück ist Kalatur ein Dschinn und hat damit einige Vorteile...




    Die Geschichte ist zauberhaft. Am Anfang dachte ich noch, ok das wird eher eine leichte Kindergeschichte, aber dann nahm es doch an Fahrt auf und wurde zum Ende hin richtig spannend. Man merkt auch in den Beschreibungen der Reisen und der Natur im Buch das Frau Grünthaler ihre eigenen Reiseerfahrungen hat mit einfließen lassen. Es lässt sich einfach gut lesen und produziert mit den genauen Beschreibungen schöne Bilder im Kopf. Ich finde Frau Grünthaler ist wirklich ein schönes Buch gelungen, was man super seinen Kindern vorlesen oder zum selber lesen geben kann aber auch mir als Erwachsenem hat es Spaß gemacht es zu lesen. Die Unschuld und Reinheit die in so manchem Kinderbuch liegt fehlt mir einfach zwischendurch. Warum sich nicht durchs lesen in diesen Zustand zurück versetzten?



    Einzig und alleine finde ich es nur schade das das Cover für mich nicht wirklich zum Buch passt. Ich hätte mir ein toll illustriertes Cover z.B. mit einer Zeichnung von Kalatur o.ä gewünscht, aber das ist als Autor im Selfpublishing mit wenig Budget eben nicht immer einfach. Lasst euch davon also nicht irritieren. Die Geschichte ist wirklich schön. Wie oft gibt man seinen Kids das IPad in die Hand um sie mit dösigen Spielen zu beschäftigen, da kann man ihnen lieber ein Ebook für Kinder in die Hand drücken.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Hildegard_Gruenthalers avatar

    Die Beschwörungsformel - Abenteuer- und Fantasyroman für junge Leser von 9 - 99 Jahren

    Hier geht es um Kalatur, den Geist des Rauches. Ich wünsche Euch viel Spaß!
    Die Beschwörungsformel gibt es als E-Book (€ 3,99 Mobi und ePub) und als Taschenbuch (€ 11,99).
    ###YOUTUBE-ID=KSsdrBccIb8###
    Zum Thema
    Hildegard_Gruenthalers avatar
    Hildegard_Gruenthaler
    Im Blog der ABS-Lese-Ecke ist eine Rezension zu "Die Beschwörungsformel" erschienen.
    Hier ist der Link: http://lesen.abs-textandmore.de/2017/08/rezension-die-beschwoerungsformel-von-hildegard-gruenthaler/
    Zum Thema
    Hildegard_Gruenthalers avatar
    Hildegard_Gruenthaler


    Die Beschwörungsformel gibt es ab 15. Februar eine Woche lang zum Sonderpreis!
    http://www.amazon.de/dp/B00YAOHVTA

    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks