Hildegard Liebl

 3,4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Leas Inselsommer, Liebe und Schatten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hildegard Liebl (©privat)

Lebenslauf von Hildegard Liebl


Liebl Hildegard – eine Autorin stellt sich vor   

In München bin ich seit über dreißig Jahren daheim, beruflich und privat. Geboren und aufgewachsen bin ich in einem kleinen Ort im Saarland.


Wie bin ich zum Schreiben gekommen?

Schon in der Grundschule habe ich phantasievolle Aufsätze geschrieben, die meist vorgelesen wurden. Ich hatte damals eine Nonne als Deutschlehrerin, sie ermutigte mich zu schreiben. Mit ungefähr zwanzig Jahren begann ich regelmäßig Tagebuch zu führen. Das tägliche Tagebuchschreiben habe ich beibehalten.


Mit einundzwanzig Jahren schrieb ich eine kleine Geschichte über eine alte Ungarin, die deutsche Kinder betreute (Titel: Frau Kös-Kös) ,und -  wo am Ende alle Kinder ungarisch sprachen, sie selbst aber kein Deutsch. Großes Anfängerglück! Eine Zeitung druckte Frau Kös, Kös. Ab da fand ich den Mut meinen ersten Roman zu schreiben: UMWEGE. Im Laufe der Jahre habe ich einiges veröffentlichen können. Vieles liegt in der Schublade. Eine neue Geschichte entsteht gerade...


Was mir am Herzen liegt:

Gefühlvolle Geschichten schreiben, in die der Leser eintauchen kann. Farbenprächtig, emotionsgeladen, dramatisch. Oft angesiedelt in tropischer oder mediterraner Landschaft.

Alle Bücher von Hildegard Liebl

Cover des Buches Leas Inselsommer (ISBN: B07MC4NPPW)

Leas Inselsommer

 (5)
Erschienen am 07.01.2019
Cover des Buches So viel Sehnsucht (ISBN: 9783734512889)

So viel Sehnsucht

 (0)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Liebe und Schatten (ISBN: 9783734557064)

Liebe und Schatten

 (0)
Erschienen am 23.09.2016

Neue Rezensionen zu Hildegard Liebl

Cover des Buches Leas Inselsommer (ISBN: B07MC4NPPW)lenikss avatar

Rezension zu "Leas Inselsommer" von Hildegard Liebl

Das Leben und die Liebe
leniksvor 3 Jahren

In diesem Buch geht es um Lea und Viktor , zwei Menschen die ihre Partner durch den plötzlichen Tod verloren haben. Sie kennen sich von der griechischen Insel und waren in ihrer Jugend ein Paar. Das Buch hat mir gut gefallen, allerdings fand ich das teils die Personen in einem Satz wechselten, die einem was erzählen. Das Cover hat mir sehr gefallen. Die Kinder haben mir sehr gefallen, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, wie auch die anderen Erwachsenen auch. Das Buch hat auf meinem E-Book Reader 70 Seiten umfasst. Ich gebe dem Buch drei Sterne mit der Tendenz zu vier.

Kommentieren0
70
Teilen
Cover des Buches Leas Inselsommer (ISBN: B07MC4NPPW)mabuereles avatar

Rezension zu "Leas Inselsommer" von Hildegard Liebl

Ein schwieriger Neuanfang
mabuerelevor 3 Jahren

„...Sie stand da, von der Grausamkeit des Schicksals getroffen, eine Frau, von Mauern umgeben, deren glattes Leben Falten warf...“


Lea hat gerade ihren Ehemann Don verloren. Dann muss sie feststellen, dass sie sich auch finanziell übernommen haben. Sie beschließt, das Haus in Griechenland zu verkaufen, das sie von ihren Eltern gelebt hat. Zusammen mit ihren 10jährigen Sohn Sebastian reist sie auf die Insel.

Auch Viktor wird mit seiner kleinen Tochter den Sommer auf der Insel verbringen. Nach dem Unfalltod seiner Frau braucht er Luftveränderung.

Die Autorin hat einen abwechslungsreichen Gegenwartsroman geschrieben. Der Schriftstil lässt sich gut lesen.

Lea wirkt über weite Strecken verbittert. Das zeigt sich insbesondere im Umgang mit Nelson, der sich um den Verkauf ihres Hauses kümmern soll. Genau wie er habe ich den Eindruck, sie ist sich gar nicht so sicher, ob sie wirklich verkaufen will. Nelson mag sie. Doch schnell muss er erkennen:


„...Das sind die schlimmsten Wunden, die wir uns selbst schlagen...“


Und dann steht Viktor vor Lea. Er war ihre Jugendliebe. Leider erfahre ich im Laufe der Geschichte nur Leas Sicht, weshalb die Beziehung nicht funktionierte. Da das sich etwas eigenartig liest, hätte ich gern auch Viktors Erinnerung gekannt.

Im Gegensatz zu den Erwachsenen genießen die Kinder das Leben auf der Insel. Sie haben Spaß miteinander, mögen sich, registrieren aber genau, dass bei den Erwachsenen etwas gründlich schief läuft. Deshalb fällen sie eine folgenschwere Entscheidung.

Sehr anschaulich werden die Insel und ihre Bewohner beschrieben. Auch die Emotionen der Protagonisten werden schön herausgearbeitet. Lea ist noch nicht in ihrem neuen Leben angekommen. Sie ist verletzlich und verletzt deshalb andere.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare: 1
82
Teilen
Cover des Buches Leas Inselsommer (ISBN: B07MC4NPPW)hexegilas avatar

Rezension zu "Leas Inselsommer" von Hildegard Liebl

Lektüre für zwischendurch
hexegilavor 3 Jahren

Leas Inselsommer
Hildegard Liebl

Das Buch ist mir aufgrund einer Leserunde auf Lovlybooks aufgefallen und eine Bewerbung war für mich ein muss.
Danke das ich an der Runde teilnehmen durfte
Das Cover ist wunderschön und macht Lust auf den Sommer. Ich glaube ich möchte es noch als Print, denn es würde sich toll in meinen Regal machen.
Der Klappentext verspricht eine erfrischende Unterhaltung.
Der Schreibstil ist leicht und fließend zu lesen.
Zu keinem Zeitpunkt wurde es mir beim Lesen langweilig.
Beim Lesen kommt man direkt in Urlaubsstimmung.
Diese gefühlvolle Geschichte macht einfach Spaß zu lesen. Ein Roman, perfekt für zwischendurch.
Vergebe gerne 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐und eine Lese Empfehlung. 💞

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leser, ich danke Ihnen, dass Sie bereit sind, meine Erzählung zu lesen und mit mir darüber zu sprechen. 
Ich freue mich über jede Nachricht.
56 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Hildegard Liebl im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks